Angst vor dem ersten Arbeitstag :(

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Lotte :)

Ich arbeite auch neben der Schule im Einzelhandel an der Kasse.

Mein erster Tag an der Kasse:

Zu dem Zeitpunkt war ich noch in eiiner Ausbildung. Ich war total aufgeregt, als ich meinen ersten Tag an der Kasse arbeiten sollte. Mein erster Tag war ein Freitagabend von 16 - 22 Uhr. Also ein Tag, an dem sehr viel los ist. An den ersten beiden Tagen stand immer eine Mitarbeiterin hinter mir und hat mir geholfen, wenn ich nicht weiterwusste. Wenn es zu voll wurde hat sie sich an die Kasse gesetzt, weil ich an meinem ersten Tag noch nicht so schnell war. Wir hatten damals auch einen Rabatt-Aktion. Eigentlich haben wir immer irgendwelche Aktionen.


Man wird angelernt:

Die werden dich an den ersten Tagen nicht alleine an der Kasse lassen. Du wirst von einer Kasserin angelernt, welche dann die ersten Tag hinter dir steht und hilft.

Das du noch nicht so schnell bist, ist ganz normal. Das werden die Kunden aber auch verstehen. Das wichtigste ist immer, dass du freundlich zu den Kunden bist. Meistens sind die Kunden sehr verständnisvoll


Wenn du mal irgendetwas falsch machst, ist das auch überhaupt nicht schlimm. Jeder macht Fehler. Die Kasse wird jeden Tag abgerechnet. Bei mir fehlten auch schon mal 5 €.


Bei uns gibt es an jeder Kasse ein Telefon. Am Anfang hab ich häufig meine Kollegen angerufen, wenn ich irgendetwas nicht wusste. Jetzt kann ich sehr selbständig an der Kasse arbeiten. Wenn du nette Kollegen hast, helfen die gerne weiter. Ich arbeite in einem großen Supermarkt. Dort gibt es 8 Kassen und davon sind immer mind. 5 Kassen besetzt. wenn es bei euch auch viele Kassen gibt, ist ja auch immer eine Kasserin/ ein Kassierer da, welcher dir weiterhelfen kann.


Die Arbeit an der Kasse macht irgendwann richtig Spaß. Aber am ersten Tag ist man ziemlich aufgeregt und hat Angst etwas falsch zu machen. Die Tätigkeit an der Kasse lernt man meistens sehr schnell.

Wenn deine Mathekentnisse nicht so gut sind, ist das überhaupt nicht schlimm, weil die Kasse ausrechnet, wie viel Geld der Kunde zurückbekommt. Du gibst den Betrag, welchen du vom Kunden bekommens hast ein. Wenn du dich dabei vertippst, könnte es passieren, dass du im Kopf ausrechnen musst, wie viel der Kunde wiederbekommt. Hierbei solltest du sehr konzentriert sein und beim Wechselgeld zurückgeben musst du gut aufpassen.


Wichtig ist, dass du zu Kunden immer freundlich bist.

So schlimm wird das garnicht.

Viel Erfolg Dienstag

LG Micky

Hallo! Mach dir nicht zu viele Sorgen. Aufregung ist völlig normal. Ich habe auch einmal an der Kasse eines Ladens gearbeitet. Anfangs ist es ungewohnt und man traut sich nicht so recht, mit den Leuten zu reden, weil man auch Angst hat, was Falsches zu sagen. Aber je mehr Kunden du bedienst, desto leichter geht es mit der Zeit. Und mit Mathe ist es nicht zu schlimm, finde ich. Bin auch eine absolute Null in Mathe. Aber war eigentlich auch kein Problem. Wünsch dir viel Erfolg für Dienstag!:)

Du brauchst keine Angst haben - die werden dir alles zeigen, erklären und wenn du Fragen hast, kannst du da auch immer jemanden fragen ;) Im Regelfall "rechnet" die Kasse für dich :) Geh ganz entspannt hin - für Sorgen ist immer noch genug Zeit, wenn die erste Woche doch nicht so toll lief ;) Wird aber alles gut werden :)

Arbeit an der Kasse erfordert mehr Konzentration als Mathekenntnisse. Die Kasse rechnet alles aus. Da die Arbeit nicht sehr abwechslungsreich ist beginnt man abzuschweifen. Das geht natürlich nicht lange gut. Man muss am Ball bleiben.

  1. Immer gucken, ob alle Waren auf dem Band sind.
  2. Beim Wechselgeld höllisch aufpassen.
  3. Egal wie blöd der Kunde ist. Er ist König, also immer freundlich bleiben.
  4. Freundlich begrüßen und verabschieden.
  5. Deutlich sprechen.

Bevor man auf die Kunden losgelassen wird, wird man eingearbeitet. In dieser Zeit fällt die Kollegin aus, die Dich einarbeitet. Sie möchten daher, dass Du Dich schnell einarbeitest. Lasse Dich nicht hetzen, aber stell Dich nicht zu blöd an. Wenn Du unsicher bist, dann frage lieber nach, bevor Geld in der Kasse fehlt.

Die Arbeit solltest Du schon sehen. Es ist nervig, wenn man jeden Handgriff sagen muss. Auch putzen und Scherben wegräumen gehört zum Job. Also nicht nur die Rosinen rauspicken, Arbeit die da ist muss erledigt werden, egal von wem.

Da du sowieso genommen wurdest, ist es ja schon mal nicht schlimm, dass du nicht ''so gut'' in Mathe bist. Da wird dir sowieso alles errechnet. Bleibe immer freundlich und arbeite nicht zu langsam, aber auch nicht zu schnell. Alles Gute!

Was möchtest Du wissen?