Angst nie wieder gesund werden zu können?

6 Antworten

Das Problem ist vor allem, dass Du Dich eben nicht selbst lieben und annehmen kannst, wie Du bist - mit Deinen ganzen Macken und Fehlern, die letztendlich JEDER Mensch hat. Niemand ist perfekt und man sollte auch nie den Anspruch an sich selbst stellen, es sein zu wollen - das kann nicht klappen.

Ein guter Schritt ist, dass Du nun wieder zur Therapie gehst. Nur braucht das eben Geduld und oft stellen sich die ersten Fortschritte hier leider eben nur sehr langsam ein. Wenn Du am Ball bleibst, wird das aber, das weiß ich auch aus eigener Erfahrung!

Ich wünsche Dir viel Erfolg auf Deinem weiteren Weg!

Vielleicht hilft dir der Fakt, dass du dein Gehirn „umprogrammieren“ kannst, in extremen Situationen kann das helfen 💪🏻 Wenn du dir zum Beispiel manche Dinge oft genug sagst, dann bilden sich neue Nervenbahnen im Gehirn, und dein allgemeiner Zustand ändert sich. Viele Gewohnheiten die wir haben und nicht ablegen können, sind so entstanden, aus Routine, irgendwann sind diese Nervenbahnen so stark ausgeprägt, dass sie einen komplett einnehmen. Die kann man aber ändern, indem man anfängt, außerhalb seiner „Komfortzone“ zu denken (ich weiß, mit Komfort hat die ganze Sache nichts zutun, ich weiß nicht, wie ich das anders umschreiben soll, sorry ✨)

Aber ganz egal was du machst, die Wolken lichten sich irgendwann, ich sag dir das aus Erfahrung

29

Danke 🤗

Ich weiß nicht woher es kommt. Diese Gefühle kommen einfach unkontrolliert aus dem Nichts. Dann kann ich mich nicht mehr beruhigen und möchte sterben.

Irgendwann ist es dann vorbei.

Ich hasse mich selber total und immer wenn irgendwas anders läuft als gewollt sehe ich das als Misserfolg an und ich denke, dass ich nichts kann und dumm bin. Dann will ich mich selbst bestrafen und denke ich bin überflüssig und zu nichts gute auf der welt 😉

0
41

Du guckst falsch rum. Was du schon kannst, das kannst du doch schon. Sei der, der das schon kann und der, der weiter lernen will und dabei wächst in der Lebensschule. Immer weiter aufwaerts die Lebensleiter. Das muss nicht schnell gehen, nur im Fluss bleiben. Vergleich dich nicht mit anderen. Du brauchst nur du sein u dich selbst übertreffen, ist lernen wollen.

1

Das klingt nach einer schweren Depression, und deshalb ist Deine Entscheidung Dich in Therapie zu begeben, der einzig richtige Weg gewesen.

Wichtig ist nur, dass Du alles, absolut alles Deinem Therapeuten erzählst. Also nichts zurück behältst, ganz egal wie negativ Du es auch empfinden magst.

Ein Therapeut weiss um alle schlimmen Gedanken und Empfindungen Bescheid, und es gibt nichts, wovor Du Dich genieren müsstest.

Doch wirklich helfen kann er Dir nur, wenn Du absolut ehrlich bist.

Dann wird alles gut !!!

29

Danke 😊

Aber das ist halt voll schwierig von der Vergangenheit zu erzählen und es gibt Sachen, die habe ich noch nie jemandem erzählt.

Oft sind Therapeuten auch extrem unfähig und nicht so hilfreich 😟

0
22
@nai96

Dann musst Du den Mut haben, den Therapeuten zu wechseln. Leider fallen einem die wichtigsten Dinge nich einfach in den Arm. Du musst begreifen, dass Du Dich für Dein Leben auch einsetzen musst, um es so zu gestalten, damit es lebenswert wird. Wie schwer das sein kann, weiss ich aus Erfahrung. Doch Du hast nur Dich selbst - bist Du nicht bereit etwas für Dich zu tun, dann bist Du verloren, mein Kind. Denn es gibt niemanden, der es für Dich tun würde.

2
29
@Bonnie627

Naja ich habe schon Glück gehabt überhaupt was zu finden :) so einfach ist das mit dem wechseln leider nicht.

Ich möchte eigentlich was tun, dass es mir besser geht, ich weiß leider nicht wie das geht

Aber du hast schon recht 🤗

0
22
@nai96

Das wäre das Thema Nummer Eins beim nächsten Therapeutenbesuch - dass es Dir überhaupt nicht besser geht. Denn dann muss der Therapeut seine Behandlung ändern. Nur wenn Du es nicht sagst, glaubt er am richtigen Weg zu sein.

1

Kann ich Tanzlehrerin werden? Oder Backgrounddancer etc.?

Ich Liebe tanzen und ich mache das jetzt auch schon länger nur habe ich noch nie vor vielen Leuten eine Choreo aufgeführt. Nicht weil ich angst habe sondern weil ich noch keine Chance dazu bekommen habe. Jetzt ist mein Problem aber das ich nie Referate, Rollenspiele oder ihrgendwelche Presentationen gehalten habe, da ich davor mega Angst habe und auch rot werde und so zitterig.(das kennen ja bestimmt manche) Wenn ich vor anderen Tanzen würde, würde ich bestimmt auch rot werden, was jetzt von meiner Seite aus nicht so schlimm wäre aber ist der Tanz dann überhaupt noch gut ? Die Leute die den sehen denken dann doch bestimmt ich habe nichht genug selbstbewusst sein oder so und bringe den Tanz nicht gut genug rüber... Oder wenn jemand auswählen soll zwischen mir und jemanden anderes wir aber gleich gut wären, aber ich nur rot werde, würde man doch die andere Person aus Prinzip nehmen oder nicht ? Was denkt ihr ?

...zur Frage

Ich werde es nie wieder so gut haben wie damals?

Ich hatte es im Leben immer gut und schön einfach. Nun bin ich zu Beginn letzten Jahres in ein tiefes Loch gestürzt und komme dort nicht mehr raus.

Ich (mittlerweile 24) habe deswegen keine Lust mehr zu leben. Es mag vielleicht wieder bessere Zeiten geben, aber es wird nie wieder so schön wie damals.

Diese Lebensphase stinkt, die ist ein totaler Flop. (ähnlich wie Windows Vista oder 8 damals)

Und ich dachte damals, die Pubertät ist schlimm. Aber das, was ich jetzt durchmachen muss, ist ganz, ganz, ganz schlimm.

Ich will mich jetzt nicht umbringen. Aber ich will eine Methode haben, um mich einfach umzubringen, wenn es mir wieder ganz schlecht geht.

Wie gesagt, wenn ihr mir jetzt damit ankommt, dass es wieder bergauf geht, dann lasst mir gesagt sein, dass ich schon seit fast 2 Jahren darauf warte und es nie wieder so schön sein wird wie damals.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?