Angst mich bei Tageslicht zu zeigen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

in der Pupertät ist das ein äusseres Zeigen dass du körperlich reifst sprich von kindlicher zur Erwachsenenhaut. Dieser Umbaz fürt zu hautirritationen ( pickel ). Das ist für andere ein Zeichen dass du zur Frau wirst also durchwegs positiv. Bei Erwachsenen kann Ernährungsumstellung bzw Darmsanierung helfen da die Haut sowas wie ein Spiegelbild der Darmgesundheit ist.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mineefee
20.02.2017, 06:12

Danke für deine hilfe aber aus der Pubertät bin ich schon draußen pickel hab ich auch nicht so wirklich..nur diese narben und riesigen poren stören mich unglaublich.. und auf meine Ernährung achte ich auch ziemlich gut

0

Uff, mühsame sache was du da hast, kann es nur erahnen, die blicke, die nervenden fragen, das getuschel, ätzend! Gib bei den fragen kurze standartantworten! Beachte die blicke nicht! Du brauchst viel mut und viel selbstvertrauen, um klar zu kommen. Wenn möglich finde freunde, welche dich gerne haben, so wie du aussiehst und so wie du bist. Mache kleine schritte an der öfentlichkeit am hellen tag. Gehe zuerst dorthin, wo du wenig angeschaut wirst, wo es dir wohl ist, natur usw. Vergrössere langsam den raum in dem du dich bewegst. Lasse dich niemals entmutigen! Niemals! Werde etwas frech! Lerne dich selber lieben, so wie du bist. Akzeptiere dein aussehen. Erobere die welt zurück! Viel, viel kraft und mut wünsche ich dir! Habe es gut! Patrickson

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warst Du schon in letzter Zeit bei einem Hautarzt? Bei Problemen mit der Haut ist das der erste Ansprechpartner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Du,

du kannst Dir gar nicht vorstellen wie sehr ich Dich verstehen kann. Ich habe eine Erkrankung des Zahnschmelzes der Zähne (aller Zähne). Um das richten zu lassen brauche ich schwerwiegende Eingriffe, die aber die Krankenkasse nicht übernimmt. Schmerzmittel gelten bei mir schon als Nahrungsergänzungsmittel und ich traue mich nicht mehr unter Leute. Ich hatte einen guten Job bei der Süddeutschen Zeitung (Chef der telefonischen Kundenbetreuung). Weg. Klar, wer redet schon mit einem ohne Zähne der so stark lispelt, daß er sich selbst kaum noch versteht. Der einzige Mensch (außer meinen Eltern) ist mein Mann. Alle anderen haben sich verzogen oder haben fadenscheinige Argumente warum sie mal wieder nicht "vorbeikommen können" etc, ... .Aber ich will nicht jammern und du hast wenigstens noch einen Job auch wenn er in der Nacht ist. Du hattest die Frage und ich Jammer hier rum. Zieh dich nicht zurück! Lebe dein Leben. Ich weiß nicht was aus mir wird, aber Du wirst es schaffen. Alles Liebe und Gute wünscht Tom aus München! Schreib doch mal eine PN.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?