Angst von der Unendlichkeit des Lebens

31 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Leben hat so viel zu bieten und die Welt so viele faszinierende Flecken, die es zu entdecken gilt. Gerade jetzt ist doch alles voll von Farben, Düften und Vorfreude auf die wärmeren Tage. Zeit in der wir uns mehr in der Natur aufhalten und uns an Gemeinsamkeiten mit Freunden im Freien erfreuen können ...

**..wandern, schwimmen, segeln, grillen, Lagerfeuer, singen, musizieren, Geschichten erzählen, tanzen, picknicken, Ausflüge, Boot fahren, Strandspaziergänge, surfen, Sonnenauf und Untergänge bewundern, tauchen, spielen, am See liegen und dösen, Drachen steigen lassen, Sport, reiten, lesen, Staudämme am Bach bauen, Blumen züchten, Muscheln, Steine oder Bernstein sammeln, aus Ästen und Zweigen Waldhäuser bauen, töpfern, Tiere und Pflanzen bestimmen, fotographieren, Biergarten, Konzerte, Freilichtbühne, ...etc. etc...etc. ..die Liste ließe sich endlos fortsetzen.*

All diese Dinge sind wahrscheinlich ganz banal - aber unbestreitbar erfüllen sie unser Leben mit Freude und machen es abwechslungsreich. Auch langweilig wird es nie, weil es immer weiter etwas zu entdecken und zu lernen gibt. Und mit Familie oder Freunden zusammenzusein macht immer wieder Spass...egal wie oft man sich sieht .. naja ;D

Das heißt das Leben ist voller Farben, wir müssen sie nur auf uns wirken lassen! Dazu müssen wir auch erkennen das es in großen Teilen von uns selbst abhängt, was in der Richtung unserer Aufmerksamkeit liegt. Denn das kann uns helfen unser Leben aktiv mitzugestalten, damit es sich gut, warm und sicher anfühlt.

Mach dir bewußt, was dir im "Jetzt" Freude macht - was dir Spass und Zufriedenheit bringt - was dir Geborgenheit ! Welche Träume würdest du gern verwirklichen? Überleg einmal - welche Möglichkeiten dir offen stehen würden, wenn du ewig leben könntest!


Die Bibel vermittelt tatsächlich ein Bild davon wie es sein wird ewig zu leben - allerdings spricht sie von einem Leben auf der Erde. Und so ist es nicht verwunderlich das unser Herz an den Dingen hier auf der Erde hängt, denn die Erde wurde als Heimat für uns Menschen so einzigartig gestaltet.

Die Bibel zeigt auch was beim Tod passiert. Der Mensch kehrt zum Erdboden zurück - wird wieder zu Staub. Wenn die Atmung zum Stillstand kommt, erlöschen auch Gehirn und Körperfunktionen (Prediger 9:5) Das "Nichts" ist vergleichbar mit einem Tiefschlaf - also auch nichts vor dem man sich fürchten müßte...

...und wie aus einem Tiefschlaf wird Gott auch Menschen eines Tages aufwecken und zum Leben zurückbringen - die Bibel nennt diesen Zeitpunkt "Tag der Auferstehung". Es wird also einmal ein Wiedersehen geben :-) Für mich sind diese Gedanken ehrlich gesagt, sehr tröstlich und deswegen habe ich auch keine Angst vor dem "danach"... und solange ich noch lebe - freu ich mich an den schönen Augenblicken dies es mir schenkt. Dasselbe wünsche ich dir auch ...

in diesem Sinne LG IID

http://www.youtube.com/watch?v=IHcSqaiLNeo&feature=relmfu

Ein ☆chen das mich besonders freut - herzlichen Dank :-)

