Angst nicht aktzeptiert zu werden. Stehe aus gleiche Geschlecht

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wal

ich stehe schon seit Jahren aufs gleiche Geschlecht, verstehe mich aber auch mit Frauen sehr gut - nicht mit allen, aber doch mit vielen. (Anm. Auch Männer können Zicken sein!) ;-) OK, eine therapeutische Wohngruppe habe ich nie kennen gelernt, aber wenn du dort warst, hast du vmtl. noch ganz andere Probleme als deine latent geäußerte Vermutung, homosexuell zu sein.

Aber tröste dich... man "wird" nicht homo oder bi, sondern ist es und "bemerkt" es eben irgendwann - zum Teil im Kindesalter, teils in der Pubertät oder manchmal gar erst im Erwachsenenalter... aber man hatte diese sex. Orientierung schon immer in sich. Nur sie zu bemerken, raus zu lassen, zuzulassen... das sind ganz andere Hausnummern!

Mag sein, dass die Ablehnung und die ein oder andere Enttäuschung seitens "des anderen Geschlechts" deine Meinung noch weiter bestärkt haben - aber sie drängen dich nur mehr und schneller in die Richtung, die du sowieso schon (unbewusst) immer angestrebt hast.

Das andere Thema ist... andere werden dich akzeptieren oder zumindest in der Mehrzahl akzeptieren, wenn du dich selbst akzeptierst, wie du bist. Wer da sitzt, wie ein Häuflein Elend und nur lasziv aus dem Fenster starrt... meinst du, so jemanden finden andere "toll", "anziehend", "als Vorbild geeignet nach dem Motto 'mann... so fest im Sattel möcht ich auch mal sitzen'"? Nööö... sorry... Aber wenn du dazu stehst, was und wie du bist, anderen bis an die Nasenspitze gegenüber trittst und sagst "richtig, ich bin schwul/lesbisch, irgendwelche Fragen oder Einwände dazu?"... Dann wird man dich "für voll" nehmen, dich eher akzeptieren und (insgeheim) vlt. sogar etwas bewundern, wie selbstsicher du zu dir selbst stehst. Ja und mit so jemandem... der weiß, was er/sie ist und will... an so jemanden lehnt man sich doch gerne mal an...

Oh... ich laber schon wieder... also lange Rede kurzer Sinn: akzeptiere dich erst mal selbst und dann kommt der Rest wohl fast automatisch... etwas Mut und Überwindung gehört natürlich gerade am Anfang und in deiner jetzigen Situation dazu... aber wo ein Wille ist, ist auch ein Gebüsch... oder so ähnlich^^ Viel Erfolg und die Anzahl an bisherigen Beziehungen ist ja wohl nullinger dazu geeignet, etwas über der (deine!) Qualität/en auszusagen, also reduziere dich nicht selbst und liefere anderen noch die Steilvorlage für Ausgrenzung und Mobbing - du packst das schon :-)

Dornpfaelzer 16.08.2013, 19:39

dankeschön für die Auszeichnung! ;-)

0

Ich verstehe dich ganz gut . ich denke mir mal dass lernen musst , einfach die gefühle freienlauf zu lassen ,egal wie . Durch die unsicherheit kommt dieses gefühl von sich selbst nicht aktzeptieren zu wollen bzw zu können . Denk doch einfach mal so : 1. Ich reskiere alles und lebe mein leben und werde glücklich . oder 2.ich lebe mein leben nicht und bleibe immer unglücklich .

i ch würde 1. Wählen denn das ist doch am wahrscheinlichsten ;)

glaub mir 2 ist nicht toll !!!

Alter die hätten von mir schon längst eine geballert bekommen denn erstens ist es doch nicht schlimm schwul oder lesbisch zu sein und zweitens kannst du doch da garnichts für, und wer das nicht versteht ist kein(e) wahre(r) freund(in). also sag es frei herraus und sei stolz drauf..... ein freund von mir hat sehr viele auch weibliche freunde bekommen als er gestanden hat das er schwul ist also keine sorge. ich hoffe ich konnte dir helfen und du findest gute freunde... Liebe, liebe Grüße Chanta

Ja es stimmt tatsächlich, dass Schwule/Lesben oft nicht akzeptiert werden, weil es (angeblich) lustig ist -_-. Aber, dass du Schwul bist ist doch nicht deine Schuld.Eine wirkliche Gleichberechtigung aller sexueller Orientierungen ist eine schöne Utopie, auf die mensch sicherlich noch recht lange warten muss. Was kannst Du tun? Sich zu verlieben ist eigentlich eine wunderschöne Sache... wenn da nicht auch noch Herzklopfen, Bauchschmerzen und andere heftige Gefühle wären. All das kann zu einer ziemlichen Belastung werden. Noch viel belastender kann es sein, wenn die aufsteigenden Gefühle nicht gezeigt werden dürfen, aus Angst, deshalb ausgestoßen oder angegriffen zu werden. Die Witze und Sprüche sind bekannt: "schwule Sau" oder "blöde Lesbe". Und deine Freunde lässt Du einfach gehen -wenn sie dich nicht mal unterstützen! Steh doch zu dem was Du machst. Und ob die Leute es schön oder lustig finden ist meiner Meinung nach so was von egal -so solltest du auch denken. Ich finde sowas MUTIG, wenn Schwule/Lesben in der Öffentlichkeit zu Ihrer Liebe stehen :) Mach einfach dein Ding bitte ! Ich wünsche dir dann noch viel Glück :)

Was möchtest Du wissen?