Angst vor der Pilleneinnahme

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dich gibt es, weil du dennoch ein wertvoller Mensch bist. :-)

Und ich würde sagen, wenn du so große Angst hast vor den Nebenwirkungen und du dich jetzt bestimmt auch noch durch das durchlesen der ganzen Nebenwirkungen noch mehr verrückt gemacht hast, kannst du Pech haben, dass du nach Einnahme der Pille wirklich welche bekommst. Die nicht auf den tatsächlichen Nebenwirkungen basieren, sondern auf deine Ängst die das dann bei dir auslösen.

Ich glaube dass kein Verträglichkeitstest gemacht wurde ist für dich das große Problem dabei. Gehe am besten morgen direkt zum Arzt und sag dass du gerne noch eine Untersuchung wünschst, weil du einfach diese Absicherung brauchst. Dann musst du zwar die jetzigen Tage ohne überstehen und ich drück dir die Daumen dass es nicht so krass wird, aber dafür hast du dann eine bessere Gewissheit und kannst beim nächsten Mal mit der Pille anfangen. :-)

Ja, das werde ich machen. Ich hab das jetzt so oft durchgestanden, die Schmerzen und dann kann ich das noch ein einziges Mal und brauch dann aber keine Angst vor der Pilleneinnahme zu haben.

0
@Bella2o1o

Ich steh sie mit dir gemeinsam durch. :-) Darf seit gestern auch wieder die Freuden des Frau-seins erleben.

0

Oje. Ich habe keine Angststörungen und kann mir deine Situation natürlich nicht vorstellen, so fällt mir leider für dein akutes Problem nicht viel mehr ein, als "runter mit dem Pillchen", tut mir leid. Du willst die Pille ja bestimmt nicht noch einen Monat aufschieben, und mit den Start-Toleranzen kenne ich mich leider nicht aus.

Mann, du musst deine Probleme angehen! Deine Ängste und so weiter! Neben einer offensichtlich dringenden Psychotherapie gegen deine Angststörung(en?) ist das mit dem Verkrampfen bei der Untersuchung doch auch einfach unnötig.

Verkrampfst du denn bei jedem Arzt? Schon ein paar Ärztinnen ausprobiert? Junge oder erfahrene?

Kann dein Partner dich nicht etwas lockerer machen, auch "untenrum"? ;o)

Also, entspann dich irgendwie und runter mit dem Pillchen... viel Glück! :o)

teste es einfach und warte ab wie es dir ergeht. Vielleicht steigerst du dich auch etwas in die Angelegenheit hinein. Die Übelkeit geht meist nach ein paar Tagen vorüber, hatte ich auch. Warte bis zu einer Woche, ansonsten einen anderen Gyn. aufsuchen. Untersuchung ist in deinem geschilderten Fall sehr wichtig! ALLES GUTE!!!!

Er sagte zu mir, dass die Untersuchung auf dem Stuhl bei jungen Frauen, die noch nie Sex hatten, unüblich ist. Aber ehrlich gesagt, hatte ich es bei ihm zum ersten Mal gehört. War vorher 6 Jahre bei meinem anderen Frauenarzt und der hat mich immer untersucht. Und er hat jedes Mal Blutdruck gemessen und in regelmäßigen Abständen auch mein Blut untersucht, eben wegen des hormonellen Verhütungsmittels (hatte vorher nicht die Pille, sondern ein anderes).

0
@Bella2o1o

Also ich kenne das auch nur so und höre das jetzt auch zum ersten Mal. Unabhängig davon ob man nun schon Sex hatte oder nicht. Das einzige wo mal ne Ausnahme gemacht wurde, bei so einer ganz leicht verträglichen Pille die eig mit jeder Frau kompatibel ist und auch so gut wie nie iwelche Nebenwirkungen eintreten.

0

Fang sie einfach an, wenn du sie nicht verträgst also irgendwas verspührst musst du sie halt wieder absetzten, bei den aller meisten Frauen geht alles gut, also brauchst du dir echt keine Gedanken zu machen ;)

Du solltest allerdings mal einen Therapeuten aufsuchen, so wie es dir geht, das ist echt nicht normal, daran solltest du echt dringend arbeiten, ist ja so auch kein Leben

P.s. die MAxim ist gut gegen schmerzen wärend der regel.. also hast du die schmerzen mit ein bisschen glück bald nicht mehr.. (nehme auch die maxim)

Alles gute

Liebe grüße Luna

Was möchtest Du wissen?