Angst vor krabbelviechern?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das klingt sehr stark nach einer Phobie. Dagegen anzukommen ist schwer, aber in der tat nicht unmöglich.. Die Lösung klingt banal und ziemlich einfach, kostet aber unheimlich viel Überwindung. Stelle dich deinen Ängsten. Anfangst solltest Du das aber auf keinen Fall alleine tun. Nimm eine Spinne erst einmal in deine nähe. Oder eben noch besser, lass sie von jemandem in deine nähe bringen. Aber nur immer so weit, wie du dich noch sicher fühlst. Mit sowas ist nicht zu spaßen... Versuche dann immer etwas mehr. Lass sie näher kommen, und irgendwann sogar auf deine Hand... Das wird ganz sicher kein Spaziergang, und funktioniert auch nicht von Heute auf Morgen. Aber wenn du deine Angst wirklich besiegen willst, dann wirst du es auch schaffen. :) Viel glück dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
FragMichNich15 05.09.2016, 22:30

Danke für die Antwort!;) aber allein der Gedanke daran bringt mich halb in Panik... Wohl oder übel muss ich es irgendwie versuchen.

1
Nymo0 05.09.2016, 22:37
@FragMichNich15

Verständlich. Wie gesagt es kostet viel Überwindung. Aber eben versuch das nicht alleine. Den im Endeffekt weiß man nie wie der Körper drauf reagiert. Im schlimmsten fall schaltet er einfach ab, und du fällst in Ohnmacht. Da ist es natürlich gut wenn noch eine weitere Person im Raum ist.

0

Hey, Ich hab das selbe  Problem und bei mir ist es so das ich mittlerweile nicht mehr aus dem Raum renne sondern mir  automatisch irgendwas suche um das Tier zu zerquetschen hört sich brutal  an aber es ist dann wenigstens weg also Versuch einfach mal nachdem du raus gerannt bist dir irgendwas zu holen um das Tier zu zerquetschen und gehe langsam wieder in den Raum... Nur bei spinnen hab ich immer noch keine Lösung da traue ich mich selber nicht so wirklich...😐 Ich hoffe ich konnte halbwegs irgendwie helfen LG Maren 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?