Angst vor gespräch mit der Chefin. Was tun?

3 Antworten

steh dazu, dass du halt etwas länger brauchst... und dir natürlich viel mühe gibst. mehr als eine Kündigung kann nicht passieren, aber ich würde mich deswegen nicht so fertig machen.

Mach mir aber Vorwürfe!

0
@KeinName26

Gaub mir, ich weiß ganz genau wovon du sprichst^^ als ich meine Stelle angefangen hatte, gings mir nicht anders und ich wurde auf jeden kleinen fehler (der nicht mal zwingend ein fehler war) angesprochen. mein Chef ist ein Choleriker und Perfektionist und wenn das nicht so gemacht wird wie er das möchte dann ist es direkt falsch und man wird richtig böse angeschnauzt. als ich frisch in der Firma angefangen hatte, hatte ich nur noch permanent die arbeit im kopf, Schlafstörungen und anfangende Depressionen. glaub es mir, ich werde mich nie wieder so verrückt machen und ich bin immernoch in dieser Firma. mittlerweile ist mein Chef froh, dass er mich hat. also kopf hoch! du machst das schon!

0

Was erwarten die denn nach 3 Wochen?

Selbst wenn die dir kündigen... Dann arbeitest du halt woanders. Vermutlich ist das für dich sogar ne Verbesserung der Situation. Offenbar hammse dich ja wöchentlich angeschissen. In einer solchen Firma wöllte ich nicht arbeiten.

Ich beschäftige meine Patin mit der Einarbeitung offenbar so sehr das die nicht mehr mit ihrer eigenen Arbeit hinterherkommt.

0
@KeinName26

Das ist aber ein Arbeitgeberproblem und nicht deins. Dann müssen die eben einen Arbeiter mehr auf die Stelle verplanen. Du bist neu und kannst die Abläufe nicht kennen. (Wo solls denn herkommen?) Da wirds wohl erlaubt sein wenn man mal ne Frage mehr stellt oder sich erstmal eingrooven muss?!

0

Was möchtest Du wissen?