Angst vor dem sitzenbleiben:-(!

8 Antworten

bin auch rea 9. klar könnten deine noten besser sein aber versetzungsgefährdet bist du damit noch lange nicht. wären deine 4er jetzt 5er dann wirst du fast zu 100% sitzen bleiben aber so wenn deine noten nicht auf ne 5 rutschen ist alles gut. also glaub an dich kämpf weiter dann werden auch die noten besser! ich habe heute eine mathe arbeit geschrieben und hab am sonntag angefangen zu lernen und dann jeden tag nur ein bisschen. wenn du am nachmittag vor der arbeit anfängst du leren kannst du es gleich bleiben lassen! also fang rechtzeitig an mit lernen und jeden tag nur ein bisschen. um das ruder rumzureißen ist jetzt noch gut

Solange du nicht noch schlechter wirst bleibst du nicht sitzen. Sofern du nicht noch ein Fach vergessen hast in dem du eine 5 hast. Aber "gefährlich" ist es schon. Jetzt nur nicht weiter abrutschen.

Versuch mal rauszufinden warum du so schlechte Noten hast: Bist du faul? Passt du nicht auf? Wie sieht es mit den Hausaufgaben aus? Oder bist du schlichtweg überfordert?

Wichtig ist halt das du regelmäßig mitlernst. Der Unterricht ist nicht so langweilig wenn man sich aktiv beteiligt. Du kannst auch fragen ob du Referate oder ähnliche halten darfst um deine Noten zu verbessern.

Und relativ früh im Jahr? Mehr als die Hälfte ist um, da heißt es nun wirklich ranklotzen.

Rechtschteibfehler dürft ihr behalten!!!;-)

Wie schwierig kann es sein, einen Text vor dem absenden einfach nochmal durchzulesen, um es seinen Mitmenschen ein wenig leichter zu machen, wenn man schon von ihnen Rat haben will ??!!!

Ich bin 12. Gymnasium und fasse mir den gesamten Schulaufgabenstoff immer zusammen und erklär ihn in meinen Worten, sodass ichs leichter verstehe. In Mathe schreib ich mir z.B. bestimmte Formeln und Vorgehensweisen auf, dann kapier ich die leichter und muss nicht mehr 30 Hefteinträge, sondern nur noch 5-6 Seiten Zusammenfassungen lernen. Dann üb ich in diesen Fächern noch ein bisschen und das reicht dann meistens.

Für Englisch würde ich dir noch empfehlen, einfach Serien oder Filme, die du magst und ggf. schon auf Deutsch kennst, auf Englisch anzuschauen. Da bekommst du ein Gefühl für die Sprache - die Verwendung von bestimmten Wörtern, die Zeiten, Satzstellung, Redewendungen usw. Mir hat es extreeem geholfen. Auch wenns so "blöde" Disneyserien sind, lernen wirst du trotzdem was und wenn du den Inhalt schon kennst, weil dus schonmal auf Deutsch angeschaut hast, verstehst du noch viel mehr. Ich hab deshalb in der Oberstufe durchgehend Einser in den Klausuren gehabt - bei mir scheiterts dann eher an der Fähigkeit, Sachen zu analysieren, zusammenzufassen und zu interpretieren - weshalb ich in Deutsch auch grottenschlecht bin.

Für Deutsch kann ich dir nur empfehlen, dir, je nachdem, was ihr gerade macht, alles wichtige aufzuschreiben (keine Ahnung, was bei euch dran kommt, in meinem Fall sind das Stilmittel, Analyse von Wortwahl & Satzbau, Wissen über die literarischen Epochen - das kannst du alles lernen) und an der Rechtschreibung und Grammatik zu feilen - nur dadurch schaffs ich immer noch auf meine 6 Punkte (entspricht 3,66) in den Klausuren, sonst wär ich noch schlechter, weil ich mit meinen Interpretationen und Analysen immer voll daneben lieg.. ;)

Was möchtest Du wissen?