Angst vor Hautkrebs... ( Muttermal)

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Kann Deine Angst nachvollziehen (aus Erfahrung). Habe länger gewartet, beinahe zu lange. Zu viel Arbeit, zu viel Stress usw..und dachte an nichts böses. Die Hautärztin reagierte an einem Donnerstag sofort, am Dienstag war die OP. Deshalb mein dringender Rat ab zum Hautarzt, der die Diagnose stellt. Danach wird es Dir sicherlich besser gehen. Nicht jedes Muttermal entartet, sollte aber kontrolliert werden. Aufgrund der vergangenen Vorkommnisse habe ich auch 1 bis 2 andere Muttermale aus optischer Sicht entfernen lassen. Eine kurze, schmerzlose Angelegenheit. Ich möchte Deine Angst keinesfalls vertiefen, Dir nur raten umgehend zu handeln.

Geh einfach so schnell wie möglich zum Hautarzt, anstatt dich verrückt zu machen. Es gibt im Netz unzählige Bilder von Hautveränderungen und Muttermalen und solchen die gefährlich sind, anderen, die es sein könnten usw. Das bringt dir alles als endgültige Lösung gar nichts und es wäre weder okay, dich hier zu beruhigen noch, dich zu beunruhigen. Warte also nicht länger und begib dich zu einem Arzt. - je früher, desto besser. lg

Geh zum Hautarzt und lass das kontrollieren.. Wenn man bei Google schaut, was man alles haben könnte, wird aus einem gesunden Menschen jemand, der noch im Verlaufe des Tages sterben wird..

Wenn Du weisst welche Aufgaben ein Hausarzt hat, dann konsultiere ihn. Evtl. bekommst Du von ihm zusätzlich eine Überweisung zu einem Hautarzt (Dermatologe).

Dann google das nicht sondern geh zum Dermathologen??? Hautarzt. Die wissen was das ist und was zu tun ist. Als erstes liegt wenn überhaupt eh nur der Verdacht vor und das Muttermal wird entfernt.

Gehe zum Hautarzt, dafür ist er ja da!!

Was möchtest Du wissen?