Angst vor Cortison Tabletten 10mg?

6 Antworten

Wie alle Medikamente hat natürlich auch Cortison Nebenwirkungen, allerdings sind 10 mg keine höhe Dosierung. Ich werde z. B. total agressiv und könnte jedem an die Gurgel gehen, wenn ich ein solches Mittel einnehmen muß.

In erster Linie soll es Dir ja helfen, da bringt es Dir gar nichts, wenn Du Dir über ein "Mondgesicht" Gedanken machst. Leider hilft nichts gegen Tinnitus, da ist Cortison das einzige Mittel der Wahl. Das "Mondgesicht" entsteht durch eventuelle Wassereinlagerungen im Körper, aber das nicht nur im Gesicht sondern auch an Armen oder Beinen, u d ist, wie schon gesagt wurde, fast immer erst nach monatelanger Einnahme zu sehen. Setzt Du es ab, verschwinden auch solche Nebenwirkungen.

Obwohl der Körper selbst Cortison produziert, gibt es immer wieder Patienten, die es nicht vertragen können, da hilft manchmal nur die Umstellung auf ein anderes Medikament. Bist Du denn sicher, daß die Nebenwirkungen darauf zurückzuführen sind oder hast Du einfach nur Bedenken, weil Du ohnehin an Migräne oder Schwindel leidest? Wenn diese Nebenwirkungen erst seit der Medi-Einnahme auftreten, solltest Du Deinen Arzt kontaktieren, wenn nicht, warte erst mal einige Tage ab, bis sich Dein Körper daran gewöhnt hat.

Im übrigen gibt es für alle Probleme immer einen ärztlichen Notdienst unter 116 117, solltest Du größere Schwierigkeiten haben. Auch der Anrufbeantworter Deines Hausarztes nennt Dir den notdiensthabenden Arzt, falls Du der Meinung bist, einen zu benötigen.

Vielen Dank ! 

0

Bei dieser kurz bemessenden Einnahmezeit sind keine gravierenden Nebenwirkungen zu erwarten, das Mondgesicht bildet sich erst nach mehreren Wochen. Aber verspreche dir nicht allzuviel von der Cortisonwirkung gegen Tinnitus. Eine Wirkung ist sehr begrenzt und vor allem nicht nachhaltig.

Ich habe in den letzten 6 Monaten 6 Kortisonspritzen bekommen wegen einem Bandscheibenvorfall. Ich hatte auch Angst vor Nebenwirkungen, habe aber keine gemerkt. Und ein aufgeschwemmtes Gesicht hatte ich auch nicht.

Herzmuskelentzündung/Therapie, möchte aber nebenbei Sport treiben?

Hallo zusammen ich versuche kurz alles so gut wie möglich zu erklären, ende 2015 wurde eine Herzmuskelentzündung festgestellt (ich war 16 derzeit) (MRT) und es wurde nur Ruhe vorgeschlagen weiteres habe ich auch nicht mehr bekommen und auch nicht gemacht - jetzt nach 3 Jahren wurde nochmal ein MRT gemacht und es wurden genau die gleichen auffälligen Zonen entdeckt daraufhin wurde eine Biopsie gemacht und der Befund wurde weggeschickt, Befund erhalten und es wurde festgestellt dass ich immernoch eine akute Myokarditis (eigener Körper greift Herzmuskelzellen an) habe (Mehr Info: ausgeprägte EV-/ADV negative Entzündung, Borderline-Myokarditis: ausgeprägte EV-/ADV negative Entzündung) seit einer Woche bin ich jetzt in einer Therapie die 6 Monate gehen soll, wiege 70kg und es wird mir Prednisolon (Cortison) 70mg <- wird alle zwei Wochen 10mg reduziert und bleibt am Ende auch auf 10mg, Azathioprin 100mg, Pantzol 20mg, Calcimagon D3 Kautabletten gegeben. Alles auch kein Problem zwar etwas Angst wegen dem Cortison da ich leider echt nicht wirklich zunehmen möchte oder dieses Vollmondgesicht bekommen möchte was aber ja auch schnell wieder weggehen sollte wenn man Cortison nicht mehr zu sich nimmt wie ich gehört habe.. nun jetzt meine Frage ob man vielleicht gegen das Cortison auch etwas ankämpfen könnte mit Sport generell? oder das wenigstens etwas ausgleichen könnte wenn nur Ausdauersport wurde mir vom Arzt geraten, ob ich vielleicht nochmal ein extra Termin bei einem Kardiologe machen soll um vielleicht da so ein Belastungsekg oder sowas zu machen um mir da zu helfen weiß ich gerade selber nicht so wirklich. Ich weiß zwar nicht ob es sicher ist das man aufjedenfall die Gewebe Wasserablagerung/Vollmondgesicht oder wie man auch immer das nennen soll sehr häufig vorkommt oder ob auch ein paar davon nicht betroffen werden - da ich leider seit den 3 Jahren aus Angst eher weniger Sport gemacht habe bin ich schon mit normalem Gehen/Treppen nach ein paar Minuten aus der Puste und jetzt möchte ich gerne wissen wie es am besten langsam aber sicher vorzugehen

würde mich auf viele Antworten freuen

...zur Frage

Örtliche Betäubung bei Cortisoneinnahme?

