Angst vor der nächsten Reitstunde

2 Antworten

Oh man ich weiß was du meinst. Ich hatte auch mal so eine Reitleherin, wegen der hab ich irgentwann den Reiterhof gewechselt, weil ich auf der Fahrt zum Reitstall immer angefangen hatte zu weinen.

Ja also wenn es wegen der Reitleherin ist, würde ich in eine andere Reitstunde mit einer anderen Reitlehererin wechseln oder wenn das nicht geht würde ich den Reiterhof wechseln :/

Und mit dem Pferd würde ich als herrausfoderung ansehen. Wenn du dieses Pferd reiten kannst, kannst du später mal jedes Pferd reiten. Seh es als gute Übung. Beim Satteln und putzen würde ich dieses Pferd kürzer anbinden als üblich. Ich hatte auch mal so eins und hab es nich kurz genug angebunden und das Pferd hat mir dann in den Po gebissen, das waren Schmerzen und danach ging es noch schön in die Reitstunde, das Leichttraben hat mir dann besonders Spaß gemacht -.- Ja das Schulpferd ist eben ein Schulpferd und das kannst du nicht ändern, seh es echt als herrausfoderung an und stell dich ihr. Seh dem Pferd nicht in die Augen sondern mach einfach. Stell dir vor es ist wie jedes andere Pferd auch. "Mach einfach"!

Viel Glück dabei :)

dem pferd sollte sie aber dringend in die augen sehen... das pferd macht keine fehler, es ist nur das spiegelbild zu dem, wie der mensch es behandelt und erzogen hat, also liegt der fehler bei dem menschen... leider... es hilft nichts, nicht auf die signale des pferdes nicht zu hören, denn ich glaube hinter dem "boshaftem" verhalten liegen schwere erfahrungen. und je mehr man sich einem pferd abwendet, desto mehr verlangt es nach deiner aufmerksamkeit, das kann ich als pferdetrainerin für problempferde auf alle fälle sagen, so handelt einfach die psyche des pferdes

0

Ich war auch mal auf so einem hof als ich 7 war. Die Reitlehrerin hat mich auf ein total bockiges pferd gesetzt (es war 1,80 groß) und ich hatte panische angst und wollte nicht antraben. Dann ist sie mit ner peitsche schreiend auf mich zugerannt, mein pferd ist durchgedreht und ich bin rückwärts vom pferd geflogen.

0

einerseits musst du da wohl in den sauren apfel beißen, weil nur so kannst du auch erfahrung sammeln..

andererseits sehe ich, dass das pferd wohl sehr dominant ist und so schnell keinen an sich ran lassen will, vielleicht kann das daran liegen, dass sie das reiten nicht mag oder schlechte erfahrung mit dem menschen gemacht hat. glaub mir, kein pferd ist gerne schulpferd. ich würde auf alle fälle sanft an der dominanz arbeiten.. ignoriere das verhalten von ihr am boden, außer sie fängt an zu zwicken oder zu beißen, dann gibt es eine zurück. merke dir: du bist immer der größere sturkopf. rede einfach immer mit ihr und zeige ihr deutlich, was du mit ihr vor hast und gebe ihr klare anweisungen und hilfen.

fehlverhalten wird ignoriert, aber sobald sie an einem pferd gehen sollte und sich nicht mit ausschlagen etc bemerkbar macht, lobe sie auf der stelle

Viel Glück und mach dir nicht zu große Gedanken. Das Pferd hat offensichtlich probleme, das kann ich dir versichern, aber du kannst entgegenwirken. Je aufgeregter du bei der sache bist, desto nervöser wird das pferd und wenn es sieht, dass du schwach und nachgiebig bist, hast du verloren. bleibe aber immer fair und konsequent (konsequenz heißt nicht strafen oder schlagen)

Wie überwindet man Angst?

Ich stelle mir oft die Frage, wie man Ängste überwindet und Aufregung positiv kontrolliert. Habt ihr Ideen, wie man mit Ängsten am besten umgeht und Aufregung überwindet?

...zur Frage

Am Donnerstag erstes mal wieder Reiten?

