Angst-Phase beim Hund?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also mein Hund hatte so eine direkte "Angstphase" nie. Ich bin mit ihr die ganze Zeit gleich umgegangen, hab sie nicht betüddelt oder so sondern ihr einfach in jeder Situation Sicherheit gegeben und ihr gezeigt dass ich für Sie da bin und sie sich immer an mir orientieren kann.

Mittlerweile ist sie 18 Monate alt und ein super Hund geworden! ❤️

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die sogenannte "spokky-phase" haben welpen mit 8-9 wochen.

mit beginn der hundepupertaet haben manche hunde erneut eine phase der unsicherheit und angst.

wichtig ist, dass der hundebesitzer einerseits die aengste seines hundes ernst nimmt, andereseits den hund nicht betuettelt oder zu sehr beruhigt (das verstaerkt die angst), sondern die haltung einneimmt -o ja das sit krach( ein grosser hund, laermende kiner etc)..aber das ist nicht gefaehlrich - ich bin ja bei dir. 

weiche den sitautionen wo der hund schreckhaft reagiert nicht aus, sondern ermutige ihn weiterzugehen und sei selber mutig und stabil

mache dir bitte nicht zu viel sorgen, denn das eubertragt sich auf den hund!

unsicher, aengstliche hunde haben oft auch unsichere, aengstliche besitzer...damit tut man den hunden keinen gefallen.

liebe gruesse -ini 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe erst hier bei GF gelesen, das es eine solche Phase geben soll und hab mich da dann durchgelesen.

Ich kann mit meinen 50 Jahren Hundeerfahrung sagen, das meine Hunde solche Angstphasen noch nie hatten und ich das gar nicht kenne, hätten sie es gehabt, hätte ich mich schon längst belesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von inicio
19.07.2016, 12:50

ich kenne es nur bei anderen hunden.

aber es gibt es ...verunsicherte teenager und aengstliche hunde : 0

wie gesagt, das hilft ein soveraener hundebesitzer undes ist schnll ueberstanden.

aber ich kenne auch hundehalter, die dann sagen -oh mein kleiner wauzi mag keine grossen hunde, keine fahrraeder etc und vertaerken dann solche aengste unnoetigerweise.. LG

2
Kommentar von Prettylilthing
19.07.2016, 13:52

Ich habs nur aus dem Englischen übersetzt da heißt es 'Fear Stage' (lebe in den USA) kann in Deutschland ja dann durchaus diese Spooky Phase sein :)

0

Ich habe keine Ahnung was du mit Angstphase meinst. Wenn du deinen Welpen alles zeigst was er wissen muss und ihm beibringst dass er sich vor nichts und niemandem fürchten muss, dann wird er auch später keine Angst zeigen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt ist denn Dein Hund, und was für eine Rasse ist es?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Prettylilthing
19.07.2016, 13:47

17 Wochen & ein Australian Shepherd/Deutsches Kurzhaar

0

Was für eine Angsphase? Gut sozialisierte Hunde haben später auch vor nichts Angst! Außer vor das was du in der Sozialisierung vergisst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Prettylilthing
19.07.2016, 07:07

Zwischen dem 6. & 8. Lebensmonat durchleben fast alle Hunde diese Phase. Sowie zwischen der 8. Und 10. Lebenswoche. Mitunder ein Grund warum man die Welpen erst danach von der Mutter trennen soll...

2
Kommentar von HalloRossi
19.07.2016, 07:08

Unsinn! Hab ich noch nie erlebt! Wenn der Hund gut sozialisiert vom Züchter kommt und du da vernünftig weiter machst passiert da nichts.

1
Kommentar von Prettylilthing
19.07.2016, 07:09

Kein Unsinn...aber meine Frage ging ja an die, die schonmal damit zu tun hatten.

2
Kommentar von HalloRossi
19.07.2016, 08:14

Mag sein, dass das durchaus passieren kann. Aber die Wahrscheinlichkeit ist doch so selten. Der TS bringt das so rüber, als wenn jeder Hund urplötzlich in der Pubertät ängstlich wird. Ich habe über 20 Hunde gehabt, das ist noch nie vorgekommen. Aber natürlich wenn man einem Welpen aus den Tierschutz hat oder von Vermehrer ist die Wahrscheinlichkeit  natürlich gegeben. Der Grundstein, das zu vermeiden, wir aber jetzt, in der Welpenzeit gelegt. Mach man zwei, 3 pro mal eine Ausflug mit dem Welpen, so das er viele Geräusche, Untergründe, Tiere, Stadt und Land, Trecker, Fön, Rasenmäher, behinderte, Senioren, Kinder und Helmträger positiv erleben konnte, dann spürt man nichts von Angst

1

Was möchtest Du wissen?