Angst vor den erschrecken. Angst vor der Angst?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, nicht gestört, du hattest wahrscheinlich nur eine sehr schlechte Erfahrung mit dem Erschrecken, sodass sich daraus die Angst entwickelt hat.

Dein Körper empfindet das Erschrecken als etwas, was sich negativ auswirken könnte, daher signalisiert er Angst in einem Moment, in der das Gehirn denkt, es KÖNNTE vielleicht erschreckt werden.

Du musst der Angst ins Auge blicken und auch Therapeuten nutzen meist die Methode, die Angst aktiv anzugehen. Wenn wieder ein Schrank abends auf ist, dann machst du ihn zu und denkst dabei: "In dem Schrank ist nichts. Ich werde jetzt reinsehen und mir keine Gedanken mehr machen" Es ist wichtig, dass du immer positiv denkst. Je mehr gute Erfahrungen du machst, desto kleiner wird die Angst. Da dein Gehirn irgendwann merkt: "Ach, es ist ja doch nicht so schlimm"

Wenn du mal erschreckt werden solltest, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass die Angst zurückkommt, aber im Laufe der Zeit hast du sicherlich Methoden entwickelt, dieser entgegenzuwirken und kannst es beim erneuten Erscheinen der Angst auch anwenden. Du musst dir denken: "Ich wurde zwar erschreckt, aber es ist nichts passiert, mir geht es gut und ich bin super damit umgegangen" Lobe dich für kleine Erfolge, wenn du beim Händewaschen zb. nicht mehr in den Spiegel schauen musst...

Viel Erfolg! Und wenn es wirklich nicht mehr geht, versuch mithilfe eines Therapeuten, die Angst zu besiegen. Kleiner Trost: Angstpatienten kann man sehr schnell und erfolgreich heilen :)

Danke für den Stern =)

0

Ich habe selber ganau das selbe Problem. Ich habe Angst davor mich zu erschrecken. Das ist für mich echt der horror, aber das ist nicht das einzige, ich habe genau so wie du angst vor offenen schrägen nachts, bevor ich schlafe muss uch immer gucken ob der Schrank richtig zu ist! Aber noch schlimmer ist das mit dem erschräcken oder mit spiegeln. Ich drehe nachts alle Spiegel um bei denen es geht! Aber zurück zum erschrecken. An Halloween war es geplant das Paar Jungs uns Mädchen nachts erschrecken und das wusste ich. Alle sind vor gegangen und uch war ganz hinten weil ich Angst hatte das sie mich erschrecken. Das ist mega schwer zu verstehen und nach zu vollziehen von anderen Personen wie es dir mit der Angst geht, hab ich selbst mit gemacht, also versuch mal mit jemanden darüber zu reden aber die Angst wirst du denke ich nicht mal ebend so weg bekommen.

Hallo Ashleylovee

Ich würde dir empfehlen mit einem Therapeuten darüber zu reden vlt könntest du ja dort einen termin machen und gestört bist du ganz sicher nicht :)

Mit freundlichen Grüßen ReadyPlayerOne

Hallo, als ich etwa 7 jahre alt war hatte ich das problem mit dem Bett auch, dass wenn ich aufstehe mich irgendwas packt.. Naja''

Wie alt bist du eigentlich? Vieleicht musst du einfach "verstehen, lernen" dass soetwas eigentlich unrealistisch ist.. okk realistisch bleibt es immer.. aber trotzdem. ^^

Ich bin 13 und ja ich weiß das das vollkommen unrealistisch ist aber ich kann es einfach nicht unterdrücken. Ich habe angst davor mich zu erschrecken und manchmal bekomme ich dann auch zitteranfälle und fang an zu schwitzen.. es ist schlimm was kann ich dagegen machen? :(

0
@Ashleylovee

Versuch doch das nächste mal bei einer schwierigen " herausforderung" zu denken:

" Es ist nichts, dass bilde ich mir nur ein " ( Auch wenn nicht immer nichts sein wird.. )

Vieleicht ist das bei dir ja einfach normal? Jeder Mensch ist anders, es gibt nichts was es nicht gibt.

Ja aber du kannst es probieren! Beispielsweise hätte ich schiss vom 10 Meter zu springen.. Dass könnte ich nicht beim ersten versuch^^ Da müsste ich sicher einige monate und ein jahr lang üben von unten bis ganz oben..

Am anfang hat man angst, man muss es nur probieren, dann kann man es und weiss man kann es.. und sollte eigentlich keine angst mehr haben..

also probier es mal, und denke an den satz: Du wirst langsam erwachsen, du weisst das niemand im schrank ist, dass nichts unter deinem bett ist."

Hey und wenn doch mal etwas im schrank ist dann sind das wohl deine kleider. Falls du eine katze hast, dann könnte die unter deinem bett warten ;) und sonst sollte eigentlich eben nichts sein.. /Ausnahmen gibt es immer, und skuriles zeug auf dieser welt.. etliches das euch extrem angst machen würde.. falls ihr interesse habt solch ein video zu sehen fragt mich nach dem youtubelink.. es ist schon heftig was es auf dieser welt gibt....

0

Es ist normal wenn mann angst hat Angst ist keine furcht,im gegenteil du kannst Stärker werden und bleibst dabei Menschlich :D

Wenn man aber eine solche extreme Angst hat, ist es nicht mehr normal und behindert den Alltag. Sowas muss therapiert werden, denn auf Dauer, wird die Angst immer schlimmer und auch der Mensch fühlt sich immer schlechter, wenn man nichts dagegen tut

0

Was möchtest Du wissen?