Angst vor dem erbrechen der grund weshalb ich kein Alkohol trinke?

7 Antworten

Wenn, dann trinkst du ja mal ein Glas mit.

Entweder könnten Atemübungen helfen, die du schon vor dem Karneval mal ausprobiert hast oder auch indem du dich ablenken lässt. Wer nicht an Angst denkt, bekommt auch keine Angst.

Wenn du dich trotzdem nicht traust, dann trink einfach die alkoholfreie Variante, das sieht niemand und wenn du es nicht überall rumerzählst, dann weiß es auch (fast) niemand ;)

Wenn du gerne mal etwas trinken möchtest, um zu schauen wie es schmeckt etc., dann würde ich das lieber erst einmal in einem "geschützten" Kreis ausprobieren, statt beim Karneval. Aus eigener Erfahrung als eher introvertierter Mensch: Wenn viele Menschen um mich herum sind, dann werde ich schneller nervös und dann wirkt Alkohol auch ganz anders bei mir. Damit steigt auch die Gefahr, dass mir schlecht wird (leide selbst unter Emetophobie und kann daher das Gefühl nachvollziehen). Koch lieber gemütlich mit Freunden und probier ein Glas Bier/Radler/anderes niedrigalkoholisches Getränk dazu.

Wichtig:

  • vorher ausreichend essen
  • langsam trinken und aufhören, sobald du merkst dass es dir nicht mehr gut geht
  • ausreichend Wasser dazu/danach trinken
  • nicht von anderen unter Druck setzen lassen!

Ich kenne das, dass die Person, die keinen Alkohol trinkt, manchmal etwas komisch angeschaut wird (in der Regel war das ich). Lass dich also nicht von anderen dazu "zwingen", etwas zu trinken, das du nicht trinken möchtest/mehr zu trinken, als du willst bzw. verträgst. Ein entschiedenes Nein haben andere Menschen zu akzeptieren. Gesünder ist's im Endeffekt sowieso.


Gebt ihr einer 16-jährigen Sauftipps?!

Man braucht den Kram nicht trinken!
Ich habe als Jugendlicher auch ab und an Alkohol getrunken und habe festgestellt, dass das kein Mensch brauchen kann.
Hin und wieder trinke ich auch mal ein Glas Sekt oder Bier mit, übers Jahr kann man die Gläser aber an einer Hand abzählen.
Man wird zwar hier und da mal schräg angeguckt, aber es wird zu 100% toleriert.
Man kann auch ohne Alkohol rumblödeln und Spaß haben.

Man weiß den nächsten Tag sogar noch, was man so gemacht hat.

In diesem Sinne: Prost Kaffee!

Übelkeit und Erbrechen nach wenig Alkohol

Hallo zusammen,

ich trinke relativ selten Alkohol. Und wenn ich mal was trinke, dann nicht viel. Im Durchschnitt trinke ich 2 Mal im Monat mit meinen Freunden was. Bier vertrage ich überhaupt nicht. Was ich in geringen Maßen gut vertrage ist Jägermeister mit Red Bull und Baileys.

Spätestens nach dem 2 oder 3 Glas wird es mir schlecht und kurz darauf muss ich brechen. Das geht mir jedes Mal so. Das regt mich bisschen auf, weil das doch nicht normal sein kann. Das ist mir auch bisschen peinlich ...

Haben Sie eine Vermutung an was das liegen kann und was ich dagegen tun kann? Gibt es Tabletten dafür, die die Übelkeit unterdrücken o.ä. ?

Für Ihre Tips und Ratschläge bedanke ich mich!

Guten Rutsch ins neue Jahr!

...zur Frage

Was soll man machen, wenn man nur mit Alkohol Spaß hat?

Ich bin 17 und muss auf Partys immer viel Alkohol trinken. Es liegt einfach daran, dass ich tatsächlich keinen Spaß habe und gehemmt bin, wenn ich nichts trinke. Sobald ich allerdings trinke fängt der Spaß erst richtig an und so geht das auch vielen meiner Freunde. Inzwischen trinke ich jedes Wochenende ziemlich viel und öfters auch mal ein Schluck vor der Schule. Was soll ich machen? Ich habe Angst süchtig zu werden.

...zur Frage

Darf man Alkohol trinken wenn man davor Schmerztabletten genommen hat?

Ich habe Angst wenn etwas passiert wenn ich, nachdem ich die Schmerztabletten genommen habe, Alkohol trinke:/

...zur Frage

Ständiges Erbrechen morgens?

Hallo,

sobald ich nach dem Aufstehen ein Glas Wasser trinke, muss ich mich sofort danach übergeben. Weiß einer von Euch was das soll ?

Danke und Grüße

...zur Frage

Wieso vertrage ich plötzlich kein Alkohol mehr nach einem schlimmen Karter?

Als erstes einmal , ich trinke nicht viel Alkohol nur an bestimmten Tagen ( Geburtstag, Feste, Partys, Feiertage wie Silvester). Und jetzt zu einer Frage. Also an Silvester habe ich mit ein paar Freunden Zuhause gefeiert. Und eigentlich vertrage ich viel Alkohol , wenn ich es mal trinke aber an diesem Tag hatte ich meine Periode und dann verträgt man ja nicht so viel wie normalerweise. Und ich hatte halt vergessen das ich die Periode hatte und habe schon viel getrunken. Irgendwann musste ich mich dann übergeben und dass ungefähr 4 mal. Seit dem vertrage ich nicht mehr so viel Alkohol. Im Januar konnte ich kaum den Alkohol riechen jetzt im Februar konnte ich ein paar Pinchen trinken aber auch nicht mehr. Ist das normal , wenn man das erste mal ein richtigen Karter hat , dass man die nächsten Monate nichts bzw. nur wenig verträgt? Muss sich der Körper erst daran gewöhnen? Und wenn ja , wie lange dauert es bis man wider so viel wie sonst auch immer verträgt? (Außerdem ich bin 20 Jahre)

...zur Frage

Angst vor Party und Alkohol?

hi leute :-)

ich geh heute abend auf ne Party, aber ich bin so aufgeregt und hab richtig Angst davor, weil ich die meisten Leute gar nicht kenne, die dort hingehn. und ich hab angst, dass ich zu viel Alkohol trinke durch den Gruppenzwang.. und wenn ich sagen würde ne, es reicht jetzt dann schaun die mach alle komisch an. ich hab angst, dass sie mich dann alle ausschließen oder auslachen und ich alleine rumsitze :((

habt ihr i-welche Tipps/Erfahrungen? :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?