Angst vor Magenspiegelung! Hilfe?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du brauchst überhaupt keine Angst zu haben

Schon, um Würgerei zu vermeiden, spritzt dir der Arzt ein Mittel für einen Kurzschlaf. Du bekommst außer der Spritze nichts mit, nicht mal. dass du den Mund öffnen mußt, bist aber nach der Spiegelung sofort wieder hellwach. Auch anschließend hat man keine Schmerzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oggeogge
15.10.2016, 19:53

Und tut die Spritze sehr weh? Weil ich leider auch davor Angst habe 😅

0

Für die Magenspiegelung wirst du in Narkose gelegt. Meist geschieht das mit Propofol, dieses Mittel wirkt sehr schnell. Bei mir hat es gerade mal 5 Sekunden gedauert, bis ich eingeschlafen war. Wenn man das Mittel gespritzt bekommt, kann es sein, dass dein Arm warm wird, das ist aber von Mesch zu Mensch unterschiedlich. Die Spiegelung selbst dauert nur 5 Minuten und du merkst absolut nichts. Wenn man aufwacht, kann es sein, das man ein bisschen "dummes Zeug" erzählt, das liegt aber am Propofol (auch das muss nicht passieren, kann aber sein). Wenn du vor der Untersuchung noch Panik hast, frag die Ärzte, ob du ein Beruhigungsmittel wie zum Beispiel Dornicum bekommen kannst. Mit dem Mittel wird dir wahrscheinlich "alles scheiß egal sein". Nach der Untersuchung musst du wahscheinlich noch 2-4 Stunden im Krankenhaus bleiben, danach darfst du aber gehen. Du solltest an dem Tag allerdings von jemandem abgeholt werden weil, du nach der Narkose kein Auto fahren darfst.

Ps. Ich lag vor 2 Wochen im Krankenhaus und hatte die selben Mittel bekommen. Es ist absolut nicht schlimm!!

Ich hoffe ich konnte dir ein bischen helfen! Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe auch schon eine Magenspiegelung hinter mir  und davor hatte ich auch mega angst, aber es ist echt nicht so schlimm wie man immer denkt. Der zuständige Arzt hat mir eine Narkose gegeben und dazu noch meinen Rachen betäubt, so dass ich auch nichts mitbekomme und so war das dann auch. Ich habe nichts mitbekommen und die Spiegelung dauerte nur 5 min:) hab' keine angst, denn du wirst nichts mitkriegen:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich habe bereits 2x eine Magenspiegelung absolviert und kann dir nichts großartiges erzählen, da ich mich jedes mal narkotisieren ließ. Ich bin rasch wieder aufgewacht nach dem Eingriff und war nach 1-2 Stunden wieder topfit. Also von daher kann ich diese Art der Prozedur nur empfehlen.

Der Eingriff selbst dauert nur wenige Minuten an. Die Narkose mit Untersuchung hat insgesamt 2 Stunden gedauert.

Eine Betäubung erhälst du aber ohnehin damit der Brechreiz eben nicht eintreten kann.

Ich wollte nicht zusehen was da so gemacht wird. Meine Mutter war allerdings verblüfft darüber wie sauber und rosig mein Magen ausgesehen hätte, falls dich das interessiert ^^

Angst haben musst du wirklich nicht. Ich selbst hatte vor dem ersten mal auch bammel, aber es ist wirklich nicht nötig. Belib entspannt und wenn du dir wirklich zuviele Gedanken machst, dann wähl lieber auch direkt die Narkose.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich war tapfer!!

Mir wurde in den Rachen ein Betäubungsmittel gesprüht, danach der Schlauch eingeführt! Wichtig ist, ganz ruhig und gleichmäßg zu atmen.

Sicherlich hatte ich auch das Gefühl spucken zu müssen und es hat mich gewürgt aber..bei wie vielen wurde schon eine Magenspiegelung vorgenommen und haben es überlebt und..das wirst du ganz bestimmt auch!

Wenn du meinst, es geht dir bei vollem Bewußtsein nicht gut, dann laß dich schlafen legen..es gibt ja die Möglichkeit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine "normale" Magenspiegelung lasse ich mittlerweile meist ohne Sedierung (Betäubung) machen, da ich anschließend meist noch Auto fahren muss.

Das ist eigentlich nur unangenehm, mehr aber auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, bei mir war es so, ich wurde schlafen gelegt und habe nichts mitbekommen. Das ist für dich angenehmer und für den Facharzt auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meistens bekommen Patienten eine Spritze, nach der du nichts von der Spiegelung mitbekommst. Du kannst auf die Spritze verzichten, würde ich dir aber nicht empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte ne Narkose und hab nichts mitbekommen und auch danach nichts gespürt. Also, bleib ruhig, es ist nicht schlimm. Echt nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?