Angst vor Mitarbeit in der Schule

5 Antworten

Bei mir war es auch immer so. Aber ich war keineswegs schüchtern oder hatte wenig Selbstbewusstsein (davon geht man ja immer direkt aus wenn sich jemand nicht meldet) ich hat schlichtweg keine Lust mich zu melden, weil mir meine sehr guten schriftlichen Leistungen so viel gegeben haben, dass ich das mündliche total außen vor gelassen habe. Das solltest du aber auf jeden Fall nicht tun! Ich kann nicht sagen, ob ich es heute bereue. Wahrscheinlich zum Teil schon, allerdings war meine Art einfach so. Und das hat rein garnichts mit einer schlechten Einstellung zutun, ich habe wirklich enorm viel gelernt und es so IMMER ausgeglichen, sodass alles im grünen Bereich lag.

Kann es sein, dass du etwas in Richtung Perfektionismus gehst, wenn du dich erst dann meldest, wenn du deine Antwort für absolut korrekt hältst? Da könntest du von ablassen. Es muss nicht immer alles brillant sein, was man sagt. Man darf auch mal laut denken und sich sogar währenddessen korrigieren. Das ist menschlich und bei anderen akzeptierst du das doch sicher. Dann tu es auch bei dir selbst!

Hmm da ich selbst noch Schüler bin würde ich sagen einfach das was du glaubst oder weißt. Es ist vielleicht richtig aber wenn nicht auch nicht schlimm das passiert mir doch selbst ab und zu und es ist nicht schlimm man wird nicht wegen einer falschen Antwort runter gemacht es sei denn die Antwort eine Frage ist offensichtlich. Ich mein jetzt auch nicht du sollst dich bei jeder Frage melden aber melde dich mal 1-2 am Anfang und steigere dich ! Das hilft bestimmt :)

Was möchtest Du wissen?