Angst vor den Schmerzen bei einer Geburt

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hey MaybeBaby97,

soooo... um erst einmal was klar zu stellen! Jede Frau empfindet eine Schwangerschaft anders. Letztes Jahr im Sommer, hat meine Schwester ihre Tochter auf die Welt gebracht und ich war natürlich Tag für Tag live dabei, während dessen sie schwanger war. Sie hatte weder Übelkeit oder sonst was. Klar hatte sie auch Schmerzen dabei, als sie in den Venen lag.. aber das heftige kommt jetzt; sie hat nur 2 Stunden gebraucht, um ihr Kind auf die Welt zu bringen. Sowas kann man als Rekord sehen, wie z.B. als meine Tante früher ihren Sohn bekam, lag sie mehr als 20 Stunden mit Schmerzen dort. Da siehst du mal den Unterschied, bei jeden kann das anders sein, daher scherr nicht alle über ein Kamm und versuch einfach dein Glück. Im Endeffekt, es lohnt sich zu 100% :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist von frau zu frau völlig verschieden. die eine braucht ewig lang, bei der anderen gehts zwischen tür und angel. ich hatte 6 std. wehen, bis baby da war. heute kann ich mich an den schmerz nicht mehr erinnern. allerdings bekam ich gegen schluß der prozedur ne spritze, weil die zange zum einsatz kam. aber die frauen stehen das seit jahr millionen durch, teilweise ja unter verheerenden bedingungen. je weniger gedanken du dir drum machst, um so besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Au Backe, da haben sie dir aber ganz schöne Horrorgeschichten aufgetischt. Na klar, kann man mal über 20 Std. Wehen haben (bei mir waren es sogar über 30), aber das fängt langsam und harmlos an. Dann sind ja auch immer die Pausen dazwischen. Also man hat nicht permanente Wehenschmerzen und schon gar nicht die ganze Zeit ununterbrochen.

Eine Geburt ist total individuell, hör dir bloss nicht immer diese ganzen Geschichten an, die ja auch immer gerne ausgeschmückt werden. Es ist bei jeder Frau anders!!!

Ausserdem kommt ja noch eine ganz, ganz wichtige emotionale Sache dazu: Deine unglaubliche Vorfreude auf dein Kind. Das lässt dich so einiges ertragen. Und grade in der heutigen Zeit gibt es so tolle Sachen, die dir Helfen (PDA, Badewanne etc.). Und wenn es gar nicht anders geht kann man auch einen KS machen.

Denk dir einfach, dass seit Hunderttausenden von Jahren Kinder geboren wären. Und wäre das wirklich sooooo horrormäßig und unerträglich, wäre die Menschheit längst ausgestorben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Finde ich süss wenn man sich so früh schon Gedanken drüber macht junge Mütter sollte es schon geben, vorausgesetzt man hat ne ausbildung schule usw. ganz klar :)

Und jetzt zu deiner Frage.... haha, ich bin 18 und mein Freund und ich sind schon ganz wild darauf, eltern zu werden. Aber um ehrlich zu sein, ich habe auch total schiss. Ich denke, es hilft sehr , wenn man darüber nicht so viel nachdenkt. Die Krise bekommt man dann kurz vor der geburt. XD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, ne freundin von mir, die vor noch nicht allzu langer zeit entbunden hat, hatte auch höllische schmerzen bei der geburt und meinte "nie wieder". sie hat auch gemeint, dass wenn sie vorher gewusst hätte, was das für schmerzen sind, bei der "natürlichen" entbindung, hätte sie lieber kaiserschnitt machen lassen.

bei manchen reißt ja auch das häutchen hinten, durch die weite dehnung, das tut dann auch noch einige tage nachträglich weh, wird zugenäht. durchaus wird dieses aber auch während der geburt von den ärzten aufgeschnitten, so dass es gar nicht erst reißt, weil das wohl noch schlimmer wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Birmli
21.03.2012, 12:08

Der Riss ist besser als ein Schnitt deswegen sollten die Ärzte unbedingt ihre Finger bzw. die Schere (eh viel zu gefährlich) bei sich behalten und die Natur das machen lassen.

