Angst vor der Arbeit wegen Inkontinenz. Bitte helft mir.

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

ich trage als Frau auch Uniform und bis jetzt hat es noch nie ein Kollege bemerkt...

 

ich bin selbst Inkontinent und ´trage auch die meiste Zeit ein Windelschutzhose. Molicare oder ne andere Marke;-)

 

auch wenn man am Anfang denkt , dass die Windel  sich abzeichnet. Das stimmt nicht, sicherlich hat man ein kleinen waschelgang, aber viele Frauen wackeln manchmal schwungvoll mit dem Hinterteil, sodass es außenstehende unwissen Kollegen nicht mitbekommen.

 

Beim Windel wechseln auf der Toilette muss man schauen, ob man die Windel im Mülleimer etwas untergräbt oder ggf zuhause entsorgt.

Windeln tragen ist wirklich nix schlimmes wenn man an Inkontinenz bzw leidet, glaubs mir du wirst auf jedenfall nicht die einzigste sein, die dieses Problem hat.

 

Kopf hoch...

 

 

Es gibt auch Unterwäsche für Inkontinenz, da werden einlagen reingemacht, diese tragen (glaube ich) nicht so sehr auf, am besten in eienm Sanitätshaus erkundigen, das Personal dort müsste ihnen besser helfen können.

Hast du schon einmal an Kondomurinalen gedacht? Man kann an der Spitze einen Beinbeutel mit Schlauch mittels Klettverschlüsse am Bein befestigen. Bei richtiger Handhabung ist es geruchlos. Ich habe bereits viele Menschen in der Handhabung angeleitet und sehr gute Erfahrungen gemacht.

Hallo Rene,

Zunächst noch mein alleraufrichtigstes Beileid.

Die Molicare-Slips tragen nach meiner Erfahrung nicht so sehr auf, d.h. sie bleiben auch in der Benutzung noch ziemlich flach. Es sollte möglich sein, sich diskret umzuziehen - d.h. nicht in einem gemeinschaftlichen Raum, notfalls auf einer Toilette - als würde man zur Toilette gehen.

Eine Alternative könnten solche Level 2 oder Level 3 Einlagen sein. Die können nicht die Menge, müssten immer mal wieder gewechselt werden, sind aber diskreter als ein solcher Slip.

In einer Tasche, die niemand sonst einsehen darf, lassen sich die Einlagen z.B. auch diskret transportieren. Sind sie gebraucht und können sie nicht in der Firma (diskret) in den Abfall, helfen Müllbeutel für Cosmetika, die dann verschlossen wieder in die Tasche können.

Peinlich ist das wirklich nicht. Ich kann aber mehr als nachvollziehen, wenn das ein Geheimnis vor den Kollegen bleiben soll. Aber vielleicht finden sich gute Kollegen, mit denen sich das Geheimnis im Laufe der Zeit teilen lässt (z.B. die nächsten Kollegen um den eigenen Platz oder die eigene Umgebung herum).

Ich hoffe, Du hattest trotz all dem einen sehr guten Start in die Arbeit ... Viele Grüße EarthCitizen

Was möchtest Du wissen?