0

Ich halte mich an Parmenides und Epikur und glaube an die Ewigkeit des Seins. Jetzt bin ich ein in geringen Grenzen bewusster Teil des Seins (gemessen an der Riesigkeit des Weltalls und seiner unendlichen Möglichkeiten - auch anderen Bewusstseins) wirklich winzig. Ich genieße das und sehe keinen Grund, das mir durch unbegründete Angst kaputt zu machen. Ich habe nichts gegen andere Vorstellungen, auch wenn sie mir manchmal etwas hochgegriffen vorkommen. Wogegen ich aber etwas habe, ist die Angstmacherei mit Vorstellungen, die vorne und hinten nicht beweisbar sind. Ob es Mystiker sind oder Leute, die von Nahtoderfahrungen berichten - alle sprechen sie von der großen Harmonie des Seins, fühlen sich befreit und so wohl, dass manche mit Nahtoderfahrung es sogar bedauern, dass sie wieder zurück mussten. Und wenn es so ist, dass wir als kleiner Tropfen, der die Erfahrung gemacht hat, ein kleiner Tropfen zu sein, wieder ins große Meer zurückkehren, mit unserem begrenzten Bewusstsein aufgehen im Bewusstsein des Ganzen (wovon niemand weiß, wie das ist, weil wir nur unser singuläres Bewusstsein kennen), was an dieser Vorstellung sollte Angst machen?

Hallo, du musst vor nichts Angst haben. Ich glaube fest daran, dass wir nicht nur einmal auf diese Welt kommen. Wir werden solange in verschiedenen Existenzen und Körpern wieder irdisch geboren, bis wir alle unsere Lektionen gelernt haben und ein höheres Bewusstsein erlangt haben, unsere Versäumnisse, Verfehlungen und Verirrungen aus vorherigen Leben bereinigt haben, dann dürfen wir für immer zuhause bleiben, bei Gott. Ich vergleiche die Geburt auf die Erde mit dem Sterben, mit einem Ausflug oder Schule, mit einem Weggehen von daheim und umgekehrt das Sterben als Geburt zurück in die Heimat. Nach jeder Erdenzeit erfolgt mit Hilfe der Engel oder Jesus eine Rückschau, um einen Plan für die nächste Existenz auszuarbeiten, zu unserem Besten. Es ist auch kein Zufall, als welcher Mensch wir an welchem Ort mit welchen Menschen zusammenleben und welche wir treffen im Lauf des Lebens. Alles ist eingebettet in einen großen sinnvollen Plan. Auch Zeit und Umstände unseres Heimgehens sind schon vorher festgelegt, nichts geschieht aus Zufall. Ich kann dir die Bücher von Hans Stolp und Bernard Jacoby empfehlen, da ist sehr schön der Sinn des Lebens und Sterbens beschrieben. Kannst auch googeln über Nahtoderfahrungen und Körperaustritte z. B. durch Unfälle. Da ist nichts, wovor du dich ängstigen musst, wir sind alle geborgen in Gottes Hand, auch wenn nicht alle an ihn glauben, er liebt uns trotzdem und wird uns nie verurteilen, strafen oder verlassen... LG, Sigi

Hallo,tsync, das hat Sigi gut auf den Punkt gebracht.

Wir tun das alles schon seit Aeonen so, alles ist gut.

0
@Injure

Danke dir für dein Empfinden, Injure....

0

Welche Theorien habt ihr für „das Leben nach dem Tod“?

Mich würde mal interessieren, was ihr glaubt, was nach dem Tod passiert. (Nicht mit dem Körper)

...zur Frage

Habe Angst im Leben etwas zu verpassen?

Hallo,

Ich bin 16 Jahre alt, und kurz gesagt, ich habe Angst, zu sterben, ohne etwas erlebt zu haben. Ich habe Angst, zu überleben ohne wirklich zu leben. Ich habe Angst, dass in der letzten Sekunde meines Lebens, wenn mein ganzes Leben vor meinem Tod an mir vorbei zieht, dass ich dann nur mich sehe, wie ich jeden Tag immer nur das gleiche langweilige Leben führe. Ich habe Angst, ohne Geschichten und Erlebnisse zu sterben. Ich möchte Geschichten sammeln in der kurzen Zeit, die ich dazu habe... Nur kann ich nicht. Ich habe Angst vor dem Tod, und nur Erinnerungen können diese lindern, und ich habe nicht einmal die Chance, Erinnerungen zu sammeln... Was kann ich tun?

...zur Frage

Warum wissen Menschen, die an Gott glauben, dass das ewige Leben nach dem Tod viel wichtiger ist als das irdische Leben?

