Angst vor dem Urlaub mit dem Lebensgefährten der Mutter?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Du nicht allein mit der Bahn fahren darfst hat sicher mehrere Gründe. 1. wird der Urlaub dadurch sehr viel teurer, 2. wird die Anreise um einiges komplizierter wenn sie Dich vom Bahnhof abholen müssen, 3. eine 14 jährige Alleinreisende würde man sicher für eine Ausreißerin halten und das könnte von stundenlangen Aufenthalten auf dem Polizeirevier bis hin zur vorübergehenden Heimeinweisung alles bedeuten. Vor allem letzteres lässt sich mit einer Begleitung verhindern, aber auch die will bezahlt sein.

Paris halte ich nicht für wesentlich gefährlicher als eine deutsche Großstadt.

Wenn Du nicht mitfahren und auch nicht bei Deinem Vater bleiben kannst musst Du eine Alternative anbieten. Das Geld dürfte dabei nicht das Problem sein. Zum Beispiel kostet eine Person über 12 auf dem Campingplatz Paris Est 7,70 € pro Nacht. Ich sehe gute Chancen die 3.Person vor Ort noch weg verhandeln zu können. Nur muss halt sicher gestellt sein das Du in der Zeit gut aufgehoben bist, sonst dreht sich da sicher kein Rad.

Was heist er mobbt euch? Rede mit deiner Mutter drüber! Sag ihr das du das nicht gut findest, dir sorgen machst und er dich nicht gut behandelt. Oder rede auch mal mit ihm persönlich wenn er etwas fieses sagt, sage du möchtest das er rücksichtsvoller mit dir redet weil dir das nicht gefällt.

Wie weit geht das denn mit dem 'mobben'?

Kommentar von LilaCookieXD
29.07.2016, 00:46

meine mutter macht nix mehr dageggen Und mit ihm reden da kann ich dreckt von der Klippe springen

0
Kommentar von SabrinaSunshine
29.07.2016, 00:49

such dir nen sexy Franzosen...

0
Kommentar von PuusteKuucheen
29.07.2016, 00:52

Ich würd mich entweder fernhalten von ihnen oder ihnen versuchen klar zu machen das des so nicht klappt un ed ok ist. Oder mal mit deinem Vater reden? aber der kann da ja wahrscheinlich au ed viel ändern wenn deine Eltern ausnander sind. Ich hoff er tut euch beiden nichts an oder so denn wenn solltest du das deinem Vater erzählen un hilfe suchen.

0

Im Moment zeigst Du sehr viel Angst. Da sollte man sich die Situationen genauer anschauen. Dann relativiert sich die Angst und man kann auch überlegen, wie man damit umgehen kann.

Mit Deiner Mutter und ihrem Lebensgefährten: es ist gut, wenn Du vorher sagst, was Du gerne möchtest und was Dir im Urlaub gar nciht gefällt. Vielleicht könnt ihr auch darüber reden, was Du machen kannst, wenn etwas eintritt, was Di rnicht gefällt. - Paris ist nich so weit. Im Notfall kannst Du mit dem Zug noch zurückfahren zum Vater. Aber: im Urlaub ist Vieles auch entspannter als zu Hause. Vielleicht wird es gar nicht so schlimm.

Schau für Dich nach guten Rückzugspunkten (Musik, ein schönes Buch, andere nette Jugendliche auf dem Campingplatz, ...). Mache Vorschläge, was Du schön fändest zu unternehmen. Dann bist Du aktiver und nicht die ganze Zeit am Warten, was auf Dich zukommen könnte.

Paris ist nicht unsicherer als die Fahrt auf der Autobahn. Natürlich gab es dort schlimme Ereignisse. Aber, dass es Dich trifft ist sehr sehr sehr unwahrscheinlich. Es könnte Dich zu Hause genauso treffen!

Das 3. Problem verstehe ich nicht!

Ich wünsche Dir einen schönen und entspannten Urlaub!

Kommentar von LilaCookieXD
29.07.2016, 01:10

1. Ich darf nicht mit den zug Fahren und das dritte Problem meine mutter bezahlte die letze Woche schon

0
Kommentar von LilaCookieXD
29.07.2016, 01:42

Nein er wird bald wieder Arbeiten

0

Wenn der Gute dir nicht geheuer ist (und dich nicht gut behandelt) und du kein gutes Gefühl dabei hast würde ich es mir gut überlegen. Urlaub soll doch Spaß machen und erholsam sein.

Peace

3 Wochen mit 3 Hanseln im Wohnwagen ist schon alleine ein Grund durchzudrehen.....sag halt du bist krank oder so...bleib beim Vater dann.

Was möchtest Du wissen?