Angst vor dem Hausflur nachts?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das hatte ich als kind auch eine zeit lang,mittlerweile hat sich das gelegt(nur gegen das schlafen habe ich etwas,das ist mir leider geblieben).

Siehst du dir abends filme an die für diese angst verantwortlich sein könnten,oder liest du bücher die dir angst machen?

Die angst vor der dunkelheit ist vergleichbar mit der angst vor dem wasser,man fürchtet sich vor dem unbekannten.

Da hilft es auch nicht viel wenn man weiss das nichts da ist was einen angreifen könnte.

Eine taschenlampe könnte eine vorübergehende lösung sein.

Wenn das problem bestehen bleibt,versuch mal hin und wieder die nacht durchzumachen,und lass nebenbei den fernseher/pc laufen.

Die idee dahinter ist,das du dich an die dunkelhet gewöhnst und sie mit entspannenden oder zumindest normalen dingen in verbindung bringst statt mit stille oder angst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Chiaracplm 20.10.2016, 04:15

Da hast du wahrscheinlich Recht. Es wird wohl nicht die Dunkelheit sondern eher das Unbekannte sein. Ich werd das mit der Taschenlampe definitiv ausprobieren.

Vielen Dank 

0

Ist doch ganz normal ;-)

Jeder hat vor irgendwas Angst, die einen vor Spinne, die anderen vor Schlangen, Du vor dem Flur nachts und ich vor Bienen...

Was Dir helfen könnte:

  • ein Nachtlicht im Flur (dann ist er schon hell, bevor Du zur Tür raus gehst).
  • Dein Kuscheltier mitnehmen!
  • BEVOR Du Deine Zimmertüre öffnest, machst Du bei Dir im Zimmer das Licht an - dann gewöhnen sich Deine Augen an das Licht, Du kannst nach dem Lichtschalter im Flur tasten und Du siehst auf anhieb alles, ohne dass sich Deine Augen erst dran gewöhnen müssen.
  • Abends vor dem Schlafen gehen Baldrian oder Lavendel?
  • IMMER! Wenn Du wieder schadlos in Dein Zimmer zurückgekehrt ist, dann sag im Kopf zu Dir selbst "Siehste, alles ok! Alles bestens wie tagsüber auch!"

 

LG

Kugel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Chiaracplm 20.10.2016, 04:14

Das sind viele hilfreiche Tipps! Danke😊 ich werde sie ausprobieren😘  

LG Chiara  

0
kugel 20.10.2016, 04:21
@Chiaracplm

Bitte! Gern geschehen!

Achja! KEINE Taschenlampe!

Nichts ist gruseliger als nachts der flackernde Schein einer Taschenlampe! Da wirft die banale Zimmerpflanze einen beweglichen Monsterschatten...!

 

Nee echt! Die Taschenlampe bewegt sich IMMR und so "bewegt" sich auch alles im Flur (weil die Schatten sich ja mit dem wechselnden Licht verändern!)

 

0

Ja das hab ich auch. Bzw früher, hab jetzt ein ganz bisschen weniger Angst, aber dafür fühl ich mich jetzt immer beobachtet xD naja was soll man machen wa... Ich würde an deiner Stelle nachts im dunklen schlafen mit einer Taschenlampe neben dir. Wenn du Rausgehn willst, gucke dich einfach nicht um. Gehe einfach als wäre es Tags und wenn möglich benutz in deinem Zimmer auch njcht die Taschenlampe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlaf eine Nacht im Flur mir hat es geholfen :p

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?