Angst vor den lauten MRT!

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

hey also das versteh ich nicht. meine mom war schon paar mal in der röge und meine oma auch...und beide haben IMMER kopfhörer bekommen und die mukke ganz laut aufgedreht. also wenn sir dir nicht von alleine welche gegeben habe , frag einfach nach. denn beruhigst du dich wenigstens wenn du da drinne bist. ach jaj und meine oma und meine mom haben immer die augen zugemachr und ..halt musik gehört. einschlafen kann man dadrin ja sowieso nicht aber durch die musik wirkts angenehmer. wie gesagt frag einfch am besten nach. die verstehen das bestimmt! 'daumen drück'

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Formel1Fan
21.08.2012, 16:31

Hallo vielen Dank!

Ja, also meine Oma bzw. Mutti hatte auch kopfhörer bekommen, aber ich werde mal fragen morgen!

Liebe Grüsse!

0

Hallo,

wenn Du in die Röhre gefahren wirst und während Du darin bist, konzentriere Dich nur auf Deinen Atem. Das geht sehr gut, wenn du dir bewusst machst, wie sich Bauchdecke und/ oder Brustkorb mit dem Einatmen heben und mit dem Ausatmen wieder senken. Versuche jeden einzelnen Atemzug so bewusst wie irgendmöglich zu machen!!!! Du wirst staunen, wie ruhig und gelassen du wirst. Probier´s aus!!!! Es lohnt sich!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo F1 - Fan, mit dem MRT ist das eine Sache. Da es sich ja dabei um einen MagnetResonanzTomographen handelt, welcher mit Magnetfeldern arbeitet, kann der Einsatz von Kopfhörern das Ergebnis verfälschen, da im Kopfhörer auch Magnetfelder benötigt werden. Daher ohne Kopfhörer. Die Platzangst kann ich verstehen, da es auch in dieser Röhre sehr eng zugeht. Und die lauten Geräusche stammen eben von diesen genannten Magnetfeldern. Also, ich habe jedesmal die Augen geschlossen und mir vorgestellt, es wäre eine E - oder Bassgitarre aus dem Bereich der Rock- oder Metalmusik. Und wenns ganz schlimm wird, hast Du ja noch den Notknopf für die Bediener der Anlage in der Hand, die Dich sofort rausholen. Aber dann muss die Untersuchung leider wiederholt werden. Ich wünsche Dir alles Gute für morgen, Durchhaltevermögen und ein für Dich positives Untersuchungsergebnis. E88

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Formel1Fan
21.08.2012, 16:53

Hallo Danke für deine Antwort, und den Rest!

Mit dem Kopfhörern meinte ich keine zum Musik hören, sondern ob man da so eine Art Gummikopfhörer hat, wie die Arbeiter auf einer Baustelle :)

0

Hallo, ich musste da früher auch oft rein.. ich hatte eine Zyste die aufs Kleinhirn gedrückt hatte.. ich hatte deswegen einen "wasserkopf" und musste operiert werden. Deswegen musste ich öfters in die Röhre. Ich fands da drin auch immer sehr laut und unangenehm. Ich durfte allerdings Musik hören. Und neuerdings gibts ja auch Röhren,in denen man DVD's anschauen kann.Du kannst dich ja mal darüber erkundigen,ob es sowas auch bei euch gibt. Zur Not kannst du dich aber auch sedieren lassen,was allerdings dazu führt,das du eine Nacht im Krankenhaus bleiben musst.Aber da merkst du dann garnichts und deine Bilder verwackeln auch nicht. Ich wünsche Dir alles Gute und das mit deinem Kopf alles in Ordnung ist! LG Soccergirl1997

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich solltest du Ohrstöpsel bekommen, ganz wirst du nicht in die Röhre geschoben, so schlimm ist es also nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ich bekam ohrschutz. frag einfach danach. mmn ist das standart, dass man so einen bekommt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag das den Ärzten. Dann bekommste was zur Beruhigung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Laß dir vorher ein Beruhigungsmittel gegen die Platzangst geben und Oropax für die Ohren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?