angst vor meinem chef

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

du bist der typische fall eines immer nur ja sagers. du müsstest mal dazu über gehen nein zu sagen. weiter bist du der fall, du hast dich von der fa. abhängig gemacht aber es muss leider umgedreht sein. die arbeit möchte keiner verlieren aber wenn es absolut nicht geht ist es eben so. klar als Leiterin hat man auch verantwortung aber nur für den bereich wofür du zuständig bist. wenn man eine solche position hat sollte man mit den kollegen zusammen arbeiten das heißt aber nicht das du deren arbeit übernehmen musst. es wird dir absolut nichts nützen wenn du krank bist spätestens dann wirst du sehen das jeder ersetzbar ist. sag doch mal dem chef wenn sie mit mir nicht zufrieden sind suchen sie sich doch jemand anderen man muss sich absolut niemals unter wehrt verkaufen. vielleich mal ein tipp: bring doch einfach mal ein tratsch in umlauf das du auf der suche nach was neuem bist. Sollst mal sehen wie schnell das beim chef ankommt. muss ja nicht unbedingt stimmen aber dann siehst du ob der chef weiter auf dich wehrt legt. geh mal zum arzt und mach krank wirst sehen dann sieht die welt schon ganz anders aus und man stellt schneller fest ob es wirklich sinn macht dort weiter zu arbeiten. ich sag immer zu mir selbst , ich weiss was ich kann und besoffen finde ich mich selbst immer am schönsten. viel glück mfg rudi

Danke, ich werds mal mit dem "neuen job" versuchen :)

0

Hallo

Zuerst möchte ich betonen, dass rudolfweiher mit der Aussage: "du bist der typische fall eines immer nur ja sagers" im Recht ist. Leute, welche immer nur "Ja" sagen, werden generell von allen ausgenutzt. Ob vom Chef, seinen Freunden oder gar von der eigenen Familie ist relativ. Du musst wirklich lernen, "Nein" zu sagen! Wehr dich! Sei du selbst! Vertrau dir mehr! Zeig den anderen Mitarbeiter, dass du auch anders kannst! Sie werden in kürzester Zeit enormen respekt von dir erhalten, selbst dein Chef wird nicht ungerührt dasitzen!

Bei mir war das auch so, ich war scheu, habe einfach hingenommen was mir befohlen wurde... BIS ich eines Tages genug hatte, mich alle regelrecht "angepisst" haben, bin ich selbstbewusster denn je in meine Unternehmung und bin zu JEDER Person, welche mich in den letzten Monaten so ausgenutzt hat und hab ihnen ordentlich die Meinung gesagt. Da ich nur als "Das scheue kleine Mäuslein" bezeichnet wurde, waren alle total überrascht, dass ich mich gewehrt hatte. Selbst meinem Chef wurde ordentlich eingeheizt. Als ich fertig war und erstmal wieder Luft holen wollte, erhielt ich plötzlich unerwarteten Applaus und Begeisterungsrufe.

Daraufhin wurde ich zur stolzen Abteilungsleiterin gewählt. Seit diesem Moment seh ich die Welt mit anderen Augen!

Für dich gilt: Wehr dich, lass dir nicht alles gefallen und wenn du dich trotz allem dort nicht mehr wohl fühlst, such dir einen anderen Betrieb! Glaub mir, es ist nur zu deinem Besten!

Liebe Grüsse

LaLunax3

Danke, für den rat! ich werde es in den nächsten tagen mal versuchen konsequenter mit mir selbst zu sein. werde auf jedenfall ein ernstes gespräch mit meinem chef führen... mal sehn was dabei rauskommt!

0
@silvibil

Das nenn ich mal eine gute Einstellung :)!!! So sollte es sein :)!

Drück dir die Daumen :)!

Liebe Grüsse

LaLunax3

0

Wenn Du mit dem Chef zusammen bleibst,wirst Du krank werden.Psychisch krank.Du hast nur zwei Möglichkeiten.Erstens suchst Du ein ernstes Gespräch mit ihm und das ohne Scheu,knallhart,offen und ehrlich oder Du suchst Dir ein neues Arbeitsfeld.Jeden Tag mit Angst zur Arbeit,das ist ja furchtbar.Vielleicht könntest Du ihm mal eine rein hauen,damit er mal Angst haben muss.

Danke! das mit dem eine reinhaun würd ich zu gern mal machen... aber meine angst siegt meistens, würde mich selbst zu gern ändern aber es ist sooo schwierig mal nein zu sagen, danke für deinen rat ;)

0

Was möchtest Du wissen?