Angst vor den kommenden Weltuntergang?

... komplette Frage anzeigen

27 Antworten

Na Du haust ja alles in einem Topf und machst Weltuntergang draus!!

1. Wurden nur alte Dokumente aktualisiert, die es schon immer gegeben hat

(z.B. PDF auf dem Server im Internet) 

Nur einige Medien wie RTL & BILD machten daraus eine reißerische Überschrift! Immer mehrere und seriöse Quellen befragen!

2. Sollte man immer etwas mehr als für 1 Tag zu essen dabei haben, da es immer mal Stromausfall geben kann -> und ohne Strom kann man meist nicht mehr bezahlen...

3. Quellen, die vom Weltuntergang berichten, gibt es seit zig Jahren immer wieder neu! -> Jeder logisch denkende Mensch hat spätestens bei der 2. Falschmeldung (vor über 20 Jahren) seine logische Schlussfolgerung daraus gezogen. Denkst Du, dass die Aktienkurse weiter so hoch liegen würden, wenn schon bald nichts mehr Wert ist - > keiner würde Geld für nutzloses Papier ausgeben!

Selbst die Boulevardmedien haben die letzte Meldung (diese Woche) lustig dargestellt ("globaler Volkssport"):

http://www.bild.de/news/mystery-themen/mystery/im-september-geht-die-welt-unter-47472924.bild.html

So, ist nun heute Weltuntergang?

Wenn Du wissenschaftliche Quellen zu Gefahren für die Erde willst, dann schaue hier:

http://neo.jpl.nasa.gov/risk/

Unter den vielen Objekten, die sich der Erde nähern ist keiner mit Stufe Orange oder rot dabei.

4. Zwar wird einiges verschwiegen, aber zwischen Terrorgefahr (einige wenige Tote fast täglich) und Weltuntergang (alle Tod) dürfte selbst ein Kindergartenkind unterscheiden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Angst haben brauchst du nicht, Wovor auch? Der Fortbestand der Menschheit ist nicht erst seit den letzten 2 Jahren in Gefahr. Wenn man bedenkt welche unlösbaren Probleme wir uns schon auf den Buckel geschafft haben sind die jetzigen Probleme  doch eher kleinere. Bspw. solltest du mehr Angst vor dem ganzen Atommüll haben wo kein Mensch weiß wohin damit.

Zu den Hamsterkäufen: Hier geht es darum das das Katastrophenschutzgesetz seit Jahren nicht mehr aktualisiert wurde. Nun kommt in den letzten Jahren dazu das Hilfsorganisationen mit erheblichen Nachwuchsproblemen zu kämpfen haben. Ergebnis davon ist das die Menschen evtl. bei einer Großschadenslage länger ohne Hilfe und Versorgung auskommen müssen.  Zudem sind die Bürger kaum noch in der Lage ohne Kommunikation und Elektrik klar zu kommen.

Die extremen Wetterereignisse nehmen immer mehr zu und daher sind diese Maßnahmen mal nötig um die Bürger  vorzubereiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Sonne scheint, der Himmel ist blau und es ist warm.......warum sich vor Dingen ängstigen, die man im Zweifel eh nicht ändern könnte.....würde die Welt morgen untergehen, könnte ich doch heute noch einen schönen Tag genießen.....oder ihn vor Angst schlotternd im dunklen Keller verbringen, ohne etwas am Ende ändern zu können......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Leben ist immer tödlich. Ohne Ausnahme. Es endet mit dem Tod. Früher oder später.

Es hat absolut keinen Zweck, sich davor zu fürchten, das ändert nicht das geringste an dieser Tatsache.

Jede Sekunde, die du daran denkst, ist eine vergeudete Sekunde.

Nutze sie lieber für was wichtigeres.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roderic
28.08.2016, 14:26

Und im Übrigen: Es fallen täglich irgendwelche Satelliten, ausgebrannte Raketenstufen oder Steinbrocken in Richtung Erdoberfläche.

Wir haben eine wunderschöne Atmoshäre, die nicht nur zum Luftholen und für Regenwolken da ist, sondern auch dafür sorgt, daß das allermeiste von diesem Krempel gar nicht erst unten ankommt und dir auf den Kopf fällt.

3

Hi. Ich bin der Meinung das alles was du oben geschildert hast war sein könnte. Aber man sollte sich dabei nicht von seiner Angst leiten lassen. Wenn du dein ganzes Leben lang an den Weltuntergang denkst lebst du doch gar nicht mehr richtig. Du könntest ihn auch nie erleben. Vielleicht fährt dich vorher jemand um oder du hast einen Unfall und stirbst. Dann würdest du es bereuen immer nur an das gedacht zu haben was hätte passieren können. Denk lieber an das was du hast und was du noch machen und erleben möchtest bevor es vielleicht irgendwann zum Weltuntergang kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tooob93
28.08.2016, 14:03

mist hätte deinen Beitrag zuerst lesen sollen

0

Warum sollte die Regierung zu Hamsterkäufen raten? Das ist das dümmste, was sie leuten sagen könnte, weil man durch Hamsterkäufe die Wirtschaft kaputt macht.

