Angst vor Blutvergiftung... ohne direkte äußere Anzeichen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Zum Thema "Roter Strich" und Blutvergiftung: Seit meiner Kindheit habe ich panische Angst eine Blutvergiftung zu bekommen. Mitten in der Nacht, wenn man schlaftrunken ist und das Licht mal anknipst, wurde also aus dem Abdruck von der Bettdecke mit einmal eine lebensbedrohliche Blutvergiftung. Allerdings habe ich aus Neugierde erst letztens meinen Hausarzt danach gefragt (Ich hatte eine Mine von einem Druckbleistift in der Hand lach Sehr lustiger "kleiner" Unfall!):

Der "Rote Strich" ist eine Entzündung der Lymphbahnen und ein Alarmsignal des Körpers. In meiner rechten Hand hätte sich also so ein Strich von der Hand bis zum Hals gezogen, da dort ein Lymphknoten sitzt und mit den Blutbahnen verbunden ist. Diese Entzündung/ Verunreinigung wäre also in meine Blutbahnen dort übergegangen und hätte eine Blutvergiftung ausgelöst. So lange dieser Strich bei noch keinem Lymphknoten angekommen ist, lässt es sich mit Antibiotika und Entzündungshemmern gut behandeln - Laut meines Arztes. Eine Blutvergiftung ist ein lebensbedrohlicher Zustand, der dich in wenigen Stunden regelrecht "eingehen" lässt.

So einfach umkippen kann man nicht. :) Dein Gesundheitszustand würde sich binnen der ersten Stunden schon rapide verschlechtern und das ginge Weiter hinaus als ein paar "Erkältungssymptome" - Wie sie bei den Meisten Krankheiten ja ebenfalls vorkommen. Deine wichtigen Organe würden also innerhalb dieser kurzen Zeitspanne ausfallen.

Um dir jedoch nun keine Angst einzujagen, sondern regelrecht zu informieren, kann ich dir dazu nur sagen, dass die Verfärbung deines Zehes von der Durchblutungsstörung kommt. (Meiner ist gerne auch einmal in allen Farbpaletten von Blau bis Lila gezeichnet. (: ) Ein Ausschlag kann von der Salbe kommen, das stimmt. Wenn du weiterhin bedenken hast, dann suche deinen Hausarzt auf und schildere ihm zusätzlich deine Bedenken. Vielleicht bittest du ihn / sie darum dir auch noch einmal den Sachverhalt zu erklären und dich zu beruhigen.

Versuche deine Gedanken bis zum Arztbesuch abzulenken und Gute Besserung! :)

Lg

Die Angst hatte ich auch. Bei mir war der Nagel eingewachsen, der ganze Zeh war Rot/Lila/Blau... Dann bin ich am nächsten Tag zum Arzt und sie hat mir ein Salbe gegeben und Tropfen für Fussbäder

Es dauert sehr lang zum Heilen, aber es heilt. Eine Blutvergiftung ist es wahrscheinlich nicht, ich würde einfach nicht noch länger warten ;)

Gute Besserung und bleib ruhig =)

Die einfachste Möglichkeit wäre, heute abend noch ins Krankenhaus zu fahren. Dort würde dich ein Arzt gleich behandeln und du hättest deine Nerven geschont.

monna381 30.06.2013, 21:55

Ich will aber nicht ins Krankenhaus ... :l

0
Alfine912 30.06.2013, 22:09
@monna381

Ist aber die sicherste Variante und es ist ja nicht gesagt, dass die dich dort behalten. Wenn es möglich ist, darfst du ja nach der Behandlung gleich wieder nach Hause.

0

Man kann eine Blutvergiftung an den Adern erkenne. Zumindest war es bei einem Kollegen von mir so.

Ja es ist sehr wahrscheinlich eine Blutvergiftung zu bekommen, du hast nurnoch wenige Tage zu leben. Genieße sie.

monna381 30.06.2013, 21:55

hallo.. gehts noch? >_< Wie freundlich...

0

Was möchtest Du wissen?