Angst in die Schule zu gehen, Hilfe :(?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Heii. Ich glaube deine angst besteht darin, dass du dort nimand kennst. Angst hat jeder und wenn man erst drin ist merkt manvdas es dovh nicht so schlimm ist. Mobbing gibt es überall am besten machst du dein ding. Versuch dort nicht dazu gehören zu wollen. Die schule ist kein wettkampf, wer beliebt ist und wer nicht. Du hast gesagt du willst dort studieren, lass dich wegen kleinen dingen nicht die zukunft vermasslen. Geh dort hin und denk immer dran das du ein ziel im kopf hast. Sei selbstbewusst, du selbst und versuch dich nicht zu verstellen. Denk einfach an deine zukunft und lass dich nicht verunsichern.

Hier noch paar tipps: quelle wikihow

Erkunde die Schule im Voraus. Bevor die Schule beginnt, solltest du sie mit deinen Eltern besuchen. Finde heraus, wo dein Klassenraum sein wird, wo die Sporthalle ist, wo die Fachräume gelegen sind und wie du von überall am schnellsten die Toiletten finden kannst

Lerne die Lehrer kennen. Dich vor dem Beginn der Schule mit den Lehrern vertraut zu machen, wird dir die Eingewöhnungszeit in der neuen Schule ebenfalls erleichtern. Lächle und stelle dich freundlich vor. Finde die wichtigsten Informationen heraus: Welche Fächer unterrichten sie, in welchen Räumen tun sie es, wie heißen sie, etc.

Lies dir die Broschüre der Schule durch. Wenn du im Voraus lernst, was an dieser Schule für besonders wichtig erachtet wird, wird es dir leichter fallen, dich anzupassen. Wenn Broschüren ausliegen, dann schnappe dir eine, oder lade dir eine im Internet herunter. Du findest sie meistens auf der Webseite der Schule. Lies sie dir dann mit deinen Eltern durch, damit sie dir einige Dinge erklären können, wenn dich etwas verunsichert. Wenn die Schule keine Broschüre hat, dann lies dir ihre Webseite durch, um auf diese Weise einen ersten Eindruck zu bekommen.Die Broschüre könnte auch ein paar interessante Fakten über die Schüler, die Lehrer und die Schule sowie seine Geschichte beinhalten. Reinschauen könnte sich also lohnen.

Wisse, was für Aktivitäten von der Schule aus veranstaltet werden.

Sammle deine Schulsachen zusammen. Lasse dir eine Liste mit all den benötigten Unterrichtsmaterialien geben. Besorge dir all diese Sachen und sorge dafür, dass du sie stets zur Hand hast, damit du sie mit in die Schule nehmen kannst.

Schlafe dich aus. 

  Vor deinem ersten Schultag solltest du früh ins Bett gehen, damit du am Morgen frisch und ausgeruht in deinen ersten Tag starten kannst. Wenn du dich gut fühlst, wird dir das dabei helfen, dich nicht allzu nervös zu fühlen. Versuche, mindestens 8 bis 9 Stunden Schlaf zu bekommen, 

Sprich mit deinen Eltern über deine Bedenken. Auch deine Eltern haben Veränderungen durchgemacht und mussten auch mal die Schule wechseln. Frage sie, wie sie sich dabei gefühlt haben, als sie in deinem Alter waren.

Tue, was die Lehrer dir sagen. Wenn du neu an einer Schule bist, solltest du dich genau an die Vorgaben der Lehrer halten. Du musst ja kein Schleimer sein, aber einen guten Eindruck auf die Lehrer zu machen hat noch niemandem geschadet. Im Gegenteil.

Erledige deine Hausaufgaben gewissenhaft und versuche, ein guter Schüler zu sein. Wenn du in der Schule dein Bestes gibst, wird dir das ebenfalls beim Eingewöhnen helfen. Du bist sicher durch den Schulwechsel bereits gestresst genug, da brauchst du keine zusätzlichen Probleme durch schlechte Noten.

Freunde finden:

Lerne, wie du dich am besten vorstellen kannst. Es kann ganz schön unangenehm sein, sich bei neuen Leuten vorzustellen und ein Gespräch mit ihnen zu beginnen, besonders dann, wenn du schüchtern bist. Sobald du jedoch das Eis gebrochen hast, wirst du dich vielleicht bald schon inmitten neuer Freunde finden. Wähle jemanden aus, dem du dich vorstellen möchtest. Lächle und sage Hallo. Sprich zunächst über etwas, was mit der Schule zu tun hat, zum Beispiel: "Wir sind im gleichen Englischkurs" oder "Was war gleich noch die Hausaufgabe?"

Übe dieses Gespräch mit deinen Eltern, deinen Geschwistern oder sogar deinem Haustier.Du kannst dir natürlich auch andere Wege einfallen lassen, um ein Gespräch zu beginnen. Du könntest jemandem ein Kompliment wegen seiner Kleidung oder seines coolen Notizbuches machen.

