Angst vor dem Sehtest beim Optiker

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Solange du (auch im Alltag) alles Nötige erkennen kannst, wirst du den Sehtest ohne große Probleme bestehen. Die Brillenstärke ist gar nicht so wichtig, weil es ausschließlich darum geht, gut genug zu sehen, um als Autofahrer Geschehnisse möglichst weit im Voraus wahrnehmen und entsprechend reagieren zu können.

Der Sehtest selbst hat bei mir überhaupt nicht lange gedauert und war eine lockere Angelegenheit - man wird nicht bis ins Detail überprüft, wie es bei manch anderer Untersuchung der Fall sein kann. Oder es hängt sehr vom Optiker ab, aber ich denke, dass es keinen Anlass dazu gibt, bei einem Sehtest jede Kleinigkeit zu überprüfen.

Fazit: Mach dir keine Sorgen, die Bestätigung für den Sehtest wirst du schnell in Händen halten. Viel Erfolg beim Autofahren! =)

Wenn die Brillengläser die richtige Korrekturstärke haben ist das kein Problem. Oder der Optiker weist dich darauf hin das die Stärke der Brillengläser nicht mehr optimal ist. Dann müssen neue Gläser angefertigt werden. Im Führerschein wird dann vermerkt das du nur mit Sehhilfe fahren darfst. Na dann viel Erfolg.

Du machst den Sehtest doch MIT Brille. Du bekommst nur einen Zusatz in deinen Führerschein, dass du ohne Brille nicht fahren darfst.

Was möchtest Du wissen?