Die Heilung ist mit einem Riss viiiel besser.

0

hallo ich bin mama =) eine geburt ist nicht so schlimm und das mit den schmerzen ist übertrieben. klar tuts weh aber es gibt pda( spritze in den rücken) dann merkste kaum noch was. ein kaiserschnitt ist auch nicht schlimm, dir wird die arbeit genommen =) du machst es dir bequem und wartest bis es schreit =) es ist halt alles super aufregend und man ist total nervös wie bei einer super wichtigen prüfung. man hat in diesem moment nicht wirklich angst denn man weis das man da durch muss. es ist spannend und ein wunderbares gefühl ein baby zu bekommen. das einzige was man bei einer geburt denkt ist ob alles gut geht und ob das baby gesund ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte eine eher längere Geburt aber muss ehrlich sagen: Nie unvorstellbare Schmerzen. Sie waren zu jeder Zeit aushaltbar und lange waren die Wehen einfach mühsam.

Erst die letzte Phase also vor allem kurz vor und während den Presswehen tat es weh. Aber es war auch hier immer aushaltbar. Ich fand die Geburt sehr schön und hab mir die Schmerzen viiiiiiel schlimmer vorgestellt.

Ich denke die Vorbereitung ist am Wichtigsten... vor allem die psychische. Mir hat Hypnobirthing so gut geholfen und ihc bin happy.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ich habe selbst noch kein kind zur welt gebracht, habe da aber auch angst vor. und mich deshalb schon öfter darüber unterhalten. habe jetzt schon mehrfach gehört, dass homöopathie die geburt wesentlich erleichtern soll..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist auch unterschiedlich .. laut deinem namen bist du 13 oder 14, du hast noch jede menge zeit .. zerbrech dir doch jetzt noch nicht so derbe den kopf dadrüber...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaybeBaby97
19.03.2012, 22:16

15 :D von 97 - 2012 sind's 15 ^^

0
Kommentar von MaybeBaby97
19.03.2012, 22:16

15 :D von 97 - 2012 sind's 15 ^^

0
Kommentar von DENIKILL
19.03.2012, 22:16

Naja vllt. hat sie schon Sexuellen trieb ausgeübt und sich mit dem "Jungen ihres Lebens" in der Kiste rumgeprügelt und denkt sie kriegt n kind erlebt eine romantisches lebensdrame gebehrt ihr kind und wird dann so voll romantisch abkratzten könnte aber auch sein dass sie zu viel schiss vorm gebehren hat und shcon in den Alter psychologische bedrängnis von eienm anderen gegenüber kriegt oder einfach nur denkt es tut so weh, dass sie davon stirbt, und von ihrem prinzen mit ienem kuss wiederbelebt werdne muus xD

0
Kommentar von DENIKILL
19.03.2012, 22:17

ICh denke das war ncith klug

0

Jede gebährende Frau empfindet das anders. Es ist sehr schmerzhaft und trotzdem bekommen viele Frauen ein weiteres Kind. Der Schmerz ist also aushaltbar. Mach Dich nicht verrückt!!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja ist es, das gute ist aber der schutzmechanismus des hirns sprich die mütter vergessen den schmerz nach ner zeit. sonst wären wir auch längst ausgestorben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

xD Ja klar XD 1. Frag doch deine Mutter man... 2. Meine Mutter hat mich in 45 min geboren... 3. Ansonsten ist das nur psychlogisches Bedrängnis oder so um dem Menschein einzuheimsen, dass es whtut und dann glkaubt man das. meien Mutter sagt es tut schon weh, aber sind halt normale starke schmerzen die dann eh vergehen... .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?