Angst vor meinen rennmäusen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

zu erst greif ich mal das thema mit der gruppengröße bzw -zusammensetzung auf:

drei tiere ist in der tat eig einer zu viel. es gibt bei drei und mehr tieren deutlich mehr möglichkeiten sich zu streiten als bei zwei tieren. aus dem grund sollte auch immer mindestens ein weiteres gehege vorhanden sein, falls man trennen muss.

ob die tiere geschwister sind oder nicht interessiert die mal sowas von null und noch viel weniger. wenn die sich mögen, dann mögen die sich. mögen sie sich aus irgeinem grund nicht mehr, dann ist es egal ob verwandt oder nicht, dann wird sich zur not tot gebissen. ich hatte im laufe der jahre mehr als eine beisserei bei den nasen. es waren immer zweier gruppen, also auch die geben keinen grund zur vollständigen sicherheit. aber nur eine beisserei war wirklich lebensgefährlich. alle anderen nur so schlimm, dass man mit erfahrung die wunden selber versorgen konnte (ich betone mit erfahrung).

nun zum eigentlichen problem: wer sagt denn, dass du die tiere an die hand gewöhnen musst? müssen muss man nicht. es hat lediglich vorteile. zb erleichtert es evlt tierarztbesuche bzw den gesundheitscheck.

ich wurde schon mehr als einmal von meinen tieren gebissen. ja, es tut sau weh und es blutet auch verdammt dolle. aber deswegen fasse ich meine tiere doch trotzdem noch an. das antesten ob der mensch vll doch essbar ist, ist bei einigen nasen ganz normal. ich hab hier auch eine, die versucht es immer wieder. jedes mal bekommt sie dann halt nen stups gegen die nase. auf die weise hab ich es schon einmal einer abgewöhnt und ich bin sicher, dass auch die kleine es so lernen wird.

hab keine angst. wirklich beissen tun die zwerge an sich selten. hauptsächlich, wenn sie sich bedroht fühlen (von oben greifen bei ängstlichen tieren) oder aber auch bei krankheit (eigene erfahrung, tat noch mehr weh als sonst. dabei war es ein ansonsten sau zahmer kerl. ende vom lied: ich böse aua finger und die mausis würmer...)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist bei mir auch so:) das zwicken machen sie nicht aus bösem Willen sondern nur um zu testen aus "was du bist". Manche lernen, dass sie nicht zwicken sollen wenn du die Hand wegziehst, andere aber nicht. Ich lege auch nicht immer nur die Hand rein, sondern auch was zum fressen. Dann "freuen" sie sich auch immer wenn sie deine Hand sehen. Und wenn sie dann auf der Hand sind nehme ich sie schnell mit der Maus hoch. Wenn sich die Maus wohl fühlt und schon oft auf deiner Hand war, wird sie auch auf deiner Hand fressen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Smiley? Ich seh nur Kästchen ^^

Versuchs ma mit Augen zu und Hand rein, dann siehste nich wann einer kommt und kannst nich zurückziehen. Irgendwann gewöhnste dich dran (obwohl sich eigentlich die Gerbile gewöhnen sollten und nich umgekehrt). :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sally120
04.02.2015, 16:45

Oh,ist ja nicht schlimm mit den Smileys :D.

Okee,aber es ist so,dass ich bei 2en denke,sie beißen stark und der kleinen vertraue ich ein bisschen mehr,also würde es gerne so haben,dass die kleinste vllt draufgeht. Da ziehe ich meine Hand zwar auch weg,vertraue ihr da aber bisschen mehr... Aber ich sehe ja dann nicht welche kommt...

0

Was möchtest Du wissen?