Was ist so ominös an einem abstürzenden Satelliten? Ist ein abstürzendes Flugzeug auch ein Zeichen für den Weltuntergang? Oder eine Tasse Kaffee, die vom Tisch fällt?

Warum sollte die Welt ausgerechnet jetzt untergehen? Warum tat sie es nicht schon die unzähligen anderen Male, als irgendwelche Spinner behaupteten, sie würde es tun?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Redwolf01
28.08.2016, 13:58

"Warum sollte die Regierung zu Hamsterkäufen raten?"

du liest wohl keine zeitung?

0

Hallo musssoisso,

Wissen sie, wir beide denken da garnicht unähnlich. Aber bewahren sie erstmal die ruhe, die Lage ist angespannt, aber denken sie daran, das Monster spinnen sie sich selbst in ihrem eigenen Kopf.

Ich würde ihnen anraten eine "realistisch-optimistiche", Haltung einzunehmen, denn was man manchmal nicht bedenkt sind unerwartete Ereignisse, es kommt dann oft mal ganz anders als man denkt.

Natürlich geht sowas nicht von heut auf morgen, aber Ich könnte ihnen was geben, was sie vielleicht trösten könnte:

http://www.psychotipps.com/Hoffnung.html

Und das noch gleich hinterher:

http://www.lebenshilfe-abc.de/hoffnung.html

Denn vergessen sie nicht was Shepard aus Mass Effect mal sagte:

"Ohne Hoffnung, könnten wir auch einfach nur eine Maschine sein, die nur ihre Programmierung erfüllt".

Jetzt müssen sie mal bedenken, sie haben ihr eigenes Schicksal in der Hand, klar einige äußere Einflüsse können sie nicht steuern, aber sie sind ein Mensch vergessen sie das nicht.

LG Dhalwim

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Börsencrash's und Weltuntergänge. werden immer wieder mal vorausgesagt. Bei den Börsencrah's ist das ab und zu auch so eingetreten, betreffend Weltuntergänge meines Wissens noch nie. Oder ich habs einfach nicht mitgekriegt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Meinung ist, dass du ein bisschen paranoid rüberkommst.

Welche "Wahrheit" wird unter den Teppich gekehrt?

Welche "Katastrophe" kommt?

Wie viele Menschen, meinst du, gibt es auf der Welt, die einen "abstürzenden Satelliten" von einem Kranich mit schwerem Durchfall unterscheiden können?

Es gibt realistische, nachvollziehbare Probleme wie den Treibhauseffekt und den schier endlosen Konflikt im Nahen Osten. Und dann gibt es Menschen, die nichts besseres zu tun haben, als Angst zu schüren und Schrecken zu dichten.

Was ein Hamster gegen den Weltuntergang ausrichten soll, kann ich mir nicht erklären - die Deutschen haben eigentlich genug Haustiere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man, man, man!

Satelliten sind schon oft "abgestürzt", wobei bislang niemanden was passiert ist! Denn diese verglühen in der Umlaufbahn!!!

Diese Ratschläge zu den Hamsterkäufen kommen aus einem Programm, welches vor Jahren durch die Regierung initiert wurde. Die haben einfach soooooo lange mit dem Entscheidungsprozess gebraucht und diese Entscheidung hat zunächst einmal mit der heutigen Situation NICHTS zu tun!!!

Am besten lebst Du ab sofort in einem fensterlosen Kellerraum, da ist das Risiko wohl am geringsten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in meinen leben gab es schon mindestens 2 weltuntergänge, die nicht eingetroffen  sind.

ganz ehrlich, der satelittenabsturz ist ein unfall und mehr nicht.

ein weltuntergang ist, wenn die erde so zugerichtet ist, das sämtliches leben ausgelöscht wird. was wir erleben ist eine ganz normale entwicklung.

das man plöne macht, was man im notfall haben sollte, liegt daran, das man gewöhnt ist von 7uhr morgens bis 24 uhr einzukaufen und sogar noch länger.

das man sich mal einen vorrat hinlegt, ist nicht schlecht, habe ich aber in meiner kindheit in den 80zigern schon nicht mehr erlebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das mit den Hamsterkäufen habe ich auf instagram gelesen. Das ist glaub ich nur Panikmache wie so vieles. Wenn ein Weltuntergang kommen würde dann würde es bis zum Ende nicht gesagt werden von der Regierung um Massenpanik zu vermeiden. Ein Weltkrieg wiederum würdest du dann bemerken und zwar JEDER. Das Europa untergeht spricht schon vieles für aber dennoch solltest du dich nicht runterziehen lassen und dein leben bis zum Ende standhaft leben! Das rate ich dir.
Und denke immer positiv. - Die Welt wäre ohne uns Menschen Viel besser dran..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

