Angst vor Beratungsgespräch

4 Antworten

Ich hatte vor kurzem etwas ähnliches, ein Gespräch mit einer Psychologin wegen einer Phobie. Sie hat nur nach den den Problemen gefragt, warum ich zu ihr gekommen bin und dann hat sie ein paar Sachen darüber gesagt, was für Möglichkeiten es gibt. Das wichtigste ist, dass man alles freiwillig macht. Man wird zu nichts gezwungen, und die Leute die in so einer Beratungsstelle arbeiten tun das, weil sie anderen Menschen helfen wollen. Weitere Termine gibt es, wenn du das möchtest und wenn dir die Beratungsstelle sympathisch ist. Denk am besten immer daran, dass dich da niemand zu etwas zwingen darf oder will:)

genau wegen den und noch mehr Sachen, war ich bzw bin ich bei/auf einer Beratungsstelle. da redet eine beraterin mit dir über das, was du willst u versucht dir tipps zu geben und dir zu helfen. wenn du das möchtest, dass weitere termine zum reden, etc ausgemacht werden, werden welche stattfinden ;-) du brauchst ehrlich keine angst haben. ich hatte anfangs auch angst, aber das ist dort ganz locker und mittlerweile gehe ich da auch locker hin. anfangs wollte ich auch den termin absagen, da ich dann aber unterstützung dabei hatte ging es einigermaßen u ich fande es sogar besser so. mittlerweile traue ich mich alleine. wenn du noch fragen, etc hast, darfst du dich gerne bei mir melden---viel erfolg ;-) ♥

Ich weiss es selbst nicht genau warum ich davor so panik habe aber ich kann einfach garnicht darüber reden... Es fällt mir einfach schwer zu sagen was los ist

Erster besuch beim Frauenarzt, was wird genau dort gemacht?

Hallo zusammen. Ich habe in wenigen Wochen meinen ersten besuch beim Frauenarzt (ich bin 15 jahre alt). Nun stellt sich mir die Frage, was dort genau gemacht wird. Klar werde ich mit Sicherheit erstmal ein Beratungsgespräch mit dem Arzt/der Ärztin haben und es werden mir sicher ein paar Fragen gestellt. Warscheinlich angefangen mit der Frage, wieso ich überhaupt hier bin. Die Sache ist, das weiß ich selbst nicht wirklich, denn meine Mutter hat den Termin wohl vor einigen Tagen gemacht und nicht mit mir drüber geredet, bis ich sie selber auf den Termin angesprochen habe, da dieser auf meinem Kalender stand :) Aus diesem Grund weiß ich nicht, wie ich diese Frage beantworten soll, denn ich habe eigentlich keine Fragen, keine Beschwerden, rein gar nichts. Auch frage ich mich, ob man bei dem ersten Termin schon gynäkologisch untersucht wird, da ich das eigentlich überhaupt nicht möchte, das ist mir viel zu unangenehm. Dass ich nicht wirklich gut mit sozialen Situationen umgehen kann und ich ziemlich schüchtern bin, macht es nicht besser. Also meine Fragen: Wird es eine Untersuchung geben? Muss meine Mutter mit bei dem Gespräch sein, weil sie schließlich mitkommt? Welche Fragen werden gestellt und wie läuft alles ab? Ich frage aus dem Grund hier, weil es mir auch sehr unangenehm ist, mit meiner Mutter darüber zu reden, da wir um ehrlich zu sein nie Gespräche über tiefere Themen führen. Es tut mir leid, für den langen Text und für die vielen Fragen, aber ich habe ehrlich große Angst vor dem ganzen Besuch und ein paar Antworten würden mir echt helfen. Viele grüße :)

...zur Frage

An wen soll ich mich wenden ?

Ich bin 14 und ein Mädchen. Ich glaube ich habe eine angststörung. Ich weine sehr sehr viel, habe schrekliche angst vor der schule und weine auch dort. Ich brauche hilfe aber weiß nicht wo. Die jugendpsychologen haben so wenig termine. Ich habe erst im November einen termin bekommen. Was soll ich tun. Ich will nicht in die psychtrie. Ich möchte eine ambulante therapy.

...zur Frage

Erstes Beratungsgespräch beim Anwalt ausgemacht, will ihn nun aber stornieren bzw. absagen...

...muss ich dennoch hierfür zahlen???

