Angst vor der Schule, Angst Mutter zu enttäuschen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo :))

Och man, da sind Eltern manchmal echt gemein. Selbst waren sie auch keine 1er Schüler, aber weil sie das "Beste" für ihr Kind wollen, klopfen sie solche Sprüche und wissen gar nicht, was sie damit tatsächlich für einen Druck anrichten.....

Also an deiner Stelle würde ich mal tief durchatmen - deine Noten sind doch klasse, klar, könntest du versuchen dich zu verbessern, aber manches liegt einem eben nicht sooo und das sollte man eben auch akzeptieren - was du ja hast, dass musst du nun nur noch deiner Mutter klar machen.

Ich finde, du solltest dich mit deiner Mutter an einen Tisch setzen und ihr das genau so sagen .... ich bin mir nämlich ziemlich unschlüssig, ob ihr das vielleicht gar nicht klar ist. Sag ihr, dass dich das extrem unter Druck setzt und du schon Angst deshalb hast vor dem Schulbeginn! Du dein Bestes gibst und um Hilfe bitten wirst, wenn du es allein nicht schaffst. Sie sieht ja deine Noten und wenn du blöde Lehrer bekommst, dann soll sie Druck bei Ihnen ablassen und nicht bei dir, Lehrer können da in der Regel besser mit umgehen.

IsaSparkle 15.08.2016, 21:12

Ich kann nicht mit ihr reden, ich habe das schon oft versucht.

Die Antworten waren immer ähnlich.

Stell dich doch nicht so an. Übertreib doch nicht so. Nerv nicht. Du musst eben mehr lernen! Nimm dir ein Beispiel an deinen Geschwistern.

Ich kann das einfach nicht. Und ich weiß dass meine NOten eigentlich an sich echt gut sind - aber meiner Mutter nicht gut genug!

0
Zimtsternjagd 15.08.2016, 21:19
@IsaSparkle

War bei mir auch früher so.... immer besser, besser, besser v.v - ich habe dann angefangen nicht mehr darauf zu hören. Ich wusste, dass es so gut ist und ich tat mein Bestes, mehr geht nun mal nicht. Da musst du etwas "Durchzug" machen, wenn sie wieder anfängt dir so eine Predigt zu halten, oder wenn ihr die Note nicht gut genug ist mit den Achseln zucken und sagen, dass du es gut findest.

Deine Mutter meint es nur gut, sie scheint etwas härter zu sein als du, sie versteht die sensible Seite an dir nicht. Daher solltest du deine sensible Seite schützen und zu dir stehen.... denn sie macht dir Druck, da musst du nicht auf sie Rücksicht nehmen in dem du sie "enttäuschen" könntest - es sind DEINE Noten mit denen musst DU leben und sie sind wie gesagt auch nicht schlecht, du hast das ganz gut im Griff. Einfach öfter mal die "Ist mir doch egal was du dazu meinst" Einstellung raushängen lassen, dann merkt sie schon, dass die Strategie langsam fehlschlägt.

0

Hey, Also ich komme nun in die 10 Klasse, und kann dir sagen das du dich da reinsteigerst ! Ich hab mich damals als ich in die 9te kam auch etwas reingesteigert aus angst das meine Noten einen Absturz machen. Ich dachte, dass es jetzt viel schwieriger wird, weshalb ich mir extreme mühe gegeben habe und jetzt sogar auf gymnasial niveau ( es ist eine Gesamtschule) 2,0 habe. du komsmt gerade erst in die 8te ! Selbst wenn du nur 6en schreiben würdest wäre es kein weltuntergang da du versetzt werden kannst. in der 9ten müsstest du dich dann allerdings ganz besonders ran halten. Mach dir keinen druck, geb dir mühe aber stress dich nicht, die 8te Klasse ist nun wirklich nicht existenz entscheidend. Das kannst du ja auch mal deiner Mutter sagen das dieser Jahrgang nicht "Alles oder nichts" heißt. Außerdem brauchst du keine Angst haben deine Mutter zu enttäuschen. Deine Mutter will halt dass du gute Noten schreibst, wenn sie dich unter druck setzt sag ihr das doch! ( also klar kommt es dabei auf das Verhältnis zu deiner mutter an aber wenn du deiner Mutter vertraust kannst du ihr das auch ruhig sagen) Vermutlich merkt sie garnicht dass du dich unter druck gesetzt fühlst, und wenn du es ihr sagst wird sie rücksicht auf dich nehmen und dich aufmuntern. Nachhilfe ist übrigens nie was schelchtes und kann mit der richtigen Person auch spaß machen ! ;) LG

Vielleicht könnte es dir helfen, wenn du dich gleich zu Wort meldest, solltest du dich ungerecht behandelt fühlen. Sprich: gleich mit der Mama darüber sprechen, dass du mit dieser Lehrerin nicht grün geworden bist und deine Leistungen in Französisch daher überhaupt nichts mit irgendeinem Defizit zutun haben. Deine Mama hat keinen Einblick in deine Gedanken, du musst schon sagen wenn dich etwas belastet. Du hast Angst, dass der neue Lehrer oder die neue Lehrerin auch so sein könnte, sag es deiner Mama! Sie wird es verstehen! Solltest du irgendwann nochmal krank werden und du den Lerninhalt aus irgendeinem Grund nicht mitbekommen haben, sag es. Mach deinen Mund auf! 