Ist das ewige Leben für Menschen ohne Glauben unwichtig geworden? Wollen sie sich nur an das irdische Leben festhalten und das als einziges Leben annehmen? Wissen Sie nicht das es nach dem Tod kein zurück mehr gibt um noch in das ewige Leben zu gelangen? Das irdische Leben ist doch im Vergleich zu dem ewigen Leben nur von kurzer Dauer?

...zur Frage

Warum tun wir uns das Leben an und wie kommt man mit diesem klar?

Guten Abend, ich weiß nicht genau, wie ich mein Problem beschreiben soll und genau da liegt vermutlich auch schon mein Problem. Ich habe keine Ahnung, was mit mir los ist. Ich habe das Gefühl, jeden Tag ein bisschen mehr in ein Loch abzurutschen. Ich stelle mir täglich tausend Fragen und es macht mich kaputt, zu wissen, dass es einfach keine Antworten auf diese Fragen gibt. Es weiß niemand, was der Sinn des Lebens ist, es weiß niemand, ob es überhaupt einen Grund gibt, wieso wir leben, es weiß niemand, ob es ein Leben nach dem Tod gibt, es weiß niemand, ob es so etwas wie einen Gott gibt. Einheitlich würde die Gesellschaft vermutlich sagen, wir leben, um zu leben, um glücklich zu sein. Aber das kann ich nicht. Ich kann nicht glücklich sein, nur weil ich glücklich bin. Ich habe Ziele im Leben, ja, ich habe Vorstellungen, was mich glücklich macht, ja, ich habe Wege, glücklich zu sein, ja, aber ich weiß nicht, wieso ich diese Wege gehen sollte. Wieso sollte ich ein Leben leben, dessen Sinn es ist, einen Sinn zu finden? Wieso sollte ich mich nicht einfach von der nächsten Klippe stürzen? Mit diesem Gedanken hat vermutlich jeder von uns schon einmal gespielt, aber was hält uns davon ab, ihm nachzugehen? Ich persönlich habe keinen Grund, ihm nicht nachzugehen, außer vielleicht, dass ich Angst vor der Wiedergeburt habe. Ich habe Angst, dass der Tod nichts weiter ist als ein neues Leben. Denn was würde es mir dann bringen, mich zu töten? Richtig, nichts. Denn wieso sollte ich im nächsten Leben Antworten auf Fragen finden, die ich in diesem Leben auch nicht zu finden vermag? Ich habe einfach Angst, dass diese Abgründe in meinem Kopf und Herzen niemals verschwinden werden. Ich brauche einfach dringend jemanden, der mir hilft mit meinen Gedanken und Ängsten klar zu kommen. Der mir hilft, einen Platz zu finden, nicht in der Gesellschaft, nein, aber in mir selbst. Das mag vielleicht alles etwas wirr klingen, aber vielleicht ist das gut so, denn genauso fühle ich mich auch, einfach nur verwirrt und deplatziert im Leben. Ich habe schon öfters mit dem Gedanken gespielt, mich mal psychologisch beraten zu lassen, aber irgendwie habe ich auch da wieder Angst. Angst, dass meine Probleme nicht als Probleme anerkannt werden.

Um es zusammenfassend zu sagen, ich bin am Ende, ich weiß nichts mit mir und meinem Leben anzufangen und ich weiß nicht, was mir helfen kann. Ich bin jedem vom euch extrem dankbar, der mir einen Tipp geben kann. Und auf jeden Fall schon mal ein herzliches Dankeschön an jeden, der sich den Text bis zum Ende durchgelesen hat!

...zur Frage

Was meint ihr, was nach dem Tod kommt?

Es gibt ja so viele verschiedene Theorien. Leben nach dem Tod, Seele wandelt auf der Erde, unendlicher Schlaf... An was glaubt ihr?

...zur Frage

Wenn wir sterben kommt dann der Himmel das ewige Leben im Paradies übersteht die Seele dem tod?

Es gibt ja schon so viele natoderfahrungen und will mal wissen da ich Angst davor habe was ist

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?