Angst und Panikattacken während der Fahrstunden: Was kann ich dagegen tun?

3 Antworten

"Dieses Thema werde ich wahrscheinlich auch bei meiner Therapeutin bald erwähnen."

Nicht bald, sondern in der nächsten Stunden. Du steigerst Dich in einem total destruktiven Kreislauf hinein und wie Du schon sagtest, je länger Du Pause mit den Fahrstunden machst, desto schwerer wird es, wieder anzufangen und desto länger quälst Du Dich mit dem "ich bin so ein Versager"-Gedanken.

Evt. würde es helfen, das Gespräch mit dem Fahrlehrer zu suchen und ihm zu erklären, dass Du diese Panik hast und deswegen mehr Fehler machst als Du mit Deinem derzeitigen Können eigentlich tun würdest.

Ich hasse es einfach, ein Versager zu sein

du setzt dich selbst unter druck, das kann nie gutgehen, wie man es sieht. da mußt du lockerer werden.

Du solltest mit deinem Therapeuten darüber reden und zwar sobald dies möglich ist. Du bist kein versager, du brauchst nur etwas mehr Zeit als andere.

Angst vor Fahrstunden

Hallo! :) Ich (18) habe ein Problem. . Und zwar habe ich morgen eine Fahrstunde und habe jetzt schon total Angst davor. Ich bin seit fast 8 Monaten nicht mehr gefahren, da ich vorher eine Fahrlehrerin hatte und mich mit dieser überhaupt nicht verstanden habe. Sie wurde von Stunde zu Stunde immer ungeduldiger und unfreundlicher zu mir, da ich wohl nur sehr langsam Fortschritte machte. In meiner 5. Fahrstunde musste ich an einem Stoppschild anhalten und habe vergessen beim Bremsen die Kupplung ganz durch zu drücken und dann ging das Auto natürlich aus. Meine Fahrlehrerin fing dann an total zu meckern, wieso ich das denn noch nicht könnte, und dass man das ja nach der 5. Doppelstunde schon können müsse. Da ich sowieso schon total unsicher beim Fahren war, hat mir das dann sozusagen den Rest gegeben. Ich kam mir total unfähig vor und ich wollte erstmal keine Fahrstunden mehr machen (vielleicht etwas kindisch von mir). Nun habe ich mich dazu durchgerungen, einen anderen Fahrlehrer dieser Fahrschule anzusprechen und jetzt habe ich morgen halt die erste Fahrstunde mit ihm und bin total nervös, weil ich Angst habe, dass das wieder so wird. Was kann ich tun, dass ich keine Angst mehr vor den Stunden habe? Habt ihr Tipps oder habt ihr auch solche Erfahrungen gemacht?

...zur Frage

3. Fahrstunde und viele Fehler ?

Ich hatte vor kurzem meine dritte Fahrstunde und habe das Gefühl diese war schlechter als die Zweite. Mein Fahrlehrer musste mir öfter ins Lenkrad greifen und selbst sag ich mal anfahren, damit wir nicht liegen bleiben. Er meinte nur dass das noch alles wird, aber die letzte Fahrstunde war einfach viel besser und da musste er kaum eingreifen. Des weiteren klang er öfter ziemlich genervt, wenn ich gerade in den nächsten Gang schalten wollte, da war es ihm schon wieder nicht schnell genug. Ich hab Angst, dass ich ewig brauche, um den Führerschein zu machen, da meine Eltern auch nicht viel bezahlen wollen bis ca 25 Fahrstunden. Jedes Mal bin ich ziemlich nervös vor den Fahrstunden und kann nur jede Woche einmal fahren, weil das für ihn halt besser ist, aber ich hab das Gefühl, dass es besser wäre öfter zu fahren, da man dann nicht mehr so viel über alles nachdenkt etc. Wird das nach den ersten Fahrstunden besser? Und ab wann ist man nicht mehr so nervös?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?