Angst vor dem Tod überwinden? (eigener und der geliebter Menschen)

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ich persönlich glaube nicht an ein "Leben nach dem Tod" - jedenfalls nich direkt für den Verstorbenen. Allerdings bin ich der Meinung, dass man durchaus nach dem Tod noch weiterlebt - und zwar durch die Spuren die man in seinem Leben auf der Welt und in den Erinnerungen der Menschen hinterlassen hat. Der Tod ist unausweichlich, ganz egal ob du nun deine Zeit damit verschwendest Angst davor zu haben oder lieber die Zeit dazu nützt, dein Leben zu genießen, Spuren zu hinterlassen und soviel Zeit wie möglich mit denen zu verbringen, welche dir am meisten fehlen würden, wenn sie nicht mehr da wären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Epikur sagte zu dem Thema, dass es sinnlos wäre sich darüber Gedanken zu machen. Entweder gibt es ein Leben nach dem Tod und dann würde man ja weiter existieren oder aber es gibt keins, dann kann es dir aber auch egal sein, weil die Nicht-Existenz nichts ist, was dir Leid zufügt. Du kannst weder Schmerz, noch Trauer oder sonst etwas fühlen.

Ich will damit sagen: Gibts ein Paradies, dann ist doch alles tuti und gibt es keins, dann solltest du das Leben genießen so lange du es hast und dir nicht über etwas den Kopf zerbrechen, was du sowieso nicht ändern kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hi

also ich selber sehe das nich so eng, denn das alles lasse ich auf mein "zukunftsICH" zukommen^^

naja, mein bruder arbeitet beim DRK und hatte schon öfters mal patienten, die schon "tot" waren...oft berichteten sie, dass sie danach oft frei waren, erlöst von vielen, sie sahen ein helles licht vor ihnen und haben einfach alles hinter sich gelassen....sie hatten einfach kein stress mehr

naja, jeder mensch sieht das anders...man wird viel von leuten aus der umgebung beeinflusst, vorallem von den eigenen eltern...

mein vater ist immer relativ normal und sagt nichts, wenn es mal ein todesfall gibt...meine mutter ist dabei sehr emotional....mich haben beide sachen sehr geprägt...also man muss stark bleiben und einfach nach vorne sehen, aber auch etwas drüber nachdenken und verstehen, wie toll das leben doch sein kann!!

also verzweifel nicht, habe keine angst!!! die angst schadet dir nur mehr....es ist so wie die angst vor einer prüfung, nur dass die prüfung im prinzip nie sattfindet...das bringt doch nix....du hast nur immer mehr stres...du musst es vergessen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oft reicht es schon mit Verwandten oder Freunden darüber zu reden, im Zweifelsfall einen Therapeuten suchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mein Wissen:

nur mit Glaube bzw wissen über das was nach dem Tod passiert, kann man die Angst davor überwinden.

Mein persönlicher Tipp Islam und Koran. Da findet man wenn man sucht alle Antworten... und es ist nicht nur furchteinflößend sondern auch wunderbar..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TalonNEUr
13.07.2013, 00:48

geh net zu den Hindus, ich will achn Tot kein stein sein xD

0

Ich glaube wenn man alt ist und vielleicht noch krank unter schmerzen leidet , ist es ein Wunsch zu sterben. Man hat dann keine Angst mehr denke ich..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pfirsichkern1
13.07.2013, 00:29

das klingt ja schrecklich O.o

0

Das Leben ist viel zu kurz, um es mit Angst vor dem Tod zu belasten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum fürchtes du dich vorm Tod? Jeder Mensch wird eines Tages sterben, wenn du das akzeptierst hast, wirst du dein Leben in vollen Zügen genießen und keine Angst mehr davor haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer sollte reale Beweise liefern? Es gibt gute Psychiater. Branchenbuch^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke einfach das man nach dem Tod sein Frieden hat egal ob durch suizid oder natürlich mann hat seinen Frieden keine sorgen mehr....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von haary
03.12.2013, 00:31

Welche Art von Frieden manche Menschen nach dem Tod haben, kannst Du z.B. im Buch: "Ein Wanderer im Lande der Geister", von Franchezzo, nachlesen. http://galactic.no/rune/spesBoker/Ein%20Wanderer%20im%20Lande%20der%20Geister.pdf Vorsicht mit Suizid! Suizid löst keine Probleme, sondern vermehrt sie noch. Die Seele und das Bewusstsein des Menschen sind unsterblich. Man kann nur den materiellen Körper durch Suizid zerstören.

0

Es gibt erstklassige Literatur in Hülle und Fülle zu dem Thema. Z.B. von Anthony Borgia, Franchezzo, Johannes Greber, Jakob Lorber, Emanuel Swedenborg, Carl Wickland, Robert James Lees, Beatrice Brunner, Hildegard Schäfer, Werner Schiebeler, Frederick C. Sculthorp, Gottfried Mayerhofer, James van Praagh, Coral Polge, Hinrich Ohlhaver und vielen anderen (John Lennox, Pascal Voggenhuber, Pier Hänni & Sam Hess ......u.s.w.). Es gibt auch DVDs, z.B. von O'Neil Bürgi, Ben Stein ... Es gibt die Upanishaden, die Bhagavad Gita. Es gibt die Tonbandstimmen u.s.w. Wer die Wahrheit sucht, findet sie. Er muss sie nur suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von haary
03.12.2013, 01:22

Noch ein paar Tipps von mir: Liebe Gott über alles und Deinen Nächsten wie Dich selbst. Füge keinem Tier einen Schaden zu. Sei stets gerecht allen Menschen gegenüber. Tue in diesem Leben nichts, dessen Du dich schämen musst. Wenn Du dich daran hältst, brauchst Du keine Angst zu haben vor dem, was nach dem Ableben des Leibes auf Dich wartet.

0

ich habe meine antwort im koran gefunden lesen kann nicht schaden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?