Angst vor dem nächsten Schuljahr (Geschichte), was tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich weiß nicht ob ich dir adäquat helfen kann, da ich mehr als begeistert von Geschichte bin und dein Problem deswegen wohl nicht in allen Aspekten nachvollziehen kann. Ich will es dennoch versuchen.

Wenn ich das richtig verstehe kannst du dich mit deinen Leistungen ja nicht an der Bewertung deiner Lehrerin orientieren. Du musst also unabhängig davon immer Vollgas geben, um auf der sicheren Seite zu sein.

Bei der NS-Zeit gibt es viele Sachen, die man kallhart auswendiglernen muss. Es könnte dir aber auch von Nutzen sein, wenn du dir die Auswirkungen, der Diktatur einfach vor Augen führst und mithilfe dieser Verbildlichung die Maßnahmen herleitest.
Z.b. in der Form: Ich weiß es gab Konzentrationslager. Welche Gesetze musste Hitler erlassen, um die Grundrechte eines Bevölkerungsteils im Reich so außer Kraft zu setzen? Wie hat er den Rest der Bevölkerung auf seine Seite gezogen? Welcher Organisationen hat er sich in seiner Diktatur bedient?
etc.

Für die Zeit nach 1945, d.h. die Gründung der BRD und der DDR und kalter Krieg, könnte dir siutatives Denken helfen. Soll heißen du versuchst dich in die Führer der jeweiligen Lager hineinzuversetzen und die Reaktionen auf damalige Vorgänge (z.B. die Kubakrise 1962 etc.) nachzuvollziehen. Vielleicht kannst du dir so die Sachen besser merken und allgemein besser in die Materie hineinfinden.

Ich hoffe mein Versuch einer Antwort hilft in irgendeiner Form.
Für Rückfragen stehe ich natürlich gern zur Verfügung :)

mfg
FFWfreak112

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DieChemikerin
20.04.2016, 20:11

Das war die hilfreichste aller Antworten, vielen Dank! :)

1

Ich kann Dich einerseits verstehen - auch für mich war Geschichte eines meiner schlechtesten Fächer. Aber andererseits ist Geschichte nicht schwierig, man muss nur etwas Zeit aufwenden, um den Stoff zu lernen.

Obendrein ist das Dritte Reich und die Zeit danach doch ein spannendes Thema (in meiner Schulzeit eher totgeschwiegen), wo überall es willige Helfer der Diktatur gab, und wie schnell diese nach 1945 wieder in Amt und Würden kamen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sieh es doch mal anders. Geschichte ist doch ein sehr interessantes Gebiet. Es ist nie von Nachteil, wenn in der Weltgeschichte Bescheid weiß. Für mich war das eins der interessantesten Fächer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DieChemikerin
15.04.2016, 22:11

Leider ist meine Leidenschaft schon an die Chemie vergeben (einer meiner LKs)...

0

Was möchtest Du wissen?