Angst vor Jojo-Effekt D:

7 Antworten

Wenn du wenig Kalorien zu dir nimmst, gewöhnt sich der Körper auf diese verminderte Nahrungsaufnahme.

Der Effekt ist, du nimmst sehr schnell ab.

Das hat natürlich ein Ende.

Dein Körper gewöhnt sich daran.

Resultat: Du nimmst immer weniger ab.

Jetzt könnte man sagen: Ok-mein Wunschgewicht- jetzt alles auf "normal".

Dummerweise ist dein Körper auf Reduktion eingestellt.

Bedeutet: Wenn du jetzt wieder normale Portionen zu dir nimmst, sagt dein Körper: Hoppla- da kommt jetzt mehr, als ich den letzten Wochen/Monaten gewohnt bin.

Wie kann ich Die verwenden. Natürlich als "Reserven".

Wer weiß denn schon, wann die nächste Dürreperiode stattfindet.

Du warst es ja letzendlich, die deinem Körper vorgespielt hat, es gäbe eine "ungewisse" Knappheit.

Und diese Reserven, die neu angelegt werden, nennt man Jo-Jo. Kleiner Scherz- aber es ist so (nunmal).

Kleiner Ratschlag: Über langen Zeitraum etwas verändern. Wie wär's mit 2-3 Kg pro...Minimum 3 Monate.

XY Kilo in XY Tagen? Wer so sowas glaubt und den Jo-Jo Effekt vernachlässigt, dem ist halt nicht zu helfen.

Hallo! Diäten machen alleine wirklich kaum Sinn. Sie führen nachhaltig eher zum Zu- als zum Abnehmen, durch Studien bewiesen ( jo-jo-Effekt ). Es sei denn, Du machst für immer Diät, und wer tut das schon. Sinnvoller ist, sich mehr zu bewegen. Jo-Jo: Wenn Du nur über die Nahrung und ohne Sport 10kg Gewicht abnimmst. hast Du vielleicht 9kg Fett und leider auch 1kg Muskeln verloren. Isst Du dann wieder normal, hast Du bald wieder das alte Gewicht oder etwas mehr. Von dem 1 kg Muskelmasse erneuern sich dann vielleicht nur 600 Gramm. Schon ist der Fettanteil des Körpers höher. Wenn Du das immer wieder machst - siehe oben. Gehe joggen oder walken, Zumba ist auch gut. Alles Gute.

Also ich hab auch ne Zeit lang wenig Kcal zu mir genommen, und das dann immer etwas gesteigert. Wöchentlich oder alle paar Tage etwas mehr. Wenn du das aufstockst, langsam! dann dürfte nichts passieren. Darfst halt nicht wieder von Wenig auf viel umspringen.

Was möchtest Du wissen?