angst, ist mir zu helfen, ich glaube nicht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also zum Leben nach dem Tod: es gibt Nahtoderfahrungen. Man kann im Internet ja mal nach "Wissenschaftler Nahtoderfahrung Buch" suchen oder "Mädchen begegnet Jesus" (beides ohne Anführungszeichen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@ guezli3

Doch dir kann man helfen, wenn du dir helfen lässt und auch bereit dazu bist.

Rede mit einem Psychologen, du scheinst unter Verlustängsten zu leiden und durch eine Therapie kannst du herausfinden, woher das kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ich habe die selbe Angst. ich denke in einer gewissen Weise ist das natürlich. Aber mir geht es auch oft so, dass ich sehr viel am Tag darüber nachdenke.

Ich weiß nicht wie es bei dir ist. Ich sträube mich psychologische Hilfe anzunehmen, obwohl es vielleicht helfen würde. Meine Freundin ist selbst Angstpatientin und die kriegt regelrechte Panikattacken bei Themen, die vollkommen irrational sind und sonst keinem Menschen Angst machen würden.

Wenn es dich wirklich belastet ist ein Gespräch mit einem Psychologen sicherlich sinnvoll. Ansonsten würde ich es eher als begründete Angst vor der Ungewissheit ansehen.

VG
Kevin 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?