Hallo! Undzwar habe ich nacher einen Zahnarzttermin . Es geht um eine Kariesbehandlung. momentan nehme ich noch Prednisolon acis - cortison ein. Kann das Wechselwirkungen mit der Betäubung hervorrufen?:-/ Muss ich das dem Arzt sagen ? LG

...zur Frage

Prednisolon acis 50mg und IbuHexal akut 400 mg zusammen?

Ich nehmen zur Zeit Prednisolon acis 50mg, an den ersten 3 Tagen muss ich 250 mg nehmen, laut dem dosierungsplan. Aber im moment hab ich sehr starke kopfschmerzen. Darf ich dann eine IbuHexal akut 400 mg nehmen? Ich bekam zum Cortison noch Omeprazol 40mg um den Magen zu schützen.

...zur Frage

Zunahme durch cortison geht das wieder weg?

Ich habe innerhalb in 2 Wochen 8kg von Cortison zugenommen. Ich habe angefangen mit 60mg und bin jetzt bei 30mg. Ich gehe jede Woche 10mg runter, nur das Problem ist jetzt ich habe 63kg gewogen und war in guter Diät war 1,58cm groß. Seid dem ich cortison nehme wiege ich jetzt 71kg und bin 1,59cm groß und das in 2 Wochen! Ich weiß es ist nur wassereinlagerung und ein Mensch könnte niemals so viel fett aufnehmen, geht das dann auch wirklich alles weg sobald ich die Tabletten nicht mehr nehme? Ich war so zufrieden mit mein Körper und habe so ein fettes Gesicht bekommen ich fühle mich so unwohl aber ich wollte nur wissen ob das weg geht nach einer Zeit und wenn ja wie oder was ich danach tun kan damit ich jetzt Bescheid weiß und mich vorbereiten kann.

...zur Frage

Angst vor Allergien, was tun?

Hi.

Ich habe unheimliche Angst eine Allergie zu haben, von der ich nichts weiß!

Ich war vor 3-4 Wochen bei meinem Hausarzt und der hat einen Kratztest durchgeführt. Mir wurden (ich denke es waren 20) Stoffe auf die Arme gegeben, wobei herauskam, dass verschiedene Pollenallergien sowie eine leichte Schimmelpilz Allergie habe.

Was anderes wurde mir nicht gesagt.

Was wurde alles bei diesem Test getestet? Oder ist das immer unterschiedlich?

Ich habe vor allem Angst, dass ich gegen Insektenstiche und Lebensmittel allergisch bin, habe aber bis heute nie Beschwerden bei irgendwelchen gehabt.

Ich nehme jetzt immer morgens ein Nasenspray mit Cortison und Abends nehme ich Tabletten gegen den Heuschnupfen.

Sollte ich noch mal zum Arzt gehen, um für Aufklärung zu sorgen oder sollte ich gleich zum Allergologen gehen?

...zur Frage

Cortison Tabletten muss ich mir Sorgen machen?

Hallo,

aufgrund einer allergischen Reaktion habe ich cortison Tabletten " Dermosolon" bekommen.Vor 2 Tagen hatte ich Infusion cortison bekommen und gestern Tablette.Wie gesagt habe ich heute 10 Tabletten Cortison verschrieben bekommen.Jeden Tag 3 Tabletten und jeder nachster Tag mit 1/2 weniger.Was mir Sorgen macht ist , dass ich Abszess auf mein Gesicht habe und auch seborrheisches Ekzem.Gegen die Allergie wird es wahrscheinlich helfen , mein Abszess und seborrheisches Ekzem werden dadurch bestimmt schlimmer.Der Abszess ist klein , da ich vor 2 Wochen Antibiotikum genommen habe und jetzt lohnt sich Operation an der Stelle nicht sagt der Arzt.Und ich habe auch Angst zuzunehmen.Ich weiss ,dass man nach Cortison zunimmt , meinen Sie 9 Tagen Cortison Einnahme ist schlimm?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?