Hallo, ich habe am Donnerstag nach 2 jähriger Pause wieder das erste mal reitstunde. Ich bin bereits schon ein paar mal wieder geritten bei meiner tante, jedoch nicht galopp. Ich kann wieder in die Gruppe, in der ich vorher auch war. Ich dürfte 2 Jahre lange nicht reiten, weil ich eine operation hatte. Ich habe Angst, meine Reitlehrerin wieder zu sehen und meine Mitreiterinnen. Und ich habe Angst, mich in der Reitstunde zu blamieren.... Kann mir jmd, helfen?

...zur Frage

Mein Pferd wurde beim reiten getreten wer haftet?

Meine Stute würde beim reiten in der Reithalle von einem anderen getreten Ich ritt mit meiner stute ganze Bahn im Galopp Das andere pferd eine ganz junge stute kam vom Zirkel im Trab Die Reiterin verkleinerte den Zirkel um innen an mir vorbei zureiten Doch auf Höhe des zirkelpunktes war sie neben mir und dreht den Hintern nach außen und tritt mein Pferd Wer haftet?

...zur Frage

Reitstunde gegen mithilfe im Stall?

Hey Leute !

Also meine Frage ist ob eine Reitstunde gegen mithilfe im Stall angemessen wäre , denn das ist so ....

....Ich reite nun seit knapp 3 Jahren , jeden Donnerstag eine Stunde , doch das ist mir langsam zu wenig weil ich kaum noch was lerne. Vor ein paar Wochen habe ich meine Reitlehrerin gefragt ob ich vielleicht zweimal die Woche reiten könnte , da meinte sie.,, ja klar'' und hat mir dann Termine gegeben , wann ich reiten könnte . Zuhause habe ich dann meine Mutter gefragt ob ich zweimal reiten darf , doch sie meinte NEIN ! DAS IST ZU TEUER! -.- Das kann ich verstehen , weil es dann bei uns am Stall 104 Euro währen im Monat. Am nächsten Tag habe ich das dann meiner Reitlehrerin gesagt und sie meinte zu mir :,,OK , aber du kannst ja vielleicht Montags bei den kleinen putzen , satteln und trensen helfen ! Und wenn du mal nicht kannst , dann kannst du mich anrufen ´,damit ich bescheid weiß!

Das habe ich aber dann falsch verstanden , denn ich dachte ich helfe mit und darf dafür am nächsten Tag dann reiten oder ich bekomme Geld dafür , damit ich die Reitstunden bezahlen kann , denn das hat eine Bekannte von mir auch gemacht , sie hat vor 3 Jahren bei meiner Longen Stunde mitgeholfen und dafür Geld bekommen !Doch nun mache ich es schon seit 3 Wochen und es ist immer noch nichts bei rausgekommen ! Nichtmal 1 Cent xD !

Meine Frage ist nun ob es angemessen wäre zu fragen ob ich vielleicht am nächsten oder irgendeinem Tag an dem ich zeit habe reiten zu dürfen und wenn nicht zu sagen das ich dann nicht mehr mitmache wenn ich jeden Montag da stehe und arbeite und nichts dafür bekomme (es ist echt viel : 2 Ställe ganz ausmissten,3 Pferde nochmal überputzen , Satteln und Trensen, manchmal sogar noch füttern , Platz abäppeln , Stangen reinlegen und nacher muss ich wieder alles machen also wieder abtrensen/satteln , Stangen rausnehmen ... u.s.w .) .

Entschuldigung für die Rechtschreibfehler :D DANKE für die Antworten !!!

MissHandy0111

...zur Frage

Angst vor Reitstunde!

Also ich bin 14 Jahre und habe Interesse am Reiten . Ich hatte auch schon ne Schnupperstunde und ich habe mir auch schon ganz viele Videos zur Pflege & Trensen/Satteln angeguckt (Basics mit Kati - youtube) . Aber mir muss alles von grundauf erklärt und gezeigt werden , jedoch bin ich schon mehrmals selbstständig geritten ! Soll ich jetzt schon selbsständig und in einer Gruppe reiten oder an der Longe ? Und ich kenne da auch niemanden :/

...zur Frage

Bin ich zu dick fürs reiten (Pferde,reiten)?

ich habe bald meine erste reitstunde doch ich habe Angst das ich zu dick fürs reiten bin. Kann man überhaupt zu dick sein? Bin bin 13 ein mädchen ca. 158 und wiege ca. 52 bin ich zu schwer um reiten zu gehen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?