Angst vor Achterbahn dringend hilfe :D

7 Antworten

Erst mal die rationale Seite: In einem fest installierten Freizeitpark, der von solchen Attraktionen lebt, ist eine dauernde genaue Überprüfung der Geräte eigentlich garantiert. Da kann nix passieren. Zur emotionalen/irrationalen Seite: Wenn du's nicht magst, magst du's eben nicht. Ich bin nicht mal Leopardenspur gefahren, bis ich elf war. Dann fand ich plötzlich bodennahe, schnelle Fahrgeschäfte toll (ich war aber auch schon immer schwindelfrei und hatte nie Höhenangst). Zwei Wochen, bevor ich das erste mal in Rust war, wäre ich nie in 'ne Achterbahn gestiegen und zack! auf einmal hatte ich voll Bock drauf! Mich musste niemand überreden, ich wollte einfach. Ich bin jede einzelne Achterbahn gefahren und habe es geliebt! Hat aber auch gedauert, bis ich 18 war...also lass dich zu nix drängen und genieße einfach deine Zeit - ob. kit oder ohne Thrill :).

Hallo Edward19,

also erst mal: Du bist nicht der einzige Mensch, der sich nicht in Achterbahnen traut. Da gibt es viele, ich selbst traue mich auch nur in ganz harmlose. Da braucht man sich nicht schämen.

Zweitens: Wenn unsere Familie in einen Freizeitpark geht (was wir oft tun, weil mein Sohn und mein Mann Achterbahnen lieben), dann machen wir seit vielen Jahren ein Motto aus: "Keiner muss was". Jeder darf sagen, wenn er irgendwas nicht fahren will. Und niemand wird zu was gezwungen. Denn der Sinn ist, dass es allen Spaß macht, sonst müsste man kein Geld für den Park ausgeben. Wenn Dich also die anderen zwingen wollen: Wehr' Dich. Du kannst nicht deshalb in der Bahn Spaß haben, weil die anderen es von Dir erwarten. In einer Familie muss man auch Verständnis füreinander haben.

Drittens: Entsprechend musst Du ertragen können, dass die anderen rein gehen wollen.

Wie ist das mit Deiner Angst: Hast Du denn Angst um Deine Familie, wenn die da mitfahren? Oder hast Du nur Angst, dass die Bahn zusammenkracht, wenn Du drin bist?

Und wie ist das mit anderen Situationen? Im Auto beispielsweise. Dir ist bestimmt bekannt, dass jedes Jahr bei Unfällen Menschen im Straßenverkehr sterben. Erheblich mehr als bei Achterbahnen. Hast Du dann im Auto auch Angst?

Ich denke, Du solltest Dir solche Fragen stellen; dann ist es vielleicht leichter, Dich an die Ursachen Deiner Angst heranzutasten. Kommt es daher, dass Du allgemein Angst vor dem Sterben oder einem Unfall hast? Oder ist es doch speziell in der Achterbahn das Gefühl der Hilflosigkeit und des Ausgeliefertseins? Überschätzt Du vielleicht hier das Risiko?

Im letzteren Fall hilft Dir vielleicht eine Schätzung: Eine einzelne Achterbahn, wie z.B. der Silverstar im Europapark hat pro Stunde rund 1800 Fahrgäste. Jeden Tag während der Saison 9 Stunden lang. Multipliziert mit allen Achterbahnen in den deutschen Freizeitparks. Schwere Unfälle gibt es eigentlich nie. Vielleicht macht Dir eine solche Rechnung klar, dass Achterbahnen sicherer sind, als sie während der Fahrt erscheinen. Achterbahnen spielen ja auch mit der Angst, die Du da schilderst. Es soll ja gefährlich ausssehen.

Was kannst Du tun?

Da hast Du mehrere Möglichkeiten, die auch davon abhängen, wie sehr Dich die Situation belastet.

Also ich gehe einfach in andere Fahrgeschäfte. Mein Mann und mein Sohn fahren die wilden Dinger und ich besuche die ruhigen Sachen, genieße den Park oder die Shows. Wir kommunizieren per SMS und treffen uns zu Brotzeiten. In kleinere Achterbahnen (z.B. einen Powered Coaster) traue ich mich auch, so dass wir auch ab und zu was zusammen fahren können. Alle kommen auf ihre Kosten und sind glücklich. Wir haben kein Problem damit, dass ich mich nicht alles traue.

Wenn das keine Lösung ist, musst Du versuchen, Dich in die Achterbahn zu trauen, indem Du mit kleineren anfängst. Die erste Fahrt ist nach meiner Erfahrung die schlimmste.

Und wenn beides nicht in Frage kommt, könntest Du zu einem Psychologen gehen. Es gibt zum Beispiel Kurse gegen Flugangst. ich könnte mir vorstellen, dass die dort erlernten Tricks bei Dir auch helfen.

