Angst vor Chemie Leistungskurs?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zwar habe ich im Durchschnitt immer 12 Punkte im Zeugnis gehabt, aber
ich denke nicht, dass ich gut genug für den Leistungskurs bin.

Doch bist du (wahrscheinlich). Viele denken immer, dass der Umbruch zur Oberstufe und vor allem zum Leistungskurs so extrem ist. Gerade Lehrer vermitteln auch oft den Anschein. Meist ist das aber überhaupt nicht wahr. Wenn du in der Mittelstufe super in Chemie mitgekommen bist, spricht erstmal nichts dagegen, dass du auch im Chemie LK super mitkommst, auch wenn du vielleicht dafür ein bisschen mehr lernen musst.

Hat irgendjemand Tipps, die mir helfen könnten?

Was sicherlich nicht schadet, aber ich nicht für total notwendig halte in den Ferien, ist, dass du dir mithilfe des Internets oder des alten Schulbuchs nochmal in die Themen, die du in den letzten beiden Jahren in Chemie hattest, einliest. Wenn du sagst, dass du so vergesslich bist, ist das bestimmt nicht schlecht, damit du nochmal genau aufm Schirm hast, was es so zu wissen gibt. In der Chemie baut ja alles aufeinander auf. Ich würde sagen mehr als in jedem anderen Fach. Aber du hast das ja alles schonmal verstanden (sonst hättest du ja nicht die Noten gehabt), also vielleicht höchstens nochmal wiederholen. Aber eigentlich reicht das auch, wenn du das dann im Unterricht merkst. Genieß lieber ein bisschen die Ferien mit deinen 12 Punkten. Angst braucht man vor dem LK mit deinen Vornoten nicht zu haben.

Grundlagenbücher und Lernhilfen sammeln (Bücherei, Internet) und durcharbeiten. 

Mein Bruder hatte Chemie und Geschichte als LK, beides eigentlich nicht seine Lieblingsfächer. Für Geschichte hat er in den Sommerferien vor Kursbeginn ein mehrbändiges Werk durchgearbeitet, also vor allem gelesen und teilweise auswendig gelernt, das ihm eine sehr gute Grundlage brachte und dann im LK auch Noten zwischen 1 und 2 durchgehend.

Wichtig sind erst mal Grundlagen und ggf. ein "Gefühl" für das Fach. Dieses kann man sich durchaus mit Lernhilfen und einfachen Lernressourchen (Infoseiten, Foren, Lexika) aneignen. Fange mit einem ganz einfachem Level an, also Bücher für jüngere Schüler, lies auch mal Sachbücher zum Thema - dadurch bekommt man oft eher "ein Gefühl für das Fach", suche bei amazon gängige Fachbücher für Einsteiger, die sehr gut bewertet werden und dann die entsprechenden Bücher in der Bücherei. 

Lies jeden Tag eine halbe Stunde in so einer Ressource - egal ob Lernhilfe, Buch, Infoseite, Lexikon oder Forum. Damit trainierst du dir das Gefühl für die Materie an. 

Bestimmte Dinge muss man einfach auch stur auswendig lernen, z.B. die Namen der Orbitale. Dabei helfen Tricks aus dem Gedächtnistraining. Wichtig ist, dies frühzeitig zu tun (frühzeitig vor der Klausur).

Schäme dich nicht, einfach im Unterricht mitzumachen, auch wenn du erst mal öfter falsch liegst. Die anderen wissen ja auch noch nicht alles! Vermutlich wirst du merken, dass der ein oder andere "Experte" in bestimmten Bereichen auch weniger weiß als du, wenn du dich etwas mit der Materie befasst hast! ;-)

Vllt kannst du ja im Internet bei YouTube die Themen zu Hause nochmal ruhig durch gehen? Da gibt es viele channels mit Verschiedenen Themen Bereichen

Keine Panik - ist wirklich nicht schlimm! Wichtiger ist, ob Du mit dem Lehrer gut zurecht kommst, der den Kurs übernehmen wird. Chemie steht und fällt mit dem Pauker...

Was möchtest Du wissen?