Versuche schon vor Schulbeginn neue Leute zu treffen. Wenn du schon ein oder zwei Freunde gefunden hast, bevor die Schule für dich beginnt, kann das echt hilfreich sein, da du dich dann nicht mehr so allein fühlen wirst. Vielleicht triffst du ja jemanden im Park oder im Sommercamp. Es kann hilfreich sein, wenn du während deiner ersten Stunden ein paar bekannte Gesichter im Klassenraum siehst

Sei ganz du selbst. Es kann sehr anstrengend sein, so zu tun, als sei man jemand anderes, nur um irgendwie dazuzugehören. Versuche also, einfach nur du selbst zu sein. Mache dir keine allzu großen Sorgen darüber, was andere von dir denken könnten

Überlege dir gut, mit wem du dich anfreundest. Wenn du neu an einer Schule bist, kannst du dich im Prinzip mit jedem anfreunden. Es ist natürlich verlockend, dich direkt zu den "coolen Kindern" zu begeben. Du solltest dich allerdings lieber in Gesellschaft von Leuten begeben, bei denen du dich wirklich wohlfühlst. Denn auch hier gilt es, einfach du selbst zu sein. Wer sind also die Leute, die dich mögen, ganz so wie du bist? Wer sind die, die dich mit Respekt behandeln?

Setze dir Ziele. Indem du dir für jeden Tag oder jede Woche Ziele setzt, kannst du deinen Fortschritt genau verfolgen und so erkennen, wie gut du dich wirklich einlebst. Du könntest dir sagen: "Diese Woche werde ich einen Blick in eine der AGs werfen", sodass du sehen kannst, dass du wirklich dein Bestes gibst, hier deinen Platz zu finden.Ein gutes Ziel ist es auch, dir vorzunehmen, jeden Tag drei neue Leute zu grüßen.

Sei geduldig und bleibe stets positiv. Es kann etwas dauern, bist du dich richtig eingelebt hast. Wenn du auch nach 6 Wochen noch Probleme hast, dann sprich mit deinen Eltern darüber. Sie können dir sicherlich helfen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen

lg. Nina

Mobbing gibt es überall. Du solltest versuchen, der Sache eine Chance zu geben, denn die Möglichkeit, daß Du dir grundlos Sorgen machst, besteht definitv. Freu Dich darauf, daß du dich weiter um Deine Zukunft kümmern kannst und schau Dir das Ganze erst einmal an ;)

mir geht es ja nicht um mobbing, mir ist es sogar relativ egal ob mich kleine kinder "mobben" werden(bin 18 und wäre dann 1-2 jahre älter als die meisten) .... ich weiß nicht wovor ich angst habe, ich weiß aber dass meine Angst und Verzweiflung sehr groß ist.

0

Wenn ich richtig verstehe hast du schon einen Realschulabschluss. Wieso gehst du dann denn weiter zur Schule? Ich gehe mal davon aus, dass du dein Abitur nachholen möchtest?

Du musst ja nicht weiter zur Schule gehen. Du hast immerhin einen Realschulabschluss und damit kommt man eigentlich auch sehr weit. Du könntest z.B. nach einer Ausbildung den Meister machen oder dich sonst irgendwie weiterbilden und danach könntest du sogar studieren gehen.

Mit Abitur hat man ehrlich gesagt keine Vorteile, außer dass man studieren kann. Studieren kann man aber auch wenn man sich nach einer Ausbildung weiterbildet.

Das Abitur nachzuholen dauert genau so lange wie eine Ausbildung abzuschließen und mit einer Ausbildung wärst du besser dran als nur mit Abitur.

 

Ich möchte unbedingt studieren. Ausbildung ist leider nicht so meins... 

1

mit abitur kann man sehr vieles, ich möchte zb beim gehobenen dienst im zoll, das geht nur mit abitur. Es gibt vieles wobei man Abitur braucht, außerdem, wenn man Abitur in der Tasche hat und danach studieren geht, ist man hoch ausgebildet und kann man mehr Geld verdienen als wenn man jetzt irgendeine Ausbildung anfangen würde.

2
@aapje2000

#aapje: Um beim Zoll eine Ausbildung machen zu können reicht ein Realschulabschluss. Man wäre nach der Ausbildung im mittleren Dienst. Nach ein paar Jahren Berufserfahrung kann man in den gehobenen Dienst aufsteigen, dazu braucht es kein Abitur!

0

Geh doch erst mal hin. Du mußt nicht zwingend gemobbt werden.

Sei freundlich und versuch dich anzufreunden. Anders gehts nicht sorry.

Viel Glück

Das gibt es in der Hauptschule, Realschule, Gymnasium, Berufsschule, Betrieb. Da ist es egal ob die Leute 6 oder 25 sind.

... was genau meinst du?

0
@Stockholder

achso, ja, das weiß ich. Das macht mir ja nicht wirklich Angst, sondern die Schule an sich. Meine Selbstzweifel, was wenn ich das nicht schaffen kann, was wenn ich wieder wie früher anfange zu schwänzen und somit alles zerstöre. ich habe vor mir und selber und vor meinen Schwächen Angst ):

0
@iremm58

Na, wenn Du weißt, daß Du davor Angst hast, musst Du dir, entschuldige, einfach selber in den A... treten. 

0

Selbstbewusst an die Sache rangehen.

Was möchtest Du wissen?