Angst vor Beratungsgespräch

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich hatte vor kurzem etwas ähnliches, ein Gespräch mit einer Psychologin wegen einer Phobie. Sie hat nur nach den den Problemen gefragt, warum ich zu ihr gekommen bin und dann hat sie ein paar Sachen darüber gesagt, was für Möglichkeiten es gibt. Das wichtigste ist, dass man alles freiwillig macht. Man wird zu nichts gezwungen, und die Leute die in so einer Beratungsstelle arbeiten tun das, weil sie anderen Menschen helfen wollen. Weitere Termine gibt es, wenn du das möchtest und wenn dir die Beratungsstelle sympathisch ist. Denk am besten immer daran, dass dich da niemand zu etwas zwingen darf oder will:)

genau wegen den und noch mehr Sachen, war ich bzw bin ich bei/auf einer Beratungsstelle. da redet eine beraterin mit dir über das, was du willst u versucht dir tipps zu geben und dir zu helfen. wenn du das möchtest, dass weitere termine zum reden, etc ausgemacht werden, werden welche stattfinden ;-) du brauchst ehrlich keine angst haben. ich hatte anfangs auch angst, aber das ist dort ganz locker und mittlerweile gehe ich da auch locker hin. anfangs wollte ich auch den termin absagen, da ich dann aber unterstützung dabei hatte ging es einigermaßen u ich fande es sogar besser so. mittlerweile traue ich mich alleine. wenn du noch fragen, etc hast, darfst du dich gerne bei mir melden---viel erfolg ;-) ♥

Ich weiss es selbst nicht genau warum ich davor so panik habe aber ich kann einfach garnicht darüber reden... Es fällt mir einfach schwer zu sagen was los ist

warum so angst und panik??

du weißt ja selbst das dieser termin doch nur positiv auf dein leben einwirken kann!

aber davon ab, ist das nur ein gespräch oder eine beratung..... also keiner tut dir da was oder wird gemein oder macht dir vorwürfe. nur reden.............und zuhören.....ganz easy!

Was möchtest Du wissen?