Angst um Freunde?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

die Sache scheint Dich ja wirklich zu beschäftigen, was Dich wahrscheinlich auch in deinem alltäglichen Denken wahrscheinlich sehr beeinflusst. Auf jeden Fall scheint Dir ja bewusst zu sein, dass Du dich davon nicht zu sehr einnehmen lassen darfst, schließlich möchtest Du ja wissen wie Du die Angst loswirst, das ist schonmal gut!

Wie bei so vielen solcher Probleme gibt es natürlich keine richtige Lösung. Aber Du kannst versuchen mehr Vertrauen in sie zu haben. Sind es wirklich gute Freunde mit denen Du gerne Zeit verbringst oder sind es Menschen, die Dir ein wenig Aufmerksamkeit schenken und die Du ganz okay findest, aber trotzdem nicht verlieren willst?
Lass Dich nicht von der Angst beherrschen, sondern investiere lieber die Zeit und Kraft darin die Freundschaft aufzubauen oder zu stärken. Schlage öfters mal vor was gemeinsam zu unternehmen oder ähnliches. Dadurch entsteht ganz von alleine ein Gefühl der Verbundenheit, das die Angst immer weniger durchscheinen lässt. Außerdem merkt man dabei auch, wie sehr man die anderen wirklich mag und ob das Gemeinsame einem gut tut. Du solltest nicht nach Freunden greifen, egal wer es ist, das tut doch keinem der beiden Parteien gut. Oft lernt man Menschen nach einiger Zeit nochmal ganz anders kennen und Leute, die dich auf den ersten Blick nicht interessieren, können irgendwann gute Freunde werden oder andersrum.
Wichtig bei all dem ist, dass Du dich selbst nicht stresst. Sei offen für Bekanntschaften, Freundschaften und einfach nur Kontakt zu anderen und behandel andere so, wie Du es auch willst. Wie Du auf andere zugehst, gehen andere auch oft auf Dich zu. Und selbst wenn Du zurückgewiesen wirst, ist das kein Weltuntergang, Menschen verändern sich kontinuierlich, ändern ihre Meinung und treffen Entscheidungen, die manchmal nur von ihrer Tagesform abhängig sind. Menschen, die andere schlecht behandeln oder fallen lassen, haben oft selbst Probleme und Gedanken, mit denen sie nicht klar kommen und aus denen sie schlechte Schlüsse zeihen.
Mach Dir das klar und viele deiner Bedenken sind schon nicht mehr so schlimm!
Mach Dir nicht zu viele Sorgen, sondern beschäftige Dich mit Dingen und Gedanken, die Dir Spass machen. Menschen, die da dazu gehören ergeben sich oft ganz von allein und bleiben auch.

Alles Gute!

Du hast Angst vor dem allein sein. Für dir vor Augen, was deine Freunde alles an dir mögen. Frag sie was sie an dir schätzen. Arbeite an deinem Selbstvertrauen. 

Was möchtest Du wissen?