Angst vor Ausbildung. Was tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Servus,

grundsätzlich frage ich mich auch warum du bei deinem jetzigen Kenntnistand über diese Firma dort deine Ausbildung beginnen möchtest.

Zu deiner Frage: mache dir selbst einen Eindruck, denn oft basieren solche Aussagen auf dem Motto "hören und sagen". Frage nach ob du vorher zwei Tage mal als Praktikant mitlaufen darfst, hier bekommst du sicherlich einen Eindruck. Und bei dem zukünftigen eventuellen Arbeitgeber sollte dein Eifer auch positiv ankommen.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jetzt fange dort erstmal an und mach dir deinen eigenen Eindruck. Ich war auch in einer Firma die nicht sonderlich gut organisiert war. Es hatte für mich persönlich mehr Vorteile weil ich mehr Freiheiten hatte. Meine Flexibilität wurde mir halt gedankt aber das muss auch nicht überall so sein. Wenn du angefangen hast und es dir absolut nicht gefällt kannst du nach einem anderen betrieb suchen der dich übernimmt und du deine Ausbildung weiter machen kannst. Dabei hilft einem meines Wissens auch die IHK da diese wissen in welchen Firmen die Ausbildungsplätze zu beginnt nicht besetzt wurden oder einer frei geworden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso bewirbst du dich da, wenn du noch nie was gutes über die Firma gehört hast? Und wieso gehst du dann zum Bewerbungsgespräch UND unterschreibst den Ausbildungsvertrag?

Augen zu und durch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von M0dj0
19.07.2016, 12:37

Genau diese Fragen habe ich mir auch gerade gestellt.

0

Hast du den Betrieb vorher noch kennengelernt bzw. angeschaut?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau dir den Laden an und beurteile dann. Wenn es wirklich ganz schlimm ist, such dir eine neue/andere Stelle und mach dort weiter...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?