Angst vor Depression (Angstzustände)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eins steht fest, wenn du dich nicht um Fortbildung oder einen Job kümmerst bekommst du es noch mit richtigen Depressionen zu tun... Mal davon abgesehen leidet die Lebensqualität allgemein drunter.  Kein Auto, kein Kredit, kein Urlaub und Frauen stehen auch nicht auf Arbeitslose. Viele Zahnbehandlungen sind teuer, essen gehen kannst du vergessen und so weiter, wenn du nicht gerade ein Hippie bist wirst du so nicht glücklich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja wende Dich an einem Psychologen. dafür sind die Leute da. Wenn es was ernstes ist, merkt er das und Du wirst öfters kommen müssen. Notfalls brauchst Du dann Medikamente, aber das ist erst der zweite  Schritt. Der Psychologe muss ja auch von was leben. Dafür braucht er treue Patienten, die glauben sie wären krank. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?