Angst vor Bellenden Hunden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo ! :) Ich weiß von was du sprichst ;) Ich habe mich aber mitlerweile an Hunde bellen gewöhnt. Schließlich wollen sie ja nur bescheid sagen dass sie dich endeckt haben und dich garnicht angreifen.

Wenn du angst vor ihnen hast weil sie Bellen, achte doch auf ein paar anzeichen.. Wie z.B. Zähne Zeigen ( wenn sie sauer sind ) Oder schwanzwedeln ( wenn sie glücklich sind ). Wenn sie nicht sauer sind lass sie einmal an dir schnuppern und geh weiter ;)

Wenn du das ein paar mal gemacht hast, hast du keine Angst mehr vor dem Bellen ;) Das gehört bei den halt dazu ;)

In den meisten Fällen hilft es, wenn du dich seitlich zu dem Hund drehst und so tust als würdest du ihn gar nicht hören. Genau so machen Hunde es auch, wenn sie gegenüber einem anderen Hund ihre Überlegenheit demonstrieren wollen. Trotzdem solltest du in einem solchen Moment hellwach sein und auf die Intensität des Hundes lauschen. Bei vielen Hunden verändert sich das Bellen fast sofort, wenn sie merken dass der Mensch sie ignoriert. Das trifft aber leider nicht auf alle Hunde zu. Deshalb mein Rat, ignoriere den Hund, bleib dabei aber immer wachsam.

Hunde, die bellen, beißen nicht. Kleine Steine nach ihnen werfen machen sie unsicher und sie ziehen sich oft von selbst zurück. (eigene Erfahrung in 30 Ländern der Welt).

Ich bin ehrlich gesagt sprachlos! Ist das dein Ernst, Steine auf einen Hund zu werfen?

0
@Fuchssprung

Nix verstanden! Kleinere Steinchen  IN  RICHTUNG Hund werfen, ohne Verletzungsgefahr. Ist das verständlicher? Ich will kein Tier verletzen,  aber die Territorialherrschaft sollte definiert sein.

Sonst wirf Dich den Löwen zum Fraß! Viel Spaß!

0

Was möchtest Du wissen?