Hallo zusammen,

ich hatte ein kurzes Telefonat mit einem Anwalt. Ich habe ihm mein Problem kurz erklärt und den Sachverhalt beschrieben, worauf er dann einen Termin vorgeschlagen und ausgemacht hat.

Da es nach jetzigem Stand nicht mehr relevant ist, wollte ich den Termin stornieren bzw. absagen. Schließlich brauche ich diesen Termin doch nicht.

Muss ich hierbei dennoch mit Kosten rechnen? Kann er mich für irgendwelche Infos, die er sich bereits versucht hat einzuholen, belangen?

Danke für Eure Antworten...

...zur Frage

Warum kommen Versicherungsangestellte immer zum Kunden nach Hause?

Hallo!Ich hatte vor kurzem einen Termin mit meiner Versicherung ausgemacht für ein Beratungsgespräch. Ich fuhr an diesem Tag zur richtigen Zeit zum Versicherungsbüro, die Zuständige war aber nicht da, weil sie nämlich bei mir zu Hause vor der Tür stand und darauf wartete, dass ich ihr die Tür öffne.Warum ist das so selbstverständlich, dass diese Leute zu einem nach Hause kommen? Ich mag das eigentlich überhaupt nicht ...

...zur Frage

Wurdet ihr im Beratungsgespräch (mit Beratungsschein) wegen Schwangerschaftsabbruch eher "ermutigt", euch für ein Austragen zu entscheiden, oder "entmutigt"?

Diese Frage richtet sich an solche Frauen (bzw. auch Männer, wenn sie halt mit einer Partnerin dort waren), die schon mal eines der gesetzlich für einen Schwangerschaftsabbruch vorgeschriebenen Beratungsgespräche hatten.

Diese sollen formal dem Gesetz nach zu einer Entscheidung für das Austragen "ermutigen". Ich bin neugierig, diesbezügliche Erfahrungen zu hören. Eure tatsächliche Entscheidung ist dementsprechend für die Antwort auf meine Frage eigentlich nicht nötig, denn es geht ja darum, ob und wie die Beraterin das "Ermutigen" versucht hat bzw. nicht.

Beispiel, was ein Ermutigen im Prinzip wäre: Schwangere berichtet von den Schwierigkeiten, die Kind und Ausbildung unter einen Hut zu bringen, die Beraterin versucht Anregungen zu geben, wie Ausbildung trotz Kind fortführbar sein könnte, z.b. durch Hinweise auf Möglichkeiten der Verlängerung von Ausbildungsfristen, etc..

Beispiel, was ein Entmutigen im Prinzip wäre: Schwangere berichtet von den Schwierigkeiten, die Kind und Ausbildung unter einen Hut zu bringen, die Beraterin spricht darüber, dass es wirklich leicht passieren kann, dass wegen Kind die Ausbildung schief gehen wird und man dann ja in einer ganz schwierigen Situation dastehen würde und sie sich wirklich überlegen muss, ob sie das Risiko eingehen will

Bitte wenn möglich kurz berichten, worin "Ermutigen" bzw. "Entmutigen" bestand bzw. wie die Beraterin es hinbekam, weder das eine noch das andere zu tun (was äußerst schwierig ist, da es nunmal tatsächlich so ist, dass z.b. Ausbildung und Kind klappen aber auch schief gehen, womit beides zutreffend ist; aber irgendwas sagt die Beraterin halt dann, und das wird im Allgemeinen eine Tendenz haben).

Bitte ggf. auch Träger der Beratungsstelle angeben.

Falls eine Beraterin selbst hier antwortet, bitte angeben, wie das konkret mit dem gesetzlich vorgeschrieben "ermutigen" gehandhabt wird. (was mich eben interessiert; der Gesetzgeber hat da ein Ziel vorgegeben; ob das irgendwo aber in der Praxis relevant ist, kann ich von meiner Warte schlecht beurteilen)

...zur Frage

Einstellungsberater am Telefon oder vor Ort?

Hallo Leute

ich habe gerade nach einem Berater für die Polizei B-W gesucht und auch gefunden. Jedoch steht da nur die Telefonnummer. Heißt dass, das Beratungsgespräch läuft über das Telefon ab, oder wird am Telefon ein Termin ausgemacht, wann ich zu ihr kommen soll ?

Danke für die Hilfe :)

Mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?