Angst vor meiner schulischen Zukunft!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich kenne dich zu wenig, um zu sagen, ob mein Rat trifft (natürlich unter der Voraussetzung,dass du intensiv arbeiten willst, dann sollte es eigentlich klappen):

Hast du schon einmal überlegt, freiwillig jetzt oder nach dem ersten Halbjahreszeugnis eine Klasse zurückzugehen? Das hat zwei Vorteile:

  1. Du brauchst dir später nie zu sagen: Ich bin sitzengeblieben.

  2. Du wiederholst einige Dinge von Grund auf. Das ist leichter, als wenn du auf Biegen und Brechen durchhältst und dir dann mit bestem Willen die Grundlagen fehlen.

Hinweis zu einer formale Sache: Nicht du trittst zurück, sondern die Eltern stellen den Antrag dazu an die Konferenz, die dafür zuständig ist. Wenn du allerdings damit erst während des zweiten Halbjahres kommst, kannst du damit rechnen, dass der Antrag abgelehnt wird.

Eine weitere Überlegung: In der Oberstufe beginnen die Leistungskurse. Da kannst du einiges, was dir schwer fällt, abwählen.

Noch eine Überlegung: Bestimmend für den Abiturschnitt sind die Zensuren von 11 und 12. Manche Schüler wiederholen ganz bewusst die 11, auch wenn die Versetzung überhaupt nicht gefährdet ist, damit beim neuen Anlauf der Zensurenschnitt besser ist.

Nadelwald75 25.09.2013, 14:47

Genauer: Meine zwei Überlegungen haben sich schon optimistisch damit beschäftigt, dass du es zum Gymnasium schaffst.

Noch ein Hinweis, speziell für die Realschule: Du brauchst für den Übergang den Fachoberschulabschluss nach Klasse 10 mit Qualifikation. Man kann, auch wenn man die Klasse 10 ohne Qualifikation, aber mit erreichtem Klassenziel abschließt, die Klasse freiwillig wiederholen, um diese weitere Qualifikation zu erreichen. Du wirst allerdings feststellen, dass der Übergang zum Gymnasium nicht einfach ist, da man dort ja - wirst du kennen - eine andere, abstraktere Art zu arbeiten hat.

Viel Erfolg!

0

Ich kenn das - in der 8. und 9. Klasse hatte ich das auch. ich war nicht wirklich gut und ehrgeizig und bin immer grad noch so durchgekommen. Jetzt bin ich 10. und viel besser - ich lerne mehr und mir macht es einfach auch mehr spaß. Du darfst einfach keine angst haben und musst dir auch was zutrauen. Halte dir einfach vor Augen, dass die Schule das Fundament für deine Zukunft ist und das sich alles darauf aufbaut! Du wirst das schaffen. Versuche deine Art und weise zu lernen zu finden, lass dir helfen und verliere nicht den mut! Und wenn du dann mal eine gute note geschrieben hast, dann wirst du stolz auf dich sein - du kannst dich auch für deine erfolge belohnen. Viel Glück! LG schokofrucht

Allein das du sagst das du es willst wird dir helfen dein ziel zu erreichen da du ja weisst was du dafür tun musst (nähmlich lernen)

wenn du ehrgeizig und fleißig bist wirst du alles schaffen im leben

jeder hat mal ein absacker in dem alter lass dich nicht beirren und mach dir klar was du erreichen willst

DU SCHAFFST DAS ;)

Lernen , Lernen , Lernen ! wo ein Wille ist , ist auch ein Weg ! das hängt nur davon ab wie Ehrgeizig du bist !

Lernen, lernen, lernen. Ansonsten wird das nichts.

Was möchtest Du wissen?