Angst vor den Fahrstunden was tun?

2 Antworten

Du brauchst absolut keine Angst vor dem Autofahren haben, dein Fahrlehrer hat alles mit seinen eigenen Pedalen unter kontrolle. Natürlich kann es mal passieren, dass man ein Schild übersieht oder vergisst zu Schauen aber dafür ist man ja auch in der Fahrschule, aus Fehlern lernt man immerhin ;). Außerdem kann es auch sein dass dein Fahrlehrer deine Blicke einfach nicht erkannt hat, oft sieht man halt nur schnell mit den Augen zurück und dies kann der Fahrlehrer ja nicht immer bemerken. Beim Schauen musst du einfach "übertreiben" also mehr den Kopf drehen als die Augen zu Bewegen, das ist auch gut in der Prüfung, da der Prüfer dies dann ebenfalls leichter erkennt. Wenn du dann fertig bist mit dem Führerschein musst du das dann natürlich nicht mehr so übertrieben machen. Und wenn dir Fehler in der Fahrschule passieren macht das auch nichts, da man ja in einem gekennzeichneten Fahrschulauto sitzt, da rechnen die Leute eher mit Fehlern. Hab einfach keine Angst vorm Fahren, das schaffst du schon :)

Zum einen machst dich selber fertig weil du dich zu sehr unter Druck setzt oder dich überschätzt und von einer Freundin ablenken läßt. Du muß deine Nervösität in den Griff bekommen. Wenn du ständig rechts und links verwechselst dann verirrst du dich wenn du alleine fährst. Dann wird jede Fahrt zum Abenteuer. Auch für die praktische Prüfung hast du 3 Versuche. Vielleicht hilft dir ein Talisman. Ich habe meine Prüfung für 1 und 3 bei 30 cm Neuschnee und Glatteis gemacht. Seit dem bin ich fast 4000000 Km gefahren ohne einen Unfall zu verursachen. Du schaffst das schon, ich glaube an dich. diroda


Mein Fahrlehrer schreit mich an! Ich habe langsam keine Lust mehr zu fahren. Was soll ich tun?

Ich hatte gestern meine zweite (!) Fahrstunde und musste selbst schalten und anfahren im Stadtverkehr. An der Ampel habe ich den Motor zweimal abgewürgt und als der Wagen etwas nach hinten gerollt ist, ist mein Fahrlehrer ausgerastet und hat mich angeschrien. Dann hat er an der nächsten Ampel "Wehe du lässt den Wagen noch einmal rollen, dann kannst du dir einen anderen Fahrlehrer aussuchen" gesagt und ich wurde unsicherer und habe natürlich dann genau das getan, was er nicht wollte. Ich hatte dann keine Lust mehr und habe ihm gesagt, er solle jetzt selbst fahren. Jetzt bin ich total unsicher und habe ehrlich gesagt keine Lust mehr auf Fahrstunden.

...zur Frage

Stress beim Autofahren?

Hey, Ich hab ein Problem,ich mache momentan meinen Führerschein. Jetzt ist das Problem,das ich immer wieder in Situationen komme in denen ich durch viele Autos,ungewohnte Situationen etc Angst bzw Stress komme. Klar bin ich noch in der Fahrschule und lerne noch,trotzdem mache ich mir Sorgen die Prüfung nicht zu schaffen. Zumal ich zum Teil z.b beim Gangwechsel immernoch relativ vorsichtig bin und mich nicht so traue.

Wenn wenig Verkehr ist klappt alles super ist kein Problem.

Villeicht habt ihr ja ein paar Tipps um diese Angst und den Stress wegzubekommen.

MFG

...zur Frage

Fallen mehr Leute bei der Fahrprüfung durch oder bestehen?

Und wie ist das Verhältnis?

...zur Frage

Worauf sollte ich bei der 2. Fahrstunde achten damit meine Fahrstunden verkürzt werden?

Kann sehr gut fahren das sagt auch der Fahrlehrer, habe keine Probleme mit dem Schalten, Anfahren usw. ich will aber sowenige Fahrstunden wie möglich haben um den Preis zu senken.

Fahre halt wie die anderen auf der Straße man sieht mir das garnicht an das ich im Fahrschulauto sitze.

Hat einer schon damit erfahrungen gesammelt und kann mit Tipps geben damit ich die Fahrstunden verkürzen kann durch (noch besseres fahren, überreden, usw.).

Mein Kumpel hatte sein Führerschein bei der gleichen Fahrschule gemacht wobei ich gerade dran bin und der brauchte nur 10 Fahrstunden. Mein Fahrlehrer hatte gesagt es kommt drauf an wie ich in den nächsten Stunden so bin und dan werden auch die Fahrstunden verkürzt. Er sagte zu mir so um die 13-15 Fahrstunden sind es im Durchschnitt bei den Fahrschülern.

Bitte um Hilfe.

...zur Frage

Wie werde ich meine Prüfungsangst vor der Fahrprüfung los?

Ich (M/18) habe heute um 11:45 Uhr meine 3. Fahrprüfung. Wenn ich mit meinem Fahrlehrer fahre bin ich locker drauf und fahre chillig rum (99% Fehlerfrei) aber wenn ich in der Prüfung bin, ist es ganz anders. Prüfungsangst. Meine Hände krampfen, meine Stirn schwitzt und ich hab Schweiß in den Augen. Das einzige Manko an meiner Fahrweise ist die Konzentration auf alle Schilder. Parken etc. kein Problem. Das Auto habe ich fest im Griff und der Prüfer mich... Es muss einen Weg geben wie ich mich entspannen kann. Es steht jedes Mal das Gleiche auf dem Spiel: Das Geld (pro neuer versuch -360 Euro), das mein Vater endlich stolz auf mich sein kann und das diese ganze Last endlich vorbei ist. Das ich das hier alles schreibe hilft mir bestimmmt schon.... Aber trotzdem würde ich gerne ein paar Gut gemeinte Ratschläge bekommen da ich grade komplett alleine bin und mir (wie jedes Mal) große Sorgen mache.

...zur Frage

Wieviele Fahrstunden sind pflicht?

Hallo

Es gibt eine vorgeschriebene Anzahl von Sonderfahrten, aber gibt es die auch für "normale" Fahrstunden?

Eigentlich würde es ausreichen in einer Fahrstunde den Fahrlehrer von seinen Fähigkeiten zu überzeugen (erworben auf dem Verkehrsübungsplatz und schwarz fahren mit Papa ;) )und dann die Sonderfahrten zu machen.

Dazu noch die Pflichtstunden in der Theorie....

Kann mir der Fahrlehrer vorschreiben wieviele "normale" Fahrstunden ich machen muss oder kann ich mir das selber aussuchen?

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?