Angst vor der Weite

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bei Angststörungen bist Du beim professionellen Personal (Psychotherapeuten) gut aufgehoben. Du brauchst Dich deshalb nicht zu genieren und keine Angst vor den Kosten zu haben, denn Du bekommst die ersten Beratungen beim Arzt und beim Therapeuten von der Kasse spendiert. Meist kann man in den ersten Gesprächen schon den richtigen Weg planen, vom Hausarzt zum Therapeuten, vom Therapeuten zur Übung und dann geht es ganz schnell voran. Sehr viele Angststörungen lassen sich nämlich durch geeignetes Training an der Hand eines PROFIS (!) überwinden. Dazu brauchst Du aber jemanden, der das wirklich kann und den findest Du über den Hausarzt. Alles Gute! q.

Könnte ein Ansatz von Agoraphobie sein. Vielleicht treffen nicht alle Symptome zu 100% zu, aber es hört sich danach an. Rede doch mal mit deinem Hausarzt darüber und lass dich zu einem Nervendoc überweisen. Vielleicht ist es nur ne "Kleinigkeit" und das ist nach einigen Sitzungen (ein paar Wochen) behoben, oder zumindest weißt du den Ursprung dieser Angst, Vielleicht liegts auch tiefer in deiner Psyche. Geh auf jedem Fall mal zum Arzt, hole dir ne Überweisung und geh zu nem Experten. Das wäre das beste.

sNutzy 25.06.2012, 21:24

Ich habe auch zum Teil Höhenangst,je nachdem wie hoch der Turm ist,beim klettern wiederum oder Springturm ist da keine Angst zu spüren.

0
Fugitive 25.06.2012, 21:36
@sNutzy

Mr hat mal jemand gesagt, es wäre die Kunst mit der Angst zu leben, damit lernen umzugehen. Wenn du dich immer wieder in kleinen Schritten deiner Angst stellst, dich langsam daran gewöhnst, wird es nicht mehr so schlimm.

0

Mit "Weite" habe ich es nicht. Dafuer mit "Hoehe". Filme, die von oben aufgenommen werden, verursachen eine Art "Hoehenangst", die ich auch tatsaechlich habe. Aber auch rein optisch und "nicht real".

„Weite“ scheint mir nicht wirkliche Angst zu beinhalten. Ist „Weite“ doch ein Begriff, der sich selbst „ausweitet“ und in der Ferne Anhaltspunkte sucht. Schon allein, um sich zu orientieren.

Gibt es bei Dir etwas, was „Weite“ mit „Angst“ verschmelzt.? Alleinsein, so etwas? Eine Weite – Ferne - , wo Du keinen Punkt siehst, an den Du Dich halten kannst?

Gerne eine Antwort. Lg, Wajunau

sNutzy 25.06.2012, 21:42

Ich bin halt groß,1,94 m..aber sonst ist mir nie groß was passiert.Es kommt mir halt alles so gigantisch vor,so gingantisch weit weg,wie schon geschrieben..diese Freiheit irgendwie,kein Schutz....diese Ferne usw..und dann halt immer dieser Windstoß,der einen wegtragen könnte

0

Meinst du sowas, das wenn du die Leute dort weit vorne siehst , das sie deine Hilfe schreie nicht hören können, das sie dich nicht bemerken und helfen können?

sNutzy 25.06.2012, 21:21

Nein.Es kommt mir alles dann so gigantisch vor

0

du brauchst ärztlichen rat

Was möchtest Du wissen?