Angst vor Masturbation

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

KONKRET ZU DEINER FRAGE

  • Angst ist völlig unbegründet. Es ist Dein Körper und Du solltest und darfst ihn erforschen. Sexuelle Spielereien und Befriedigung gehören dazu!
  • Masturbation sollte keinerlei Schmerzen verursachen, sondern sich toll anfühlen. Probiere verschiedene Techniken aus.

MASTURBATION

  • Masturbation ist uneingeschränkt natürlich, gesund und normal.
  • Masturbation ist von der Natur aus so gewollt, sonst könnte man sich gar nicht selbst erregen. Man kann sich ja zum Beispiel auch nicht selbst kitzeln, wohl aber selbst erregen und befriedigen.
  • Fast ausnahmslos alle erwachsenen Menschen tun es seit ihrer Pubertät und bis ins hohe Alter. Es geben vielleicht nicht alle zu, aber es machen quasi alle.
  • Für regelmäßige Selbstbefriedigung im Teenageralter spricht vorallem, dass man dadurch seinen eigenen Körper erkunden, seine Sexualität erforschen, seine erogenen Zonen kennenlernen und seine Lust ausleben und genießen kann.
  • Für regelmäßige Selbstbefriedigung im Teenageralter spricht außerdem, dass jeder Mensch ab der Pubertät einfach sexuelle Bedürfnisse hat, die befriedigt werden müssen. Wenn man noch keine Liebesbeziehung hat, ist Masturbation der einzige Weg, um diese uneingeschränkt natürlichen Triebe zu befriedigen, seine Lust auszuleben und seine Sexualität zu genießen. Es ist geradezu notwendig, diese Triebe zu befriedigen, um entspannt und normal das Leben leben zu können.
  • Es ist gut für Dein eigenes Verhältnis zum Körper, wenn Du mit ihm unverkrampft und offen umgehen kannst. Egal ob es um sexuelle Aspekte, Geschlechtskrankheiten, Menstruation oder einfach nur Streicheleinheit und Liebkosung geht, ist es sinnvoll, seinen eigenen Körper gut zu kennen und zu wissen, wie er reagiert und wie er sich normal anfühlt.
  • Im Mittelpunkt der Masturbation sollte nicht die körperliche Stimulation stehen, sondern das Kopfkino -- ohne geht kaum etwas. Stelle Dir Szenarien und Situationen vor, die Dich sexuell erregen. Die Gedanken sind frei, nichts ist im Traum verboten. Träume Dich hinein, stell Dir alles detailliert vor, mit wem, wie, wann, warum, mit Liebe oder ohne, was immer dich gerade toll erregt und berühre Dich dann passend dazu. Du wirst sehen, mit dem passenden Kopfkino klappt auch die Selbstbefriedigung.

Es ist klar dass man anfangs noch ein paar Hemmungen hat egal ob man männlich oder weiblich ist, aber wenn du wirklich Angst davor hast solltest du vielleicht noch warten man ist ja nicht zur Masturbation gezwungen das muss jeder für sich entscheiden wann der richtige Zeitpunkt dafür ist

Doch aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen dass dich irgendwann die Lust überfallt und du es dann schließlich machst :-) es ist aber auch wirklich ein verdammt schönes Gefühl :-)

Nein, Angst oder Schmerzen hatte ich nicht!

He, wenn du ein Trauma hast, sprich mit einem Psychologen darüber! Der kann dir am Besten dabei helfen!

Tag :)

wieso hast du denn Angst davor o.O Mach einfach und zieh es durch, damit du merkst wie sich das anfühlt. Shmerzen hat man eigentlich nicht dabei, wenn du nicht gerasde iwelche Kunststücke versuchst :)

LG René

Ist doch normal das man(n) am anfang hemmungen hat .... ^^ aber nach einer gewissen zeit kommt es einem ganz normal vor ^^

lg Flo

das gibt sich, wenn du einfach mal anfängst!

Hand anlegen und los geht's. So schlimm ist es wirklich nicht. Versprochen. :)

Was möchtest Du wissen?