Angst /pannik und reiten

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Vielleicht würde ein eigenes Pferd etwas bringen, vielleicht aber auch nicht. Ich glaube, das einzige, was dir helfen würde wäre ein Pferd , dem du richtig vertraust. Vielleicht kannst du auch mal Übungen machen wenn du reitest. Du lässt dich zum Beispiel an die Longe nehmen und machst die Augen zu. Da du ja ganz gut reuten kannst (wenn du früher schwierige Pferde geritten bist), kannst du das in allen gangarten ausprobieren und versuchen dabei völlig abzuschaolten und dich zu entspannen. ansonsten kannst du vielleicht mal einen Psychologen fragen. Es wäre wichtig, dass du ein Pferd reitest auf dem du dich sicher fühlst. Es wäre wahrscheinlich auch gut das Pferd erst einmal ein paar Wochen lang kennen zu lernen und dann nach und nach steigern. Erst nur ein paar runden schritt. ein paar tage später mal Trab. Dann kannst du auch mal eine kleine schrittrunde raus gehen, mal ohne Sattel reiten, usw. und dann irgendwann bist du soweit, dass du dich mit DIESEM Pferd traust zu gallopieren und mal eine richtige dressurstunde zu machen. Es ist wichtig, dass du dann für eine längere Zeit nur dieses Pferd reitest. Da kommt das eigene Pferd wieder ins Spiel. Es dürfte auch Vertrauen aufbauen, wenn du dieses (brave!!!!) Pferd besitzt und es nur auf dich fixiert ist. Das wäre auch gut, weil du dann selbstständig entscheiden könntest, wie viel du machst und weil ein eigenes Pferd im Normalfall sensibler ist als Schulpferd die 10-20 Reiter haben. Das eigene Pferd kommt aber nur infrage, wenn du es letztendlich behaltemn und reiten willst. Es bringt dir nämlich nichts, wenn du es dann totzdem nicht reitest! Solltest du dich für das eigene Pferd entscheiden würde ich dir je nach ansprüchen

A(Freizeitreiter): ein Wallach, ca 8-14 Jahre; gesund; Freiberger/Mecklenburger/Kaltblüter (halt einfach ein ruhiges gemüt)

B(Amateur-/sportreiter): EIn Wallach; 7-11 jahre; gesund; Hannoveraner, Oldenburger, Holsteiner, bayr. Warmblut ,ect (weil sie sportlich gut snd und vom charakter meistens anständig und ausgewogen)

Wallach deswegen wei sie ienfach am friedlichsten sind. Hengst kommt sowieso nicht in frage uind stuten können sehr zickig sein!!! Wenn du noch mehr Hilfe brauchst (oder evtl. einen Züchter, wo du gute Pferde bekommst) wende dich einfach im kommentar ncoh mal an mich! Ich hoffe dass ich dir helfen konnte! Glg kathiyy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 3112j
07.02.2015, 21:20

Danke für die nette Antwort! ich werd es mal probieren ,so zu machen wird nur etwas schwer weil ich zurzeit nur im Schulbetrieb reiten.

0

dann reite nicht,da du das Pferd damit unnötig nervös machst und es unangemessen reagieren könnte.Es zwingt dich keiner zu reiten,also tu es den Pferden nicht an!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?