Angst vor Magenspiegelung, wie lang schläft man?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn Du so Angst hast, musst Du Dir keine Narkose geben lassen. Ich hatte schon eine Magenspiegelung ohne Narkose, so schlimm ist das nicht. Dein Rachen wird lokal betäubt, da wird ein Mittel aufgesprüht und Du musst dann halt bei Bewußtsein diesen Schlauch schlucken.

Ich habe damals einfach die Augen zugemacht und mir vorgestellt, das wäre ein sehr langer Spaghettifaden, das geht, glaub es mir.

http://www.netdoktor.de/diagnostik/magenspiegelung/narkose/

lg Lilo

Da muss man vorher kein Blut abnehmen, was soll das bringen? Du wirst ja nicht verletzt, das ist ein ganz dünner Schlauch!

Danke, aber da bekomme ich Panik, Respekt vor denen, die das können

0

Ich selber hatte noch keine Magenspiegelung, aber war halbwegs bei einer meines Ex-Freundes dabei.

Wir sind zum Krankenhaus gefahren, er war eine Halbe Stunde (Einschlafen bis Aufwachen) in Behandlung.

Du solltest dir keine Sorgen machen. Ein Anästhesist wird bei dem Eingriff dabei sein.

Weiterhin solltest du bei anhaltenden Problemen wirklich abklären lassen woran diese liegen, damit eine schlimmere Erkrankung ausgeschlossen werden kann.

Mein Ex-Freund hatte danach keinerlei Beschwerden oder Probleme. Er hatte nur einen trockenen Mund und war leicht benommen nach der Narkose.

Wichtig, nimm einfach eine Person deines Vertrauens mit, damit du auch sicher wieder zuhause ankommst.

Gute Besserung!

Du brauchst keine Angst zu haben. Du bekommst eine Betäubungsspritze,das ist was anderes als eine Vollnarkose. Du schläfst nur so lange, wie die Untersuchung dauert, danach wachst du wieder auf. Mach dich nicht vorher schon verrückt. Wenn du da mit einem Puls von 200 ankommst, können sie dir keine Betäubungsspritze geben, dann musst du die Magenspiegelung so durchstehen. Bei mir war das auch mal so. Meine Kreislaufwerte waren zu schlecht, das kam dadurch, das ich in den Tagen davor im Krankenhaus sehr starke Schmerzmittel  bekommen hatte. Dadurch war das zu gefährlich,mir eine Betäubungsspritze zu geben, ich konnte dann während der Untersuchung (bei mir war das eine Darmspiegelung) nicht schlafen und musste die Schmerzen aushalten.

Am meisten habe ich Angst, das ich die "Narkose" nicht vertrage. Da kann ja auch was schief gehen....!?

Bei mir wurde keine Untersuchung vorher gemacht, ob ich gesund bin, ob das Blut passt etc......!?

mach dir keinen kopf. du bekommst keine narkose im eigentlichen sinn. das ist mehr so ein tiefschlaf und nicht schlimm. vorher gibt der doc dir noch ein beruhigungsmittel.

aus meinen erfahrungen schlafen die patienten zwischen 1 und 3h noch nach dem eingriff

Was möchtest Du wissen?