Angst vor der Schule: Eure Erfahrungen in Bezug auf das Abitur?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, 

mach dir kein unnötigen Stress. 

ixh fand das letzte Jahr war das beste Jahr . 

1. für die Klausuren musst du weniger lernen - da zu wenig zeit und deshalb zu wenig Stoff und das heißt widerum wenig lernen 

2. bei mir waren die Prüfungen in April d.g. . früher Ferien und die sind dann auch ca. 4 Monate 

und 3. lern einfach mind. 2 monate oder höchsten 1 Monat vorher dann psckst du es locker - du hast nur noch soviel Freizeit nur um zu lernen 

ich hab mir immer eingeredet "nur noch 6 Monate, dann niewieder schule"

Also mach dir keinen Stress,  wird alles gut - ich fand letzte jahr viel leichter als vorletzte , das einzige was dich evtl unter Druck setzt sind eig. nur die Prüfungen 

Viel Erfolg und es ist noch zu früh den Kopf zu zerbrechen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Afterlive
22.07.2016, 19:07

Danke :) Nur eine Frage: Was meinst du mit dem ersten Punkt? Warum weniger lernen für die Klausuren? Ich meine, dass es eher andersrum ist. Wir müssen z.B solche Langzeitklausuren schreiben

0

Im Prinzip ist die Oberstufe nicht schwer. Es gibt zwar enorm viele Regelungen weshalb man am Abitur scheitern kann, aber grundsätzlich kann man das Abitur easy schaffen. Mach dir mal keine Sorgen. Du bekommst das schon hin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Afterlive
22.07.2016, 19:06

Ja, sehe ich genau so :D Schwer ist es nicht, eher stressig. Ehrlich gesagt: Mein Schnitt ist mir momentan auch unwichtig, Hauptsache ich schließe es erfolgreich ab :p

1

Aus 41-jähriger Berufs-Erfahrung versichere ich dir, dass Schüler - ob G 8 oder G 9 - viel zu viel  für das Abi lernen und sich dadurch - wie offensichtlich auch du - in einen selbst auferlegten Stress begeben, der VÖLLIG UNNÖTIG ist !!

Bedenke einmal, wie viel, besser: wie wenig von dem gesamten Pensum eines SEK II-Faches in der Prüfung (gleichgültig ob schriftlich oder mündlich) TATSÄCHLICH behandelt werden kann...

Meine Tätigkeit als Deutschlehrer bestand - auch - darin, logo, den entsprechenden Abi-Stoff zu vermitteln, aber fast ebenso sehr in "seelsorgischer Aktivität", um den Schülern die Angst vor dem Abi zu nehmen.

Dass die Prüfungen etwa seit dem Millennium geradezu lächerlich - peanuts !! - sind im Vergleich zu meinem eigenen Abi (60er Jahre), dürfte dich vermutlich kaum trösten...

Fazit: Genieß ZUMINDEST die Ferien !!

pk 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?