Angst vor Luftballons erfolgreich bekämpft

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Erschrickst du vor dem Knall? Ich mag es auch nicht,wenn es laut ist.Und zudem ekle ich mich schon seit ich denken kann vor den Dingern.Wenn ich die nur sehe bekomme ich Zustände.Du siehst,du stehst nicht allein mit dem Problem

Baukloetzchen2 02.04.2012, 11:50

ja ich erschrecke mich sehr bei dem Knall..

Nachdem ich hier aber sehr viel darüber gelesen habe was einige Leute dagegen unternommen haben, hab ich auch einige Methoden ausprobiert... So'ne richtige Veränderung hat bei mir aber noch nicht statt gefunden... und somit bleibt die Angst vor'm Knall. :(

0

Es ist halt die Frage, wie tief die Angst ursprünglich sitzt und was du unter "Angst loswerden" verstehst, sprich, welches Ziel du verfolgst.

Mir macht es z.B. inzwischen nichts mehr aus, in der Nähe von Luftballons zu sein, wenn es sein muss, kann ich auch mal einen mit einer Nadel zerknallen, aber ich bin trotzdem nervös, wenn andere grob mit Ballons umgehen (und ich damit rechne, dass unerwartet einer platzt). Auch ist es für mich unvorstellbar, z.B. einen Luftballon aufzublasen bis er platzt.

Dennoch habe ich ein Stadium erreicht, in dem ich meine Angst - verglichen mit früher - ganz gut im Griff habe und sie mich im Alltag nicht mehr beeinträchtigt. Darauf kommt es mir an. Aber es braucht auch viel Geduld und Üben, um dieses Ziel zu erreichen.

Baukloetzchen2 05.04.2012, 12:31

Ich selbst hab meine Angst jetzt auch einigermaßen im Griff. Wollte mit der Frage in Erfahrung bringen was andere Leute schon alles unternommen und evtl auch erreicht haben.

Diese Angst ist ja irgendwie nicht so selten, wie man im ersten Augeblick meint.

0

Was möchtest Du wissen?