Grüße

War mir echt hilfrech, um deine Frage zu beantworten ich hab keine Angst im Flugzeug oder auf der autobahn , aber ich hab schon angst vor dem Tod^^

Bei mir ist das Problem nur das ich vor einem Jahr auch mal in Holland war und dort auf einer Achterbahn war, als ich nun oben war dachte ich : Das Teil kann doch locker zusammenbrechen

0
@Edward19

Da kann nichts zusammenbrechen ;) Wenn die Achterbahn nur in irgendeiner Weise nicht mehr stabil genug wäre, dann wäre sie schon längst abgerissen worden. In Sachen Achterbahn wird sehr auf die Sicherheit und Zuverlässigkeit geachtet, da wird so oft geprüft, dass alle Achterbahnen sehr stabil sind, auch wenn manche vielleicht nicht so aussehen.

2

Achterbahn fahren ist sogar noch sicherer als Fliegen! Die Unfälle passieren eigendlich nur, wenn irgendjemand nicht die Sicherheitshinweise beachtet. Z.B. darf man fast alle Achterbahnen nicht mit Herzschrittmacher fahren. Wenn man das drotzdem macht, kann es sein, dass etwas passiert. Sonst aber nicht es ist nur ca. 2 mal tötliche Unfälle passiert, (wo nicht der Fahrer schuld dran wahr), aber NICHT in reichen Ländern (wie Niederlande, Deutschland oder Frankreich). Außerdem, wenn sich ein Gurt löst, hält die Achterbahn von alleine an, denn überall sin Bremsen befästigt, damit die Achterbahn immer anhalten kann. Sonst kannst du dich auch immer irgentwo festhalten. Also keine Angst, wenn du die Sicherheitshinweise beachtest, kann nichts passieren. ;) Bei weiteren Fragen, komentier die Frage einfach. :)

Angst vor einer bestimmten Achterbahn, könnt ihr mir vielleicht helfen?

Hey Leute,

ich habe Angst vor einer bestimmten Achterbahn; Der Schwur des Kärnan. Wie werde ich meine Angst vor der Achterbahn los? Ich habe keine Angst vor der Sicherheit, meine Angst besteht eigentlich nur vor der Fahrt nach oben und dem First Drop Gefühl ( also der Schwerelosigkeit und das ich keine Kontrolle besitze außerdem habe ich Angst weil der Lift bis zum Drop in völliger Dunkelheit ist). Letztendlich bin ich außerdem auch schon mit vielen Achterbahnen ( auch extremen Achterbahnen wie Tower of Terror 2 und einem 63 Meter Hypercoaster Dc rivals gefahren und das Gefühl auf dem Hypercoaster fand ich sehr extrem aber auch sehr schön und trotzdem traue ich mich nicht auf Kärnan) ich bin auch schon die Warteschlange bis zur Bahn gegangen und habe mich dann doch dagegen entschieden. Ich habe mir auch ne Jahreskarte extra dafür gekauft und fahre morgen.wieder hin und würde echt gerne damit fahren, weil ich glaube das die Bahn echt verdammt viel Spaß machen muss. :/ Danke schon einmal für eure Tipps

...zur Frage

Wie kann ich die Angst vor Achterbahnen überwinden?

Hey Leute, ich war zwar schon mal auf einer Achterbahn mit einer Freundinn, aber ich habe immernoch Angst auf eine zu gehen. :/

Mir hatte es vorallem nicht gefallen wie es schnell runter ging. Und auf einer Achterbahn mit Loopings war ich aber noch nie.

Kann mir jemand helfen?

Danke viel mals:)

...zur Frage

Was tun bei Angst Achterbahn zu fahren?

Hallo, ich und mein Freund fahren morgen in den Freizeitpark. Aber mein Kumpel traut nicht noch nicht in den richtig spaßigen Sachen rein, was tun?

...zur Frage

Freizeitpark +Adrenalin?

In und um Deutschland. War schon : Phantasialand, Movie Park, Efteling, Toverland , Walibi Holland , Heide Park , Hansa Park, Europa Park , Holiday Park und Fort fun(😂)

...zur Frage

Achterbahn Notstopp

Kann eine Achterbahn während der Fahrt jederzeit stoppen?

...zur Frage

Ich haabe Angst?

Hallo :)

Ich gehe in paar Tagen mit meiner Klasse ( 10. Klasse ) zum Europa Park.. Ich bin männlich und habe etwas "schiss"... ich gucke mir im Internet immer Unfälle an z.B. Achterbahn stürzt ab usw... Ich denke immer das die Achterbahn abstürzt und es kitzelt immer wenn ich Achterbahn fahre. Das Kitzeln ist aber kein gutes Gefühl sondern eher nervt es mich. Was soll ich machen? Einfach nicht fahren? Was ist wenn meine Freunde fahren? zugucken?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?