Angst vor Gefängnisstrafe:0

...komplette Frage anzeigen beweiß bild  - (Polizei, Gras)

7 Antworten

Die durften das alles mit Dir machen, ja. Schließlich ist es der Polizei ein Anliegen, Straftaten aufzuklären. Und auch, Dich am Ende nicht mit NOCH nem Tütchen Weed im Körper auf die Straße zu setzen....

Was auf Dich zukommt, läßt sich anhand der Schilderung kaum seriös beurteilen. Fotos und Filme werden letztlich keine Relevanz haben, denn die Filme speichern keinen Geruch und die chemische Zusammensetzung einer selbstgedrehten Zigarette kann man auf einem Foto nicht erkennen.... Auch die Tütchen beweisen letztlich nur, daß sie mal Gras enthalten haben. Wem es gehörte, kann man daraus nicht zwangsläufig ableiten.

Die spannende Frage wird sein, was man Dir durch die Auswertung des Handys noch alles nachweisen kann und welche Straftaten Dir zur Last gelegt werden, aufgrund derer bei Dir durchsucht wurde.

Die 2,3g an sich jedenfalls würden zu einer Verfahrenseinstellung gem. § 45 JGG führen, vermutlich mit der Auflage, eine Drogenberatungsstelle aufzusuchen.

Wenns ganz dumm läuft und man Dir am Ende doch Erwerb von BTM in X00 Fällen nachweisen kann, dann würde eine Bewährungsstrafe raus kommen. DAvor, daß Du ins Gefängnis mußt, wirst Du keine Angst haben müssen. Mit Ersttätern, noch dazu mit drogenkranken Jugendlichen, geht die Justiz noch recht nachsichtig um.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Geschichte an sich klingt realistisch - Das angeheftete Foto zeigt jedoch einen nicht vollständig ausgefüllten Durchsuchungsbericht und die ausgefüllten Zeilen, sind mit Bleistift geschrieben. So etwas würde man nie von der Polizei bekommen! Immer mit Kugelschreiber und komplett ausgefüllt. Also sehr schwammig und fragwürdig die Geschichte.

Aber nun zur Frage: Für den Besitz von 2,3 gr Gras geht keiner in den Knast. Wenn dann nur wenn du auf Bewährung bist. Können Dir die Polizisten jedoch den Handel mit BTM (Betäubungsmitteln) nachweisen, anhand der Handys und der Computer, dann sieht die Sache schon wieder anders aus und es könnte zum Gerichtsverfahren kommen, bei dem es dann an der Staatsanwaltschaft und dem Richter liegt, ob Du verknackt wirst, oder ob nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Still 29.03.2014, 10:03

Kennst du noch Kohlepapier?

1
StupidGirl 29.03.2014, 10:23
@Still

Das angeheftete Foto zeigt jedoch einen nicht vollständig ausgefüllten Durchsuchungsbericht und die ausgefüllten Zeilen, sind mit Bleistift geschrieben.

Das Original eines Durchsuchungsberichtes kommt in die polizeiliche Akte. Es fehlen allerdings das Aktenzeichen der Staatsanwaltschaft sowie der Ort. Böser Fehler vom Fragesteller.

0
Parallelen97 29.03.2014, 10:28
@StupidGirl

der ort steht oben rechts neben dem datum & das ist nur für mich sowas wie eine Kopie das original haben die wieder mitgenommen..

0
skyfly71 29.03.2014, 11:07
@StupidGirl

Ihr seid ja alles Experten hier^^ Man man... Schon mal dran gedacht, daß ein Ermittlungsverfahren nicht ab dem ersten Tag ein Aktenzeichen der Staatsanwaltschaft hat?

0
Deichhamster 29.03.2014, 11:30
@skyfly71

Schonmal dran gedacht, dass die Polizei nicht nach einem Hinweis sofort loszieht und eine Durchsuchung durchführt? Es wird eine Akte angelegt, Beweise zusammen getragen, die dann einem Richter vorgelegt und der unterschreibt dann einen Durchsuchungsbefehl! Es ist also bereits ein Aktenzeichen vorhanden! Soviel zum Thema Experten!

0
StupidGirl 29.03.2014, 12:02
@Deichhamster

Es heißt Durchsuchungsbeschluss. (Durchsuchungsbefehl gibt es nicht) Sobald die Staatsanwaltschaft eingeschaltet wird erhält der Vorgang ein Aktenzeichen.

0

Hauptschule in Baden Württemberg

Mhm ja,soso.

Ja,die Polizei hatte das Recht,dies zu tun.Der Besitz im Maße des Eigenbedarfs ist wie allgemein bekannt,leider legal.

Durch die Bilder und die Tüten kann man dir,wie du bereits erkannt hast,den Handel mit dem Zeug nachweisen.

Dieser wird gem. §29a in minder schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

Der THC Wert in dem Zeug,das du da hattest,wird aber sehr gering sein.

Ich denke es kommt maximal eine Bewährungsstrafe auf dich zu.

Ich fände es aber nur richtig,wenn man dich wegsperrt,richtig schreiben kannst du nicht,aber Drogenhandel meint der Herr zu betreiben,na ganz klasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Deichhamster 29.03.2014, 09:49

Es gibt keinen geregelten "Eigenbedarf" ! Der Besitz von Marihuana ist strafbar, egal wie viel es ist! Es ist Sache der Staatsanwaltschaft zu entscheiden, ob er ein Verfahren einleitet, oder aber ob er entscheidet dieses aufgrund geringfügiger Menge einzustellen.

1
StupidGirl 29.03.2014, 09:54
@Deichhamster

Der Besitz von Marihuana ist strafbar

So ist es. Der Konsum desselbigen allerdings nicht.....

0

Du musst ja ganz schön viel Drecki am Stecken haben. Bist du polizeibekannter JIT? Ansonsten hast du eine rege Phantasie oder guckst zuviele schlechte Krimis!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Parallelen97 29.03.2014, 09:59

es hieß es wurde verraten..

0
StupidGirl 29.03.2014, 10:11
@Parallelen97

Das habe ich nicht gefragt. Die ganze Geschichte liest sich wie aus einem amerikanischen Krimi.......ist also schlichtweg Unsinn!

0

Mit 2,3 Gramm in der Schule, wird es aber schwierig mit Eigenbedarf/Verbrauch. Ich sehe dich als Dealer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Parallelen97 29.03.2014, 10:59

wegen nicht mal 2.5 gramm Graß wird man behandelt wie ein Mörder.. in Prag wird bis zu 15 Gramm trockenmasse nicht Strafrechtlich verfolgt..

0
Still 29.03.2014, 18:32
@Parallelen97

So'nen Spruch bei Gericht und das Altersheim sieht dich bis Weihnachten!

0

So,so, keinerlei Vorstrafen. Das reicht erst mal. Komm jetzt nicht mit, was für Rechte stehen mir zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such dir einen Anwalt. Den wirst du wohl brauchen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?