HMMMM falls aber nur falls WW3 kommt sind wir alle ziemlich am Arsch. Schon nur bei den übermengen der Atomsprengköpfe die auf der Erde sind würde der Spass denke ich mal nicht lange gehen. Aber ich denke nicht das man sich gross sorgen machen muss die Regierungen sind zu vernetzt heutzutage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich werden schlimme Dinge manchmal unter den Teppich gekehrt. Das ist auch gut so. Wäre es nicht so, würden noch mehr Menschen paranoide Endzeitfantasien entwickeln. 

Mitteleuropa ist aktuell recht stabil. 

Probleme gibt es in Nordafrika, Ukraine/Russland und den arabischen Staaten. Speziell sind hier IS und Russland die treibenden Kräfte der Eskalation. Gleichzeitig versuchen die USA und die NATO-Verbündeten gegenüber Russland Stärke zu zeigen, was die Lage nicht gerade entspannt. 

Wenn ein Satellit abstürzt, ist das in etwa so dramatisch, als wenn in China ein Sack Reis umfällt. Die allermeisten Satelliten sind so klein, dass sie vor dem Aufschlag auf der Erdoberfläche verglühen.

Also, beruhige dich und geniesse das Leben. Das Schlimmste, was du jetzt machen kannst, ist die knapp bemessene Lebenszeit mit Angsthaben zu verschwenden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von S0CIALISTrussia
28.08.2016, 14:15

Natürlich 

Die usa sorgen ja selbst nicht Grade für Ruhe in Syrien oder die Nato in der Ukraine 

Aber es reicht wenn man Russland alles vorwirft 

0

So nebenbei: wir sind in der friedlichsten Zeit seitdem es Menschen gibt.

Klar, jeden Moment könnte die Welt untergehen, was aber sehr sehr viel Wahrscheinlicher ist, ist dass du jeden Moment sterben könntest. Könntest überfahren werden, vom Blitz getroffen werden, nachts aus dem Bett fallen und mim Kopf irgendwo anecken, du könntest ersticken, nen herzinfakt haben, eine Krankheit bekommen und und und.

Wo ist da der Sinn darüber naczudenken?

Lerne dein Leben zu leben, anstatt wie ein kleines Weichei den ganzen Tag panik zu schieben wegen irgendetwas worauf du 0 auswirkungen hast.

Werd erwachsen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann, muss aber nicht. Keine Panik. Es ist natürlich möglich, aber eher unwahrscheinlich. Meine Familie hamstert auch nicht, das ist einfach nur so daher gesagt. Das macht vielen Leuten Panik, aber am Besten ist, man entspannt sich einfach erstmal...ohne große Panik zu schieben...Ich finde, die Panikzustände von Menschen in Deutschland einfach albern. Ich höre immer wieder von Menschen, dass sie nicht in die Türkei oder in andere Länder fahren, wo Anschläge waren. Die Betonung liegt auf "waren"! Ich verstehe diese ganze Panikmacherei nicht! Ich will mir auch nicht Stress oder sowas einhandeln, ist halt meine Meinung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja...

fällt dir was auf? Das spricht auch für den nahenden Weltuntergang:

es gibt immer noch kein Spekulatius in den Läden. Keine Printen, keinen lebkuchen.

Verdächtig, verdächtig. Was weiß die Regierung, was wir nicht wissen?

Sind die Spekulatiusbäckereien vielleicht schon in den Händen der Salafisten, des IS?  Ist Spekulatius als christliches Gebäck schon verboten?

Gefährlich, gefährlich. Übrigens soll auch der Goldhamster schon in allen Tierhandlungen ausverkauft sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird schon gelingen irgendwann, die Welt in Schutt und Asche zu legen.
Angst?
Nein, falls und wenn sind "wir" alle nur Passgiere der Geschichte, wie einst auf der Titanic.

Bis auf weiteres gilt "es ist noch immer gut gegangen", auch wenn unsere Politiker nicht gerade die Hellsten sind.
Eine creative Destruction ist nicht gleich der Weltuntergang, vermutlich nicht unausweichlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Satellit war nicht etwa ein Planet und du hast das nicht gelesen, sondern auf Youtube gesehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Vor" ist eine Präposition, die man hier mit dem Dativ benutzen muss.

Es muss also heißen:

"Angst vor dem kommenden Weltuntergang?"

Ich meine, insofern solltest du mehr Angst haben vor der nächsten Deutscharbeit. Das wäre etwas reelles...:-)



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?