Vielleicht hilft es dir, wenn ich dir von meiner kleinen Schwester berichte die auch einen Hals auf Französisch schiebt, weil sie sich in der Klasse einfach nicht wohlfühlt. Meine Mutter steht voll hinter ihr. 

IsaSparkle 15.08.2016, 21:13

Meine Mutter wird das nicht interessieren. Unter einer anderen Antwort habe ich das auch geschrieben, was sie dann so sagt.

0
Annsox 15.08.2016, 21:26
@IsaSparkle

Zimtstern hat eigentlich alles auf den Punkt gebracht. Man kann es der Mama nicht immer recht machen, eigentlich nie recht machen. Egal was man macht, es gibt immer etwas auszusetzen. Hab mir Dreadlocks machen lassen und eine Woche vorher versucht meine Mutter darauf vorzubereiten - sie hat mir mit einem Rauswurf gedroht, sollte ich meine Idee verwirklichen. Du? Ich habs trotzdem gemacht. Aus dem Grund, weil jeder von uns eine Persönlichkeit für sich ist und keine Mutter der Welt das Recht hat, Einfluss darauf zu nehmen, nur weil diese uns zur Welt gebracht hat. Und klar war sie Tage danach mir gegenüber sehr aggressiv, sie hat mich beleidigt - versucht mich zu erniedrigen. Ich sprach mit ihr darüber, dass ich es nicht in ordnung finde, es immer noch mein Leben ist und sie damit aufhören soll. Sie findet es mittlerweile eigentlich ganz schön. 

Was ich damit sagen möchte, es wird kriseln und vielleicht auch nicht ganz einfach werden, dagegen standzuhalten. Aber sie wird es früher oder später akzeptieren und will ja nur das beste für dich. 

0

So einfach es einerseits klingen mag, so ernst ist es andererseits gemeint:

Geh alles, was mit Schule zu tun hat, mit etwas GELASSENHEIT an !

Frage deine Mutter regelrecht aus nach ihrer eigenen Schulzeit - und ob sie denselben Druck von ihrer Mutter bekam, der dir widerfährt.

Gerate nicht schon vor Schuljahres-Beginn in Angst / Panik wegen neuer Lehrer; sieh's positiv: vielleicht wendet sich durch mögliche neue Lehrer auch Einiges zum Guten !

Die Erläuterung deiner Frage scheint mir zu zeigen, dass du dich in deine Ängste geradezu spiralförmig hineinsteigerst - als gäbe es nichts anderes im Leben, als diese (Ängste) zu bewältigen !

Hast du keinen Vater ?!  Gibt es Menschen, denen du dich mit deinen Sorgen anvertrauen kannst (womit ich nicht das anonyme Internet meine) ?!

pk

IsaSparkle 16.08.2016, 15:38

Doch ich habe einen Vater, aber der ist sowieso immer weg. Und nein, nicht so wirklich.

0
paulklaus 16.08.2016, 15:44
@IsaSparkle

Wenn du einen wirklich guten (!!) Vertrauenslehrer an deiner Schule hast, könntest du dich mit deinen Problemen auch an ihn wenden, ohne dass du Wundertaten von ihm erwarten solltest !

pk

0
paulklaus 16.08.2016, 15:56
@IsaSparkle

Ich wollte damit lediglich andeuten, dass (nicht nur hier bei GF) immer wieder der Gang zum VL empfohlen wird, die Erwartungen an ihn aber stets viiieeel höher sind als seine beschränkten Möglichkeiten !!

pk

0

Also deine Noten sind doch echt super :D Was ist denn, wenn du einfach dein Ding durchziehst und die Sprüche deiner Mutter einfach ignorierst? Ich meine, schlagen etc. wird sie nicht machen (hoffe ich...). Wenn du halt in anderen Bereichen besser bist, dann ist es halt so! Ich bin in Sprachen echt ne Niete, aber wenn es um Physik, Mathematik, Astronomie und Informatik geht, dann bin ich ein 1er bis 2er Kandidat. Aber in den Sprachen bin ich über eine 3 glücklich :D

Ich hoffe, du weißt was ich dir damit sagen will.

Hope it helps ;)

PS: Bei mir hat die Schule schon wieder angefangen [hurra xD]

Was